Plunder mit Mohn meets Muffins. Trara, Pluffins!

15. Januar 2017 2 Kommentare
Diese Pluffins sind die Verbindung aus Plunder und Muffins. Also ein Hybrid-Gebäck,  wie man es schon von Cronuts, Brookies und Cragels kennt. Wichtig dabei ist nur, das man zwei bewährte Leckerein zu einer köstlichen Komposition zusammenführt und dem Ergebnis einen neuen, idiotischen Namen gibt. Ich denke, in diese Liste der food-Trends fügen sich meine Pluffins doch problemlos ein, oder? Doch so neckisch sie sich auch anhören, im Geschmack sind sie ganz großes Kino. Luftig, extrem saftig und schön butterig zergehen sie quasi auf der Zunge. Wem die Zubereitung des Plunderteiges zu aufwendig ist, könnte auch fertigen kaufen, oder die Plufffins mit normalem Hefeteig backen. Dann wären es allerdings Huffins…… oder?!?!

Pluffins - Plunder meets Muffins

Pluffins – Plunder meets Muffins

ergibt ca. 10-12 Pluffins

Zutaten Plunderteig:
375 g Mehl
3/4 Würfel Hefe
30 g Zucker
35 g zimmerwarme Butter
1 Eigelb
1 Prise Salz
225 ml Milch
180 g Butter
Zutaten Mohnfüllung:
250 g Mohn, gemahlen
125 ml Milch
30 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
evtl. Semmelbrösel
optional:
Zuckerguss mit Zitronensaft
oder nur Puderzucker

Zubereitung Pluffins – Plunder mit Mohn:

Zubereitung Plunderteig:

Für den Plunderteig wird erst ein Hefeteig hergestellt. Dafür die Milch handwarm erhitzen. Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe reinkrümeln. 1 TL Zucker dazugeben und mit ein wenig Milch verrühren, bis sich Hefe, Zucker, Milch und ein wenig Mehl aus der Mulde zu einem kleinen Vorteig verbunden hat. Diese „Teigpfütze“ sollte eine Konsistenz wie roher Waffelteig haben.  Die Schüssel bedecken und für ca. 15 Minuten ruhen lassen. Danach die restlichen Zutaten (außer die 180 g Butter) mit in die Schüssel geben und so lange mit dem Handrührgerät oder Küchenmaschine kneten, bis ein glatter Teig entsteht, der nicht mehr am Schüsselrand klebt. Das dauert ca. 5 Minuten.
Teig 2 Stunden im Kühlschrank gehen lassen, dann nochmal kräftig durchkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche (oder Silikonunterlage) zu einem Rechteck ausrollen. Die Hälfte des Teiges mit 180 g in Scheiben geschnittene Butter belegen.
Eine Hälfte mit Butter belegen.

Eine Hälfte mit Butter belegen.

Die andere Teighälfte darüberschlagen und die Ränder fest zusammendrücken. Den Teig wieder zu einem Rechteck ausrollen und von der schmalen Seite 1/3
1. Drittel einklappen

1. Drittel einklappen

über den Teig klappen, danach von der anderen Seite 1/3 über das erste Drittel legen (einfache Tour)
2. Drittel einklappen

2. Drittel einklappen

Den Teig wieder mit Folie abdecken und 20 Minuten kühlstellen. Dann wieder zu einem Rechteck ausrollen und beide schmale Seiten zur Mitte einschlagen, das die Kanten zusammentreffen.
beide Kanten zur Mitte einschlagen

beide Kanten zur Mitte einschlagen

Und die Hälfte des Teige noch einmal darüber klappen (doppelte Tour).
die eine über die andere Hälfte klappen

die eine über die andere Hälfte klappen

In Folie wickeln und für 20 Minuten kühl stellen. Noch einmal die einfache Tour und die doppelte Tour wiederholen. Diesen Vorgang nennt man tourieren. Durch das Falten entstehen viele Schichten, die den Plunderteig schön locker, luftig und butterig werden lassen.
Nach dem letzten Falten nicht ausrollen, sondern in Folie gewickelt über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

 

Zubereitung Mohnfüllung:

Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Von der Herdplatte ziehen und die restlichen Zutaten, bis auf das Ei, dazurühren. 10 Minuten abkühlen lassen, dann das Ei einrühren.
Weitere 30 Minuten quellen lassen.
Sollte die Füllung zu weich sein, ein wenig Semmelbrösel unterrühren.

 

Formen der Pluffins:

12 Mulden eines Muffinblechs einfetten.
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Den Plunderteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche, oder auf einer Silikonbackmatte zu einem Rechteck 30 cm x 40 cm ausrollen.
Die Mohnfüllung gleichmäßig darauf verteilen.
Von der langen Seite aufrollen und die Rolle ein wenig platt drücken.Mit einem scharfen Messer ca. 1 – 1,5 cm dicke Scheiben abschneiden.
Immer 2 Scheiben über Kreuz
über Kreuz legen

über Kreuz legen

aufeinander legen und dann leicht ineinander verdrehen.
Scheiben verdrehen

Scheiben verdrehen

Mit den Enden nach unten in die Mulden des Muffinblechs setzen.
Das bestückte Muffinblech mit Folie abdecken und  bei Zimmertemperatur etwas gehen lassen, dann ca. 25 Minuten backen.
Nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen, einen kurzen Moment abkühlen lassen und die Pluffins dann auf ein Kuchengitter setzen. Abkühlen lassen.

 

Anmerkung:

Will man die fertigen Pluffins mit Zuckerguss glasieren, sollte man das noch im warmen Zustand machen. Alternativ kann man sie auch nur mit Puderzucker bestauben, sobald sie abgekühlt sind.
Mohnplunder

Mohnplunder

2 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Ina Becker 17. Januar 2017 at 5:30

wunderbare Idee tolle Rezpete. Kompliment. So leben und kochen/backen wir auch. Gemüse und Obst nach Jahreszeit, kein Import.

Reply
Joerx 17. Januar 2017 at 21:04

Danke schön! 😉

Reply

Hinterlasse einen Kommentar