Waldmeistertorte mit Erdbeeren – Muttertagstorte

6. Mai 2018 15 Kommentare
Hier kommt eine Waldmeistertorte, die ich auch gut und gerne Maitorte hätte nennen können. In leuchtenden Farben präsentiert sich dieses Prachtstück von seiner besten Seite. Nun könnte man annehmen, der Waldmeister befände ich im grünen Tortenboden, doch weit gefehlt! Dieser wird mit Spinat angereichert, welcher den Teig schön saftig macht. Das wohlriechende Labkraut befindet sich indes in der hellen Cremeschicht. Mit der zusätzlichen Erdbeercreme wird aus der Torte ein wahres Frühlingserwachen!

Waldmeistertorte – Muttertagstorte mit Erdbeeren

Zutaten: Tortenboden
2 Eier
170 g Zucker
200 g Mehl
60 g geschälte, gem. Mandeln
250 g junger TK-Spinat
125 ml Öl
1/2 Pck Backpulver
1 Prise Salz

 

Zutaten: Waldmeistercreme
150 + 100 ml Buttermilch
3 EL Zucker
ca. 10 Stängel Waldmeister, angewelkt (siehe Anmerkung)
175 g Mascarpone
200 g Sahne
1 leicht gehäuf. TL Agar Agar
ergibt eine Waldmeistertorte mit 20 cm Durchmesser
Zutaten: Erdbeercreme
250 g Erdbeeren
75 g Mascarpone
100 g Sahne
3 EL Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 TL Zitronensaft
1 gestr. TL Agar Agar

 

Zutaten: Deko
ein paar Erdbeeren
150 ml Sahne
1 Pck Sahnesteif

Zubereitung: Waldmeistertorte – Muttertagstorte

Zubereitung: Tortenboden

Spinat auftauen lassen, überschüssiges Wasser ausdrücken und sehr fein pürieren.
Backofen auf 170° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Springform (20 cm) mit Backpapier auslegen und die Ränder gut einfetten.
Eier mit Zucker einige Minuten dick-cremig auf höchster Stufe aufschlagen.
Mehl, Backpulver und Mandeln vermengen.
Mehlmischung, Öl und Spinat auf 2 Portionen im Wechsel unter die Eimasse ziehen.
In die vorbereitete Springform füllen und für ca. 35 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen!
Ein paar Minuten ruhen lassen, dann den Rand abnehmen und vollständig erkalten lassen.

 

Zubereitung: Erdbeercreme

Die Kuppel des Kuchen begradigen und den abgeschnittenen Teil zerbröseln. Die Krümel werden später für die äußere Dekoration benötigt.
Den übrigen Boden einmal waagerecht durchschneiden.
Um den unteren Boden einen Tortenring spannen.
Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und mit Zucker pürieren.
Sahne steif schlagen und kalt stellen.
Mascarpone glattrühren, dann die Hälfte des Pürees einrühren.
Restliches Püree mit Agar Agar in einem Topf verrühren und zum Kochen bringen.
1 Minute köcheln lassen.
Von der Herdplatte ziehen und ein wenig des kalten Erdbeerpürees in den Topf rühren.
Nun den Topfinhalt zügig unter das übrige Püree rühren.
Schlagsahne unterheben und auf dem Tortenboden verteilen.
Mit der 2. Tortenbodenscheibe belegen und leicht andrücken.
Kalt stellen.

 

Zubereitung: Waldmeistercreme

Die Waldmeistertorte wird sehr hoch, deshalb reicht ein normaler Tortenring häufig nicht aus.
Ich habe mir deshalb mit Backpapier beholfen.
Dazu einfach den oberen Rand des Tortenringes an der Innenseite einfetten und 2 gefaltete Bögen Backpapier einlegen.

Springform mit Backpapier als Erhöhung

In einem Topf 150 ml Buttermilch und Zucker zum Kochen bringen, dann von der Herdplatte ziehen.
Den Waldmeister in die heiße Buttermilch legen und 1 Std ziehen lassen. Die Buttermilch gerinnt dabei leicht, das ist aber kein Problem.
Waldmeister enfernen und Agar Agar in die Buttermilch rühren.
Sahne steif schlagen.
Mascarpone cremig rühren, dann 100 ml Buttermilch dazurühren. Nicht zu lange rumrühren, sonst könnte die Mascarpone gerinnen!
Topfinhalt zum Kochen bringen und 1 Minute köcheln lassen, dann von der Herdplatte ziehen.
2-3 EL der Mascarpone in den Topf rühren, dann den Topfinhalt zur Mascarpone geben und zügig verrühren.
Schlagsahne unterheben, in die Form füllen und glattstreichen.
Waldmeistertorte für min. 5 Std kalt stellen.

 

Fertigstellung: Waldmeistertorte

150 ml Sahne steif schlagen.
Die Waldmeistertorte rundherum dünn mit Schlagsahne bestreichen und die Kuchenkrümel bis ca. zur Hälfte der Torte leicht andrücken.
Restliche Schlagsahne in Tupfen auf die Waldmeistertorte spritzen.
Mit Erdbeeren, Waldmeister, Gänseblümchen o.ä. dekorieren.
Waldmeistertorte Frühlingstorte

Waldmeistertorte mit Erdbeeren

 Eine ebefalls tolle Idee mit Erdbeeren sind diese Puddingschnecken mit Erdbeeren und Cream Cheese Frosting

 

Anmerkung:

Waldmeister ungefähr einen halben Tag vor der Verwendung abschneiden, denn durch das anwelken ensteht sein typischer Geschmack.
Außerdem sollte man Waldmeister möglichst vor der Blüte verwenden, denn ab diesem Zeitpunkt steigt sein Gehalt von Cumarin. Dieser ist zwar für den Gschmack verantwortlich, kann aber in zu hoher Dosis Kopfschmerzen verursachen.
Allerdings habe ich diese Torte auch schon mit blühendem Waldmeister gemacht und einfach die Anzahl der Waldmeister-Stängel verringert. Ohne Folgeerscheinungen! 😉

 

15 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

15 Kommentare

heiko 7. Mai 2018 at 1:18

Die sieht echt wunderbar aus, ich denke ich werde sie Pfingsten ausprobieren, doch mal eine Frage als jemand der noch fast nie mit Gemüse gebacken hat, schmeckt man den Spinat oder eher nicht ?

Reply
Joerx
Joerx 7. Mai 2018 at 7:57

Hallo Heiko,
man schmeckt den Spinat nicht raus. Wenn du den Kuchen blind verkosten würdest, kämst du niemals auf die Idee, das Spinat drinnen ist. Also keine Angst! 😉
Wenn du sie ausprobierst, würde ich mich über ein Feedback freuen.
LG, Jörg

Reply
Kerstin 7. Mai 2018 at 17:32

Hallo Jörg,
ich bin Backanfängerin und bin recht früh auf deine Kuchen ausmerksam geworden.
Der Himbeer- Schokokuchen ist schon mal gelungen und war köstlich!
Nun möchte ich diesen Kuchen für meine Mutter zum Geburtstag backen. Allerdings ist meine Ma allergisch auf Nüsse.
Kann ich die Mandeln einfach weglassen, bzw hast du einen Tipp, was ich statt dessen nehmen kann? Um es eventuell geschmacklich ein wenig aufzupeppen?
Liebe Grüße! 🙂

Reply
Joerx
Joerx 7. Mai 2018 at 19:06

Hallo Kerstin,
vielen Dank fürs Ausprobieren des Himbeer-Schokokuchens! 😉
Zu deiner Frage:
Ich denke, du kannst die Mandeln komplett weglassen. Geschmacklich haben sie eigentlich keinerlei Bedeutung für die Torte. Die Konsistenz wird ohne Mandeln vermutlich eine kleine Spur anders sein, aber dennoch bestimmt nicht weniger lecker. Evlt brauchst du dann etwas mehr Mehl?! Vielleicht 1 EL mehr, aber ich würde erst den Teig komplett fertig rühren und nach Bedarf dazugeben, falls er dir zu flüssig vorkommt.
Nachdem der Waldmeistergeschmack eher zart ist, würde ich den Tortenboden auch nicht allzu sehr aufpeppen, nicht das du das Aroma überdeckst.
Aber du bist natürlich völlig frei in deiner Entscheidung! 😉
Ich wünsche dir gutes Gelingen
LG, Jörg

Reply
Sabrina 7. Mai 2018 at 17:46

Hallo!
Ich kann nur sagen, dass diese Torte genauso schmeckt, wie sie aussieht!!! Superlecker, abgestimmt und eine absolute Freude für den Gaumen! Glücklicherweise bin ich in den Genuss kommen, nach einer total stimmigen, interessanten und lehrreichen Kräuter Wanderung! Herzlichsten Dank dafür! Der Nachmittag bleibt noch einige Zeit in Erinnerung! Viele Grüße!

Reply
Joerx
Joerx 7. Mai 2018 at 19:00

Hallo Sabrina,
das ist aber ein netter Kommentar, ganz lieben Dank dafür!
Es freut mich, das dir die Torte so gut geschmeckt hat. Ihr hattet Glück, das ihr gerade von der Kräuterwanderung zurück gekommen seid, als die Torte zum Verzehr freigegeben wurde! 😉 Ich musste ja erst noch Fotos machen! 🙂
Vielleicht sieht man sich ja mal wieder?!
LG, Jörg

Reply
Eva 11. Mai 2018 at 19:21

Was kann ich als alternative für Agar Agar verwenden?

Reply
Joerx
Joerx 11. Mai 2018 at 20:10

Agartine, andere pflanzliche Geliermittel, oder auch Gelatine.
Möglich sind eigentlich alle, nur sie werden alle unterschiedlich dosiert.

Reply
Lea 12. Mai 2018 at 14:09

Hallo Jörg!
Ich habe am Donnerstag dein tolles Rezept als Grundlage für eine etwas abgewandelte Version genutzt. Den Teig habe ich wie angegeben in der 1,5-fachen Menge für eine 26er Springform zubereitet – er ist wirklich super lecker und man schmeckt den Spinat vor allem in Kombination mit einer leckeren Füllung (bei mir Erdbeer-Frischkäse) überhaupt nicht heraus. Ich habe noch einen Mürbeteigboden drunter gesetzt und die Torte anstatt mit Waldmeistercreme mit weißer Ganache und Erdbeeren abgeschlossen.
Vielen Dank für das super Rezept, den Boden werde ich sicher noch öfter zubereiten 🙂

Viele Grüße!

Reply
Joerx
Joerx 13. Mai 2018 at 10:15

Hallo Lea,
vielen Dank für deinen netten Kommentar!
Deine Kombi hört sich auch sehr lecker aus. Es freut mich, das du den Spinatboden so gern magst, der ist aber auch wirklich extrem lecker und super vielseitig!
Ich wünsch dir was…..
LG, Jörg

Reply
Anja 19. Mai 2018 at 17:29

Hallo Jörg,

Zunächst mal ein Riesenlob für deine Seite…. Ich habe tagelang sabbernd vorm Bildschirm gesessen ob der Artenvielfalt, bis ich mich dann für die Waldmeistertorte entschieden habe. Die hat übrigens einfach nur bombastisch geschmeckt!!! Ich werde ganzbestimmt nach und nach auch die anderen Kunstwerke ausprobieren…. LG Anja

Reply
Joerx
Joerx 19. Mai 2018 at 21:23

Hallo Anja,
ganz lieben Dank für dein Lob! Es ist schön zu hören, das dich meine Kreationen so begeistern! 😉
Die Waldmeistertorte ist aber auch wirklich lecker! 😉 Wenn du noch weitere Rezepte ausprobierst, würde es mich natürlich freuen, wenn ich wieder ein Feedback bekomme!
LG, Jörg

Reply
heiko 20. Mai 2018 at 1:25

Hey…
So meine sah zwar nicht ganz so gut aus wie deine, war aber trotzdem der Hammer. Sie schmeckt wirklich super. Hatte jedoch Waldmeistersirup noch hineingegeben. Aber großes Lob an dich. Mal sehen an was ich mich das nächste Mal wage

Reply
Joerx
Joerx 20. Mai 2018 at 8:46

Hallo Heiko,
das freut mich! Vielen Dank fürs Ausprobieren.
Mit Waldmeistersirup wird die Torte natürlich noch etwas intensiver im Geschmack.
Danke für dein Lob.
Wenn du wieder mal eines meiner Rezepte ausprobierst, würde ich mich natürlich über ein Feedback freuen.
LG, Jörg

Reply
heiko 21. Mai 2018 at 1:30

Welche empfiehlst du denn 🙂

Reply

Hinterlasse einen Kommentar