Erdbeertarte mit weißer Kaffeemousse

22. April 2018 13 Kommentare
Erdbeertarte Kaffeecreme
Wie wunderbar Erdbeeren und Kaffee harmonieren zeigt diese Erdbeertarte! Dabei würde beim Anblick dieses Kuchens wohl kein Gast darauf kommen, das sich das Aroma des beliebten Getränks im Inneren befindet, weil nichts Dunkles zu sehen ist. Und dennoch schmeckt die helle Mousse herrlich süß-herb nach den gerösteten Bohnen, weil wir die Sahne mit eben diesen aromatisieren, aber keinen gebrühten Kaffee, oder Instantpulver verwenden. Das frische Erdbeeren wunderbar zu diesem Geschmack passen, brauche ich wohl all denen nicht zu erzählen, die gerne eine Stück Erdbeerkuchen mit einer Tasse Kaffee genießen. Gebettet auf kusprigem Mürbeteig, der auch garantiert nicht durchweicht, da wir ihn mit einer „Schokodurchweichsperre“ versehen, wird daraus ein Gedicht!

Erdbeertarte Kaffeecreme

Erdbeertarte mit weißer Kaffeemousse

Zutaten: Mürbeteig
200 g Mehl
1 Ei
70 g Zucker
100 g Butter
3 EL gem. Mandeln
1 Prise Salz
50 g Zartbitterschokolade

 

Zutaten: Erdbeerbelag
500-600 g Erdbeeren
75 g Gelierzucker 2:1
1-2 EL Zitronensaft
ergibt 1 Erdbeertarte mit 28 cm  Durchmesser
Zutaten: Cafecreme
400 ml Sahne
150 g Mascarpone
100 g Puderzucker
100 g Schmand
2 leicht gehäufte TL Agar Agar
4 EL Kaffeebohnen
1/2 Vanilleschote

Zubereitung: Erdbeertarte mit weißer Kaffeemousse

Zubereitung: Mürbeteig

Alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten.
Zwischen 2 Bögen Backpapier ausrollen und eine gefettete Tarteform (28 cm) damit auskleiden.
Für 30 Minuten kalt stellen.
Den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Die Tarteform mit einem Bogen Backpapier auslegen und mit getrockneten Hülsenfrüchten auffüllen.
Den Mürbeteig für 18 Minuten backen, dann Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und nochmals für 5 Minuten weiterbacken.
Auskühlen lassen.
Die Zartbitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Innenseite des Mürbeteiges bestreichen.
Erneut auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Kaffeecreme

200 ml Sahne mit Kaffeebohnen in einem Topf aufkochen, kurz ziehen lassen.
Kaffeebohnen entfernen und die Sahne etwas abkühlen lassen.
Restliche Schlagsahne steif schlagen.
Mascarpone, Schmand, Puderzucker und das Mark der Vanilleschote miteinander verrühren.
Die aromatisierte Sahne mit Agar Agar vermengen und unter Rühren zum Kochen bringen.
1-2 Minuten köcheln lassen, dann von der Herdplatte ziehen.
2 EL der Mascarpone-Masse in die Agar Agar-Sahne rühren.
Nun den gesamten Topfinhalt zügig in die Mascarpone mixen.
Schlagsahne unterheben und auf dem Mürbeteigboden verstreichen.
Für ca. 3 Std kalt stellen.

 

Zubereitung: Erdbeerbelag und Fertigstellung

Erdbeeren waschen, putzen und vom Grün befreien.
150 g Erdbeeren pürieren und mit Zitronensaft und Gelierzucker in einen Topf geben.
Die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden und auf der Erdbeertarte verteilen.
Topfinhalt unter Rühren 4 Minuten köcheln lassen und auf den Erdbeerscheiben verteilen.
Erdbeertarte nochmals kurz kühl stellen.
Erdbeerkuchen

Erdbeertarte mit Kaffeemousse

 Ebenfalls sehr lecker und mit Erdbeeren ist dieser Zebrakäsekuchen mit Erdbeeren!

13 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

Claudia 9. Mai 2018 at 12:51

hallo jörg,

ich würde den kuchen gerne backen, allerdings folgendes abändern wollen:

-mascarpone und schmand möchte ich austauschen, um diese nicht extra zu kaufen.. mein kühlschrank hat frischkäse, magerquark, einen rest creme fraiche (ca 80g) und 3,5er joghurt im angebot. die mascarpone 1:1 vielleicht mit frischkäse ersetzen, den schmand mit creme fraiche und etwas zitrone?

-bevor ich deinen tipp zum reinen agar agar entdeckt hatte, habe ich mir mal veg. geliermittel von dr. o gekauft. laut anweisung entspricht wohl ein beutel (4gr) 1-3 blatt tier. gelatine bzw wird für 100 ml flüssigkeit benötigt . kannst du mir sagen, wieviel ich davon verwenden sollte um ein ergebnis wie mit deinen 2 tl agar zu erhalten?

lieben dank für ein feedback und morgen einen schönen feiertag,
lg claudia

Reply
Joerx
Joerx 11. Mai 2018 at 12:07

Hallo Claudia,
du kannst die Mascarpone sicherlich durch Frischkäse ersetzen, allerdings wird das Ergebnis natürlich etwas sauerer. Wie gut das geschmacklich zum Kaffee passt, wirst du sehen. Ist aber bestimmt auch lecker! 😉
Zu dem Geliermittel kann ich kaum was sagen, weil ich das nur 1-2 Mal verwendet habe?!
Wenn man von meiner Agar Agar-Menge auf Gelatine umrechnet, wären das ca. 12 Blatt. Das widerrum wären dann auf dein Geliermittel übertragen 5 Beutel! Für die du auch 500 ml Flüssigkeit zum Aufkochen brauchst, die hättest du aber nicht. Genau aus diesem Grund mag ich diese Produkte nicht.
Eigentlich würde ich denken, das du mit 3-4 Beutel locker auskommen müsstest, aber das ist nur mein Gedanke, darauf gebe ich keine Garantie.
Tut mir leid, das ich nichts genaueres sagen kann, aber ich möchte nicht für ein Kuchenunglück verantwortlich sein! 😉
LG, Jörg

Reply
Silke 12. Mai 2018 at 7:23

Ich habe das agar agar von ruf benutzt, es ist immerhin 25%ig. Ein Beutel entspricht 6 Blatt Gelatine, ich habe einen Beutel genutzt und die Creme ist sogar ohne Kühlschrank, nur im Keller, über Nacht richtig schön fest geworden!

Reply
Joerx
Joerx 12. Mai 2018 at 9:22

Hallo Silke,
das ist doch mal ein hilfreicher Kommentar! Vielen Dank dafür.
Ich hoffe, die Tarte hat dir auch geschmeckt?! 😉
LG, Jörg

Reply
Silke 14. Mai 2018 at 7:52

Oh Jörg, die Tarte ist absolut mega lecker, definitiv mein neuer Liebling für die Erdbeersaison! Einfach, schnell und absolut überraschend und rund im Geschmack, total meins! Ich hatte die Bohnen auch lange in der Sahne ziehen lassen, musste keine Kindertaxi spielen, aber ich glaub, das hat der Sahne gut getan, der Geschmack war sehr lecker intensiv! Zum Wochenende gleich nochmal, und das passiert bei mir selten! Vielen Dank für das tolle Rezept!

Reply
Silke 14. Mai 2018 at 7:53

Ah, ich hab sie mit Veilchen und Gänseblümchen aus dem Garten dekoriert, war also auch optisch schon top! 🙂

Reply
Claudia 12. Mai 2018 at 21:19

huhu jörg,

kein unglück, eher ein disaster 😂 aber das lag nicht nur an der dosierung des geliermittels – kaffeesahne überkochen lassen, sahne zu butter geschlagen, teig trotz blindbacken noch hochgegangen und letztendlich waren 3 beutel doch zu viel.. die masse ist so schnell angegangen, dass es griesig wurde.. es war gestern eindeutig nicht meins – hat sich den ganzen tag weiter so durchgezogen (ist doch erst morgen der 13.😉)

nun gut, haken dran und das ganze heute nochmal und richtig nach rezept der tipp von silke kam ja passend.. nun hat alles unfallfrei geklappt und die masse kommt jetzt in den kühlschrank. da ich die erdbeeren noch nicht verarbeitet hatte, war der verlust nicht so schlimm.. hoffe, meine mom freut sich morgen über den kuchen!

schönes wk. end, claudia

Reply
Joerx
Joerx 13. Mai 2018 at 10:18

Hallo Claudia,
deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor! 😉
Es gibt wirklich Tage, an denen soll es einfach nicht funktionieren.
Umso schöner zu hören, das du tatsächlich noch einmal angefangen hast.
Das mit den Agar Agar-Mischungen ist halt wirklich immer so eine Sache, zumal sie oft auf Säure ganz schlecht reagieren und dadurch plötzlich viel weniger abbinden.
Nun hoffe ich nur noch, das euch die Tarte schmeckt und ihr einen schönen Sonntag miteinandern verbringt.
LG, Jörg

Reply
Claudia 12. Mai 2018 at 21:27

ach ja, und ich hab heute die kaffeebohnen ca 1std in der sahne ziehen lassen.. ich meine, dass der geschmack dadurch intensiver geworden ist 👋🏽

Reply
Claudia 17. Mai 2018 at 22:22

hallihallo jörg, von meiner mom darf ich dir hier an dieser stelle ein grosses kompliment da lassen.. sie war begeistert und hat mir auch nur ein kleines stück gegönnt 😉 sehr lecker..

mit dem ergebnis der gelierung war ich dann doch nicht ganz zufrieden, aber das hat ja nicht den geschmack beeinträchtigt. ich hab mir nun das von dir verwendete agar bestellt und freue mich schon darauf weitere schmankerl von dir zu probieren 👏🏽

bis dahin & liebe grüße,
claudia

Reply
Kerstin 20. Mai 2018 at 9:01

Der Hammer!!!
Wie lieben sie!!!
Heute werde ich den Zebrakuchen ausprobieren!
Dein Block ist sehr inspirierend!
Danke dafür! 🙂

Reply
Joerx
Joerx 20. Mai 2018 at 9:12

Ganz lieben Dank, Kerstin!!
Dann geht es euch wir mir, ich liebe sie nämlich auch! 😉
Ich wünsche gutes Gelingen beim Backen des Zebrakuchens!
Wichtig: Mit nassem Messer schneiden, dann kann man das Muster im Anschnitt besser erkennen!
LG, Jörg

Reply
Kerstin 20. Mai 2018 at 9:48

Danke für den Tipp! 🙂

Reply

Hinterlasse einen Kommentar