Spekulatius – Käsesahnetorte mit Orange

19. November 2017 6 Kommentare
Käsesahnetorte mit Spekulatius

 

Von allen Tortenklassikern ist die Käsesahnetorte eine der wenigen, die bisher noch nie den Weg in meinen Backofen fand. Ja, gegessen habe ich sie schon häufig, musste dann aber immer feststellen, das sie nicht zu meinen Favoriten gehört. Das hat sich heute geändert! In der Kombination mit Orange und Gewürzen trifft die Spekulatius-Version genau meinen Geschmack.
Dazu muss ich allerdings sagen, das ich sämtliche Weihnachtsaromen abgöttisch liebe! Aus diesem Grund war schon im Vorfeld klar, das mir mein Käsesahnetorten-Upgrade besser schmecken würde, als das Original.
Zusammen mit der Orangenschicht hat diese Torte nun doch einen Platz in meiner Rezeptesammlung verdient. Und wer weiß…… vielleicht auch einen Platz als Dessert an Heiligabend?!

Käsesahnetorte mit Spekulatius

Spekulatius – Käsesahnetorte mit Orange

Zutaten Biskuit:
3 Eier
90 g Zucker
100 g Mehl
1 Prise Salz

 

Zutaten Orangenschicht:
250 ml Orangensaft
Abrieb 1 Bio-Orange
1 EL Zucker
1 Spritzer Zitronensaft
1 gestr. TL Agar Agar
ergibt 1 Käsesahnetorte mit 24 cm Durchmesser
Zutaten Käsesahne:
500 g Magerquark
2 Eigelb
200 ml Milch
2 EL Zitronensaft
1 ½ gestr. TL Agar Agar*
400 ml Sahne
150 g Zucker
1 ½ TL Spekulatius-Gewürz

Zubereitung Spekulatius – Käsesahnetorte mit Orange

Zubereitung: Biskuit

Backofen auf 190° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Boden einer Springform (24 cm) mit Backpapier auslegen.
Eier mit Zucker und Salz mindestens 5 Minuten auf höchster Stufe dick-cremig aufschlagen.
Das Mehl auf die Eimasse sieben und behutsam unterheben.
Biskuitmasse in die Form füllen, glattstreichen und für ca. 20 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen!
Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen.
Mit einem Messer an der Innenseite der Form entlang fahren und den Biskuit lösen.
Form wegnehmen und den Biskuit vollständig erkalten lassen.
Am besten einige Stunden, dann einmal waagerecht durchschneiden.
Solltest du ebenfalls Formen aus deinem Biskuit stechen wollen (Foto), bitte den Deko-Tipp am Ende des Rezeptes lesen!

 

Zubereitung: Orangenschicht

Eine Springform (20 cm) mit Klarsichtfolie auslegen. Optional geht auch ein Tortenring.
Alle Zutaten für die Orangenschicht in einem Topf unter rühren aufkochen lassen.
Nach 2 Minuten von der Herdplatte ziehen, etwas abkühlen lassen, dann in die vorbereitete Springform füllen.
Kühl stellen, bis die Masse vollständig geliert hat.

 

Zubereitung: Spekulatius – Käsesahne

Sahne steif schlagen und kalt stellen.
Eigelbe mit 50 ml Milch in einer Tasse verkleppern.
Quark mit Zitronensaft in einer Schüssel verrühren.
In einem Topf 150 Milch, Agar Agar, Zucker und Spekulatius-Gewürz verrühren und zum Kochen bringen.
Unter Rühren 2 Minuten köcheln lassen, dann den Topf von der Herdpalatte ziehen und unter schnellem Rühren die Eigelb-Milch-Mischung hinzulaufen lassen.
Den Topf wieder auf die Herdplatte stellen, ständig weiterrühren und einmal kurz aufwallen lassen.
Die heisse Masse sofort unter den Quark mixen.
Schlagsahne unterheben.
*Ganz wichtig: Unbedingt reines Agar Agar (auf der Zutatenliste des Tütchens darf keine andere Zutat aufgeführt werden) verwenden. Das gibt es im Reformhaus und im Bioladen. Das Agar Agar der Firma RUF, das es im Supermarkt gibt, funktioniert nicht in diesem Rezept!

 

Fertigstellung: Spekulatius – Käsesahnetorte

Einen Tortenring um die untere Biskuitscheibe legen und die gelierte Orangenschicht mittig auf den Biskuit setzen.
Käsesahne im Tortenring verteilen und glattstreichen.
Mit der 2. Biskuitscheibe belegen und ein wenig festdrücken.
Die Käsesahnetorte für einige Stunden kalt stellen.

 

Deko-Tipp:

Als Dokoration habe ich aus dem Biskuitdeckel mit einem Austecher Sterne ausgestochen.
Danach den gelöcherten Biskuit auf die Käsesahne gelegt und die Löcher im Anschluss mit abgebundenem Orangensaft aufgefüllt.
Dafür habe ich 200 ml Orangensaft mit etwas Orangenabrieb und 15 g Stärke zu einem Orangenpudding gekocht.

Weihnachtliche Käsesahnetorte

 

6 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Stefan 21. November 2017 at 14:17

Hallo Jörg,
habe die Torte ausprobiert und sie hat hervorragend geschmeckt!
Super einfach, extrem lecker….. weiter so!
LG, Stefan

Reply
Joerx
Joerx 21. November 2017 at 14:20

Das freut mich, ganz lieben Dank!!
LG, Jörg

Reply
Uschi Ramazzotti 28. November 2017 at 9:06

Die klingt sooooooooooo lecker….. Die werd ich auch noch ausprobieren …… Funktioniert das auch mit Gelatine ??? Hab noch nie mit Agar agar gearbeitet….. Übrigens : Ich glaub ich werd hier auf dem Blog noch zum Stammgast 😀

Reply
Joerx
Joerx 28. November 2017 at 10:23

Hallo, ganz lieben Dank, die Torte ist auch wirklich so lecker! 😉
Mit Gelatine funktioniert die Torte garantiert auch, allerdings würde sich dann die Zubereitung verändern. Gelatine verwendet man ja doch ein wenig anders, als Agar Agar.
Immer wichtig, richtiges Agar Agar aus dem Bioladen, oder Reformhaus benutzen, dann kann eigentlich nichts schiefegehen.
Falls du doch lieber mit Gelatine arbeiten möchtest, dürften es so ca. 7-9 Blatt für die Käsesahne sein?! Ist aber nur ein Schätzwert.
Ich freue mich über jeden Stammgast! Mich würdest du damit also glücklich machen!!!!!
LG, Jörg

Reply
Tatjana 4. Dezember 2017 at 12:54

Ausprobiert und funktioniert!
Das Ergebnis: Ein absoluter Zungenzirkus, wirklich!
Extrem lecker!

Reply
Joerx
Joerx 4. Dezember 2017 at 12:56

So soll es sein!
Lieben Dank für das tolle Feedback und dafür, das du mein Rezept ausprobiert hast!
LG, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar