Agar Agar – Gelatine Alternative, vegetarisch

22. Januar 2018 2 Kommentare
Lasst euch von Agar Agar nicht abschrecken. Es lässt sich wirklich leicht verarbeiten und schmeckt, entgegen einiger Meinungen, nach absolut gar nichts, solange man es richtig verwendet!

Agar Agar Johannisbrotkernmehl

Agar Agar – Alternative für Gelatine. Aus Algen gewonnen

Welches Agar Agar ist das richtige:

Aufgrund der vielen Fragen, möchte ich hier ein paar Worte bzgl. Agar Agar und seiner Verwendung loswerden!
Zuallererst ist das richtige Produkt entscheidend! Agar Agar gibt es von verschiedenen Anbietern und man sollte annehmen, das es sich dabei immer um das Gleiche handelt. Dem ist aber nicht so!
Wenn ich in meinen Rezepten von Agar Agar schreibe, dann meine ich 100%iges, reines Agar Agar!

Ich benutze seit langem dieses  Produkt **

Doch ganz gleich für welche Firma ihr euch entscheidet, in der Liste der Zutaten sollte unbedingt nur Agar Agar stehen. Gerade im Supermarkt-Sortiment gibt es Produkte, die als Agar Agar deklariert werden, aber noch viele andere Stoffe beinhalten.  Vor allem Maltodextrin wird häufig in großen Mengen zugemischt, was die Gelierkraft deutlich verändert. Ein Blick auf die Zutatenliste lohnt sich also!!

 

Warum überhaupt Agar Agar und nicht Gelatine:

Ich verwende es, weil ich Vegetarier bin und keine Bestandteile toter Tiere im Kuchen haben möchte! Aber auch als ich noch Fleisch verzehrt habe, hat mich der Gedanke abgeschreckt, ausgekochtes Bindegewebe von Schweinen oder Rindern in süßem Gebäck zu haben.

 

Ist die Verwendung kompliziert:

Oft lese ich, das sich Einige nicht an die Verwendung der Gelatine-Alternative rantrauen. Das ist mir völlig unverständlich! Es verarbeitet sich ebenso leicht wie Gelatine, nur eben ein wenig anders. So muss es immer vollständig aufgekocht werden, um seine Bindung zu erreichen. Genau in diesem Punkt unterscheidet es sich am gravierendsten von Gelatine, die ja niemals gekocht werden sollte!

 

Kann ich Agar Agar durch Gelatine ersetzen:

Du kannst natürlich für meine Rezepte auch Gelatine verwenden, nur musst du dabei die Menge und die Vorgehensweise abändern. Siehe vorherigen Punkt!

 

Schmeckt Agar Agar nach etwas:

Entgegen vieler Meinungen, schmeckt das Produkt richtig verarbeitet nach nichts. Wichtig ist nur, das es einmal aufgekocht wird! Ich muss zugeben, das beim Erhitzen ein leichter, eigenwilliger Geruch ensteht, der aber im fertig verarbeiteten Zustand nicht mehr zu schmecken ist.

 

Letztendlich kann ich sagen, das ich froh bin, das es eine vegetarische Alternative zu Gelatine gibt, die ich für meine Gebäcke verwenden kann.  Doch ich möchte hier nicht missionarisch sein und auch niemanden bekehren! Jeder muss das für sich selbst entscheiden. Dennoch mein kleiner Tipp: Probiert es ruhig mal aus! 😉

 

** hierbei handelt es sich um einen sogenannten Affiliate Link:
Durch die Benutzung des Links entstehen für dich natürlich keinerlei Mehrkosten! Lediglich ich bekomme bei einem Kauf ein paar Cent Provision von Amazon. Damit versuche ich einen Teil der Zungenzirkus-Kosten zu decken. Solltet ihr das nicht wollen, einfach nicht über diesen Link bestellen! 😉

 

 

Merken

Merken

2 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Avatar
Nele 20. Juni 2018 at 16:28

Lieber Jörg, ich habe deine Aufklärung zu Agar Agar gelesen. Vielen lieben Dank für die praktischen Hinweise. Ich werde es ausprobieren.
Liebe Grüße aus Berlin Nele

Reply
Joerx
Joerx 21. Juni 2018 at 11:58

Hallo Nele,
es freut mich, das du durch meine Beschreibung etwas Neues erfahren konntest.
Probiere es ruhig mal aus. Vielleicht kriege ich ja noch ein Feedback, wie es geklappt hat?! 😉
LG, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar