Über mich

2. Januar 2016 28 Kommentare

Willkommen….. bienvenue…… welcome…..

Sehr geehrte Damen und Herren, ich, Direktor des Zungenzirkus, möchte sie hier und jetzt mitnehmen zu einer nie dagewesenen Show. Sie werden ihrem Gaumen nicht trauen!!

foodblogger
Ok, das ist vielleicht doch ein wenig zu großspurig!
Fangen wir nochmal an:
Ich heiße Jörg, wohne in der wunderschönen Oberpfalz und bin süchtig nach Küche! Vorallem das Backen hat es mir angetan, weshalb ihr auf meinem blog mehr Süßes finden werdet als Pikantes. Für mich ist der Umgang mit Lebensmitteln eine der schönsten Beschäftigungen, weswegen ich sehr viel Zeit vor dem Ofen verbringe.

Zwar bin ich für den Zungenzirkus komplett allein zuständig, dennoch leben wir hier zu zweit. Wir sind seit vielen Jahren Vegetarier und versuchen generell verantwortungsbewusst mit Nahrung umzugehen. Wir brauchen weder Erdbeeren oder Tomaten im Winter, noch übermäßig viele exotische Früchte um glücklich zu sein. Das alles in einem natürlichen Rahmen ohne pedantisch zu werden. Wir bauen einen Großteil unserer Lebensmittel im eigenen Garten an, bieten einigen Bienenvölkern ein zuhause und haben vor, in absehbarer Zeit noch ein paar Hühner bei uns aufzunehmen.

 

Seit einigen Jahren betreiben wir ein Seminarhaus (Das Brombeerhaus) im absoluten Kleinstformat, was mir die Möglichkeit gibt, diverse Veranstaltungen zu bekochen oder unsere Gäste mit Kuchen zu verwöhnen. Nicht selten wird man da von Kursteilnehmern nach Rezepten gefragt, was mich auf die Idee brachte, meine Kreationen im Internet zu veröffentlichen und vor knapp einem Jahr war der Zungenzirkus geboren.

 

Hier kann ich kreativ sein, mich durch die Jahreszeiten backen und meiner persönlichen Leidenschaft für Süßes frönen. Ich liebe das Verarbeiten saisonaler Produkte, achte auf Qualität, versuche nicht verschwenderisch mit Rohstoffen umzugehen und dem Fondant-Wahnsinn entgegenzuwirken. Vergeblich sucht man bei mir künstliche Farb- und Aromastoffe.

 

Besondere Freude macht es mir, mit herkömmlichen Zutaten Neues zu gestalten und Mitesser damit zu begeistern. Ich arbeite nach dem Motto: Überschaubarer Arbeitsaufwand mit größtmöglichem Yummy-Effekt.
Im Gegensatz zu vielen anderen Blogs, konzentriert sich meiner stark auf das Wesentliche. Ich reduziere den Inhalt meiner Beiträge auf das Nötigste, überlade sie nicht mit einer Unzahl von Fotos und halte mich auch mit privaten Geschichten zurück. Beim Zungenzirkus steht das gute Rezept im Fokus. Wenn möglich, mit 1-2 ansprechenden Fotos.
Ich freue mich über jeden der auf meiner Seite vorbeischaut und hoffe den Geschmack vieler zu treffen.
Liebe Grüße, Jörg

28 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

28 Kommentare

Daniela Schumacher 10. Februar 2016 at 10:21

Hey Jörg,
das ist ja mal eine gute Idee. Ich freue mich schon auf viele leckere Rezepte. Ich wage kaum zu fragen, aber sind da auch vegane Varianten dabei?
Ganz liebe Grüße und viel Erfolg mit deinem blog
Daniela

Reply
Joerx 10. Februar 2016 at 14:10

Hallo Daniela,

momentan habe ich leider noch nichts veganes im Angebot, aber es sind ja auch erst ein paar wenige Rezepte. Das wird sich hoffentlich bald ändern 😉
Etwas veganes wird sicherlich auch bald dabei sein….

Liebe Grüße,
Jörg

Reply
Christine Keller-Winzig 22. Februar 2016 at 21:00

Lieber Jörg,
bei den Bildern auf Deiner Seite läuft einem automatisch das Wasser im Munde zusammen. Das schlimme ist, dass ich schon weiß, wie gut es bei Dir schmeckt und ich jetzt solch einen Hunger bekommen habe. Ich sehe, ich muss BALD mal wieder bei Dir essen!! Werde Dir berichten, wie mir selbst Deine Gerichte gelingen. Deine Webseite ist schon mal richtig gut gelungen! Und eines kann ich nur bestätigen: bei Dir schmeckt man wirklich immer die besondere Zutat Liebe!
Liebe Grüße
Christine

Reply
Julia 11. März 2016 at 21:31

Lieber Jörg,
eine wunderschöne Seite mit noch wunderschöneneren Fotos! Alles bis in’s Detail geplant, alles wundervoll in Szene gesetzt!
Ich freue mich auf mehr! … und das eine oder andere Kochrezept könnte ja trotzdem mal dazwischenflattern…. Es ist ja nichts in Stein gemeißelt…

Reply
Kathi 19. April 2016 at 17:55

Hallo lieber Jörg,
ich bin momentan ganz platt von der Fülle Deiner Vorschläge und weiß garnicht, womit ich anfangen möchte, denn es ist ja kaum etwas dabei, was mir weniger zusagt. Am liebsten würde ich sofort anfangen, nach deinen bestens angelegten Rezepten mein Glück zu versuchen. Nur, die Wahl fällt schwer. Die Gestaltung finde ich perfekt, die Anleitungen äusserst anschaulich. Die Ideen sind aussergewöhnlich und ich bin sicher, es schmeckt so abgehoben, wie es auf den tollen Fotos aussieht. Ganz sicher werde ich die Zitronen-Rosmarin-Kombi versuchen. Auch die Erdbeertarte muß ich unbedingt probieren. Die könnte ich mir übrigens durchaus mit frischen Blaubeeren (da Dir doch die Erdbeeren beim Backen leidtun – mir auch!!!) vorstellen.
Natürlich bin ich jetzt auch neugierig geworden, was Du an pikanten Dingen kochst (siehe Julia´s Kommentar).
Gratulation und mach so weiter!

Reply
Joerx 27. April 2016 at 13:23

Hallo Kathi,
vielen Dank für dein feedback!
Es freut mich, wenn du das eine oder andere Rezept von mir ausprobieren würdest.
Zur Erdbeertarte: Ich war zwar anfangs skeptisch, wegen des Verbackens der frischen Erdbeeren, muss aber im Nachhinein sagen, das sich der Versuch absolut lohnt! Die Erdbeeren bekommen durch das Backen ihren ganz eigenen Reiz! 😉
Dein Vorschlag mit den Blaubeeren kann ich mir aber auch sehr lecker vorstellen. Das wäre einen Versuch wert!!!
Pikante Dinge folgen bestimmt auch noch, sobald ich mich an Süßem sattgegessen habe. Hmm, ob das jemals passiert?!?! 😉

Liebe Grüße, Jörg

Reply
Kathi 19. April 2016 at 18:03

Jetzt muß ich mich gleich nochmal melden, denn ich hab´ grade erst die Seite mit „Kochen“entdeckt. Durchaus ausbaufähig.
Mmmh! Linsenpüree! Ich war so überwältigt von Deinen Backideen, dass ich garnicht weiter geschaut hatte.

Reply
Martina 22. April 2016 at 16:57

Hi lieber Jörg,
so, jetzt habe ich deine Seite gefunden! Sie ist wirklich so richtig ansprechend aufgemacht. Mich hat das Rhabarber- Rezept sofort angesprungen. Im Gegensatz zu dir, liebe ich Rhabarber und werde, sobald die Stangen im Garten erntereif sind, mich über das Rezept hermachen! Auch die Erdbeertarte juckt mich, Erdbeeren und Kokos finde ich eien tolle Mischung. Bin gespannt, was dir nocht alles einfällt!
Weiter so!!!

Reply
Joerx 27. April 2016 at 13:17

Hallo Martina,

es freut mich sehr, wenn dir meine Seite, bzw meine Rezepte gefallen.
Ich habe noch sooo viele Ideen im Kopf, also bleib gespannt 😉
Und vielen Dank für den Kommentar
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Dorothée 27. April 2016 at 17:28

Boa Jörg, ich hab ja schon immer wenn ich bei dir gegessen hab gesagt ich will entweder ne Million im Lotto gewinnen, um dich als meinen Privatkoch zu engagieren, oder Plan B wenigstens die Rezepte! Was für Mund-wässrig-machende Photos! Yammie
Lieben Gruß
Dorothée

Reply
Joerx 27. April 2016 at 21:23

Hallo Dorothée,
nachdem ich gerade hier sitze und nicht bei dir in der Küche stehe, gehe ich mal davon aus, das du noch nicht im Lotto gewonnen hast. Sehr schade 😉 Ich hoffe du spielst fleißig!
Bis zu deinem Gewinn kannst du dich gerne an meinen Rezepten austoben.

Liebe Grüße,
Jörg
…….. und vielen Dank für die netten Worte………

Reply
claudi 12. Mai 2016 at 13:14

Hallo jörg..backst du den eierlikörgugelhupf mit heidelbeeren mit ou hitze oder umluft? Danke für die tollen rezepte!!

Reply
Joerx 12. Mai 2016 at 15:48

Hallo Claudia,
ich backe eigentlich fast alles mit Ober- und Unterhitze. Diesen auch 😉

Reply
Daniela 12. Oktober 2016 at 13:07

Super Blog 👍🏻 da freut man sich auf mehr!

Reply
Joerx 12. Oktober 2016 at 13:11

Vielen Dank für das Kompliment! Es kommt garantiert noch mehr 😉

Reply
Christine Keller-Winzig 19. Oktober 2016 at 20:01

Lieber Jörg,

also ich bin ja eigentlich nicht der große Halloween Fan, aber dank Deiner genialen Backideen werde ich vielleicht noch zu einem! Finde die Whoopies schon echt toll, aber die Halloween-Torte mit den Marzipan Fingern ist wirklich der Hammer! Sieht sowas von echt aus. Damit ist man top auf jeder Halloween Party! Super! Mal sehen, ob ich das auch so gut hinbringe wie Du (ich fürchte nein)

Liebe Grüße

Christine

Reply
Bille 7. März 2017 at 20:17

Hallo Jörg,
Bin gerade auf deinen Blog gelandet und bin total begeistert,,,
Ich hätte gerne einen Newsletter,,,,wäre das möglich????
LG,Bille

Reply
Joerx 12. März 2017 at 10:59

Hallo Bille,

es freut mich, wenn dir mein blog so gut gefällt! 😉 Danke schön!
Einen Newsletter biete ich derzeit nicht an, soll aber noch kommen.
Falls du bei facebook bist, könntest du meine Seite liken, dann bekommst du immer eine Nachricht, sobald ich ein neues Rezept rausbringe.
LG, Jörg

Reply
Irmi 1. Juli 2017 at 18:10

Hallo Jörg, hab dich durch Zufall auf Instagram gefunden und bin so auf deinem Blog gelandet. Das schaut ja alles traumhaft aus. Ich bin begeistert, endlich mal Rezepte nur mit vegetarischem Geliermittel. Ich freu mich so, dass ich deine Seite gefunden habe. LG Irmi

Reply
Joerx 1. Juli 2017 at 19:34

Hallo Irmi,
ganz lieben Dank für deine netten Worte!
Es stimmt, es gibt gar nicht so viele Blogs, die mit vegetarischen Geliermitteln arbeiten. Und wenn, dann sind es meist gleich vegane Seiten.
Freut mich, wenn ich dir mit meinen Rezepten eine Freude machen kann.

LG, Jörg

Reply
Meggi Bagung 3. August 2017 at 16:28

Hallo Jörg,

ich habe mir deine Seite jetzt endlich mal angeschaut. Habe ja erst neulich davon erfahren. ich muss schon sagen: Alle Achtung, sehr gelungen. Die Fotos sind ja echt grandios. Und ich weiß, dass die Sachen auch sicher so schmecken wie sie aussehen. Gratuliere!!! Da werde ich meine Lieben ab und zu mal verwöhnen.
LG Meggi

Reply
Joerx 16. August 2017 at 7:38

Hallo Meggi,
schön, das du mal auf meiner Seite vorbeigeschaut hast.
Vielen Dank für das Kompliment!
Da würde sich Detlef bestimmt freuen, wenn er mit was Leckerem verwöhnt wird! 🙂
Grüße ihn von mir.
LG, Jörg

Reply
Andrea 28. August 2017 at 13:49

Ein Servus vom Chiemsee an denn Zirkusdirektor.
Servus Jörg
Wow ich bin begeistert von deiner Seite.
Bin selbst Konditorin und liebe das backen und süßes wie du.
Bin heut auf deinen Blog gestoßen und bin total begeistert von den super leckeren Bildern, der Wahnsinn wie liebevoll arrangiert und farblich harmonisch. Genauso unf was mir als Konditorin noch mehr gefällt sind deine Rezepte. Hab heute zwar noch nicht’s gebacken aber ich liebe Kombination mit Kräutern oder unterschiedlichen Texturen.
Man merkt die Leidenschaft die du reinsteckst.
Einen Newsletter bietest du nicht sn oder?

Alles alles Liebe
Und mach weiter so.
Andrea

Reply
Joerx 29. August 2017 at 12:27

Hallo Andrea,
schön, das du auf meinen Blog gestoßen bist! 😉
Ganz lieben Dank für diesen netten Kommentar!
Solch ein Lob von einer Konditoren, das geht schon runter wie Öl!
Ich stecke wirklich sehr viel Zeit, Energie und Leidenschaft in den Zungenzirkus und bin glücklich, wenn das auch so bei meinen Lesern ankommt!
Einen Newsletter habe ich leider noch nicht, folgt aber hoffentlich bald. Du müsstest mir deshalb auf Facebook, Instagram oder Pinterest folgen, damit du informiert wirst.
Oder halt einfach immer wieder einmal vorbeischauen! 😉
LG, Jörg

Reply
Tanja 12. Oktober 2017 at 11:14

Ich bin grad über deine Seite gestolpert, da ich auch auf der Suche nach einer Halloween-Torte bin… mega diese Idee, wird in 2 Wochen gleich mal nachgebacken… Die Marzipanfinger sind der Hammer, ich hoffe, ich bekomme das auch hin. Auch die anderen Rezepte sehen klasse aus, ich glaube ich muss mich die nächsten Wochen/Monate in der Küche einschließen und die tollen Rezepte nachbacken! Weiter so, freue mich auf neue Ideen von dir!
viele Grüße Tanja

Reply
Joerx 14. Oktober 2017 at 22:32

Hallo Tanja,
vielen Dank für den ausführlichen und super netten Kommentar!
Die Marzipanfinger sind gar nicht so schwer herzustellen, das bekommst du bestimmt hin!
Ja, backe dich ruhig ein wenig durch meine Rezepte! Mich würde das freuen…
Liebe Grüße, Jörg

Reply
AngeK 20. Oktober 2017 at 16:24

Hallo Jörg,
bin gerade über Pinterest auf Deine Seite gepurzelt und bin wirklich begeistert. Das merk ich schon deshalb, weil ich nur in sehr, sehr seltenen Fällen einen Kommentar schreibe. Bei Dir MUSSTE ich das aber tun, denn Deine Rezept & Fotos begeistern mich. Auch Deine Einleitung und der Satz: “ Überschaubarer Arbeitsaufwand mit größtmöglichem Yummy-Effekt“ sind ganz auf meiner Wellenlänge. Dazu wirklich kreative Ideen wie. z.B. die Strudeltorte usw. Ich werde auf jeden Fall den Kochlöffel schwingen und einiges nach backen. Endlich auch jemand der wie ich die „normale“ Gelantine ablehnt und vegetarische Geliermittel verwendet – klasse. Ab heute „folge“ ich Dir auf Pinterest. Allerdings hab ich noch eine Frage: könntest Du nicht direkt einen Pinterest Button auf Deinen Fotos/Rezepten anbringen, damit man die Lieblingsrezepte direkt speichern kann? So, jetzt muss ich schnell meinen Bleistift spitzen und den Einkaufszettel schreiben, damit ich am Wochenende gleich mal etwas ausprobieren kann. Möglicherweise den nussigen Zimtkuchen mit Pflaumenfüllung oder die herbstlichen Cupcakes? Aaaah Krise – wie soll man sich da nur entscheiden?
Freue mich jedenfalls auf Deine tolle Seite gestoßen zu sein und auf noch viele leckere Backideen.
Liebe Grüße, Ange

Reply
Joerx 22. Oktober 2017 at 22:08

Hallo Ange,
vielen Dank für den ausführlichen und sehr netten Kommentar! Da hast du dir ja wirklich Zeit genommen! 😁
Es freut mich, das du mir auch gleich auf Pinterest folgst!
Eigentlich hatte ich die „Pin it“-Funktion, warum sie nun nicht mehr angezeigt wird, ist mir schleierhaft?!
Vielen Dank für den Hinweis, da werde ich mich mal darum kümmern müssen!
LG, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar