Heidelbeertorte mit fruchtiger Frischkäsecreme

19. Februar 2017 26 Kommentare
Blaubeertorte mit Creme
Diese Heidelbeertorte  kann niemand übersehen, denn die violette Frischkäsecreme macht sie zu einem wahren Farbspektakel auf der Kaffeetafel! Wer meine Rezepte verfolgt, weiß, das ich kein Fan von künstlichen Farbstoffen bin und genau deshalb liebe ich diese Blaubeertorte, denn sie kommt ohne Chemie aus! Wichtig dabei: Je besser die Qualität der Heidelbeeren, desto voller ihr Aroma und leuchtender ihre Farbe. Frische Kulturheidelbeeren aus der Obstabteilung sind im Inneren farblos und geschmacklich etwas fade, deshalb lieber tiefgefrorene kaufen. Ich hatte zum Glück noch Selbstgepflückte im Froster! Das Sammeln mag vielleicht etwas mühselig sein, aber es lohnt sich allemal! Falls euch also im Juli/August mal langweilig sein sollte, dann ab in den Wald zum Blaubeerpflücken!

Heidelbeertorte mit Frischkäsecreme

Zutaten Biskuit:
4 Eier
2 EL heißes Wasser
140 g Zucker
110 g Mehl
60 g Speisestärke
1 TL Backpulver

 

Zutaten Heidelbeerkompott:
300 g Heidelbeeren (TK)
2 EL Zucker
2 TL Speisestärke
2 cl Amaretto

 

Dekoration:
frische Heidelbeeren
ergibt 1 Heidelbeertorte mit 20 cm Durchmesser
Zutaten Frischkäsecreme:
300 g Frischkäse (zimmerwarm)
200 g Sahne
50 g Zucker
100 g Butter (zimmerwarm!)
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Sahnesteif

 

zum Tränken:
einige EL Amaretto

Zubereitung Heidelbeertorte:

1. Zubereitung Biskuit:

Zuerst eine Springform (20 cm) mit Backpapier auslegen (nur den Boden).
Den Backofen auf 185° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Eier (ohne Trennen) mit Zucker in einer Schüssel aufschlagen. In dieser Zeit nach und nach das Wasser zufügen. So lange kräftig rühren, bis eine dicke, schaumige, helle Masse entstanden ist. Mindestens 10 Minuten. Eine Küchenmaschine ist hier sehr hilfreich!
Mehl, Speisestärke und Backpulver gut miteinander vermengen und über die Ei-Zucker-Masse sieben. Behutsam unterheben.
Die Biskuitmasse in die Springform füllen und für ca. 25- 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
Nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten ruhen lassen, dann mit einem Messer am Rand der Springform entlangfahren um den Biskuit zu lösen. Springformrand wegnehmen und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen. Backpapier abziehen.
Am besten sollte der Biskuitboden einige Stunden zum Ruhen haben, bevor man ihn weiterverarbeitet!
Dann zweimal waagrecht durchschneiden.

 

2. Zubereitung Heidelbeerkompott:

Heidelbeeren in einem Topf mit dem Zucker vermengen und abtauen lassen.
Amaretto mit Speisestärke verrühren.
Heidelbeeren erhitzen, kurz köcheln lassen und von der Herplatte ziehen. Die angerührte Speisestärke einrühren und nochmals 2 Minuten aufkochen lassen, bis die Beeren ein wenig zerfallen.
Dieses Kompott kommt später in die Frischkäsecreme. Wer diese Creme ganz glatt, ohne Stücke haben möchte, sollte das Kompott pürieren.
Kalt stellen.
1 EL davon für die Dekoration beiseite stellen.

 

3. Zubereitung Frischkäsecreme:

Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, dabei Sahnesteif einrieseln lassen.
Die Butter mit dem Zucker cremig schlagen, dann Frischkäse und 4 EL des erkalteten Kompotts kurz unterrühren.
Zuletzt die Schlagsahne behutsam unterheben.

 

4. Fertigstellung der Heidelbeertorte:

Eine Scheibe des Biskuits auf eine Tortenplatte setzen und den Tortenring darumlegen.
Mit einem Pinsel 2 – 3 EL (oder auch mehr) Amaretto auf die Biskuitscheibe tupfen, bzw beträufeln.
Die Hälfte des Kompotts auf dem Biskuit verteilen und darauf ca. 3 EL Frischkäsecreme streichen.
Nun die 2. Scheibe des Biskuits daraufsetzen und etwas andrücken.
Wieder mit Amaretto betupfen, Kompott aufstreichen und Creme darüber verteilen.
Jetzt den letzten Biskuit auflegen und etwas andrücken.
Tortenring abnehmen und die Heidelbeertorte mit der restlichen Frischkäsecreme oben und an den Seiten einstreichen.
Mit einem glatten Messer, oder einer Palette das Kompott in Schlieren auf den Rand der Heidelbeertorte auftragen.
Zuletzt mit frischen Heidelbeeren belegen.

 

Anmerkung:

Wer keinen Alkohol verwenden mag, könnte diesen evtl auch durch Orangensaft ersetzen. Das passt bestimmt auch, habe ich aber noch nicht ausprobiert. Das Bittermandelaroma des Amaretto passt nämlich perfekt zu den Heidelbeeren!

Blaubeertorte mit Heidelbeerkompott

26 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

26 Kommentare

marina 20. Februar 2017 at 7:49

Es gibt auch alkoholfreien Amaretto ( bekommt man im kaufand) . Damit werde ich es mal ausprobieren 🍴🍰☕

Reply
Joerx
Joerx 26. Februar 2017 at 11:30

Hallo Marina,
vielen Dank! Diese Info ist bestimmt für viele andere auch interessant.
LG, Jörg

Reply
Verena 1. März 2017 at 1:08

Amaretto gibt es auch ohne Alkohol 😉

Reply
Joerx
Joerx 1. März 2017 at 9:33

Ja, da stimmt! Das haben mir nun schon mehr Leute mitgeteilt! 😉
Vielen Dank für den Hinweis!!!
LG, Jörg

Reply
Ulrike 20. August 2017 at 13:28

Total lecker!! Kam zum Geburtstag super an !!

Reply
Joerx
Joerx 26. August 2017 at 9:54

Herzlichen Dank, Ulrike!
Das freut mich zu hören! Vielen Dank fürs Nachbacken!!!
LG, Jörg

Reply
Anne 22. September 2017 at 22:53

Ist das richtig, dass im Biskuitteig kein Fett (Öl, Butter) reinkommt?
Ich backe die Kinderfreundliche Variante, deswegen werde ich es mit dem Orangensaft ausprobieren. Leider haben wir hier kein Kaufland hier in der Umgebung.
Ist das Beträufeln denn wirklich notwendig? Sonst würde ich einfach so die Creme auftragen!?

Reply
Joerx
Joerx 23. September 2017 at 9:33

Hallo,
im Biskuit ist kein Fett, das ist richtig. Das ist eigentlich ganz typisch für Biskuitmasse, obwohl es da natürlich auch Ausnahmen gibt.
Prinzipiell kannst du zum Beträufeln jeden Saft nehmen, der geschmacklich passt. Auch ein selbstgekochter Läuterzucker aus Wasser und Zucker (Verhältnis 1:1) eignet sich.
Oder du tränkst den Biskuit gar nicht, auch das ist möglich.
LG

Reply
Kathi 30. September 2017 at 13:51

Hallo, kann man anstatt Frischkäse auch z.b. Quark nehmen?

Reply
Joerx
Joerx 1. Oktober 2017 at 12:02

Hallo, das habe ich noch nicht ausprobiert?! Quark hat halt doch eine etwas andere Konsistenz.
Allerdings denke ich, das das durchaus funktionieren dürfte.
LG, Jörg

Reply
Ines 3. Oktober 2017 at 21:48

Hallo wurden schon mal Brombeeren ausprobiert

Reply
Joerx
Joerx 3. Oktober 2017 at 22:23

Von mir nicht, das müsstest du dann selbst ausprobieren! 😉

Reply
Anne 13. Dezember 2017 at 19:17

Hallo.
Ich habe statt Amaretto Orangensaft genommen und einfach tiefgefrorene Waldbeeren und was soll ich sagen, es hat mega gut geschmeckt 🙂 und der Biskuit ist der Hammer!!
Vielen lieben Dank für das tolle Rezept☆
Liebe Grüße Anne

Reply
Joerx
Joerx 13. Dezember 2017 at 21:12

Hallo Anne,
vielen Dank für den netten Kommentar! Es freut mich, das dir die Torte geschmeckt hat.
Der Biskuit ist wirklich lecker und so einfach zu machen!
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Kirsten 1. März 2018 at 13:54

Hallo Jörg, ich habe deine Torte mit 2 kleinen Änderungen ebenfalls nachgebacken. Anstatt Biskuit verwende ich schon lange für meine Torten einen hellen Rührteig, diese tränke ich nie – von daher viel der Amaretto weg. Für den Kompott habe ich zauberhaft Lila Heidelbeeren aus dem Glas genommen und statt Amaretto Orangensaft- das hat alles gut geklappt. Da ich dazu den Ombrelook mal ausprobieren wollte, hatte ich ein wenig helle Creme vorweg beiseite gestellt. Wenn du mir verräts wie ich hier ein Foto hochladen kann, dann zeig ich dir die kleine Torte mal.
Vielen Dank für das leckere und tolle Rezept!

Reply
Kirsten 1. März 2018 at 13:55

fiel der Amaretto weg meinte ich

Reply
Miriam 14. April 2018 at 14:54

Hallo.
Diese heidelbeer Torte sieht sehr gut aus, uns die möchte ich heute gerne nachbacken…wollte aber Sie fragen, ob man diese Torte auch mit Fondant überdecken kann mit einer dunklen Ganache unter dem Fondant? Passt das zusammen? Würde mich über eine schnelle Antwort freuen. 😉

Reply
Joerx
Joerx 14. April 2018 at 19:42

Hallo Miriam
ich bin kein großer Fondant-Experte, würde aber sagen, das sich der Kuchen eher schlecht dazu eignet.
Auch geschmacklich passt Ganache und Fondant meiner Meinung nach eher weniger, aber das ist natürlich Geschmackssache 😉
Bin gespannt, ob du dich dafür oder dagegen entscheidest!
LG, Jörg

Reply
Julia 20. April 2018 at 10:49

Hallo, die Torte sieht super aus! Der Biskuit ist schon fertig. Kann ich die Torte schon am Abend vorher mit Creme einstreichen, oder besser erst an dem Tag wenn sie gegessen wird? Vielen Dank,
Liebe Grüße, Julia

Reply
Joerx
Joerx 20. April 2018 at 11:08

Hallo Julia,
vielen Dank! 😉
Du kannst die Torte sicherlich schon am Abend vorher bestreichen. Natürlich zieht dadurch etwas Feuchtigkeit in den Biskuit, aber das das ist immer noch besser, als zu trockener Biskuit 🙂
LG, Jörg

Reply
Kristina 29. April 2018 at 19:46

Sehr frisch und lecker. Mit Multivitaminsaft statt Amaretto geht es auch sehr gut.
Danke für das Rezept!

Reply
Joerx
Joerx 3. Mai 2018 at 11:16

Tolle Idee, vielen Dank für dein Feedback!
LG, Jörg

Reply
Angela 3. September 2018 at 22:16

Hallo,
Ich habe eine Frage. Laut Rezept wird gar keine Gelatine verwendet. Hält die Torte denn trotzdem gut?

Reply
Joerx
Joerx 4. September 2018 at 8:23

Hallo Angela,
in meinen Rezepte wirst du NIE Gelatine finden, denn diese verwende ich nicht. Ich binde alles mit Agar Agar, aber selbst das ist für diese Frischkäse-Creme nicht nötig.
Die Creme ist schön stabil, cremig und sehr lecker. 😉
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Judy 25. September 2018 at 10:46

Hallo Jörg,
eine kurze Frage bevor ich mich am Wochenende ins Backvergnügen stürze – du hast die Sahne in Gramm angegeben statt ml. In voller Absicht vermute ich?!
Ich bin begeistert von deiner Seite (die ich heute entdeckt habe) – so herrlich aufs wesentliche reduziert und tolle Fotos!

Reply
Joerx
Joerx 25. September 2018 at 12:11

Hallo Judy,
das war natürlich totale Absicht! 😉 Ne, war es vermutlich nicht, nur habe ich damals eben die Sahne abgewogen….. keine Ahnung warum?! 😉
Ich denke allerdings, das sich ml und Gramm bei Sahne nicht so gravierend unterscheiden.

Es freut mich, das du meine Seite entdeckt hast und sie dir auch noch gefällt! 😉
Auf das Wesentliche lege ich größten Wert. Man muss sich bei mir nicht erst durch 150 Fotos und einen persönlichen Lebensbericht durchscrollen, bevor man zum Rezept gelangt! 😉
Das meine ich aber gar nicht abwertend…… ich mag es nur einfach reduzierter

Liebe Grüße,
Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar