Valentinstagstorte – Himbeersahnetorte

10. Februar 2019 2 Kommentare
Valentinstagstorte mit Himbeeren und zwierlei Biskuit
Mit dieser Valentinstagstorte ist es wie mit einem Beziehungspartner. Man muss in das Herz blicken um die wahre, innere Schönheit zu erkennen! Und wie bei den Menschen, zeigen sich auch hier viele verschiedene Schichten. Zarte, weiche und süße, ebenso wie verborgene und dunkle!
Wobei sich bei diesem Gebäck wohl niemand über eine der Facetten beschweren wird.
Eines muss allerdings noch erwähnt werden. Für ein erfolgreiches Ergebnis braucht man schon ein wenig Geduld! Tja, wieder etwas, das die Torte mit einer Beziehung gemein hat!

Valentinstagstorte mit Himbeeren und zwierlei Biskuit

Valentinstagstorte mit Himbeersahne und Frosting

Valentinstagstorte mit 24 cm Ø
Zutaten: heller Biskuit
4 Eier
120 g Zucker
80 g Mehl
60 g Speisestärke
1/2 TL Backpulver
Zutaten: Mürbeteig
100 g Mehl
50 g Butter
25 g Zucker
1 EL kaltes Wasser
außerdem: 2 EL rote Konfitüre
Zutaten: Frosting
100 g Butter (zimmerwarm!)
250 g Frischkäse (zimmerwarm!)
100 g Puderzucker
Zutaten: Himbeersahne
250 g+ 200 g gefrorene Himbeeren
3 EL Zucker
400 ml Sahne
2 leicht gehäufte TL Agar Agar
Zutaten: dunkler Biskuit
3 Eier
50 g Zucker
55 g Mehl
15 g Speisestärke
15 g Kakao
außerdem: 2-3 EL Nussnougatcreme (Brotaufstrich)

Zubereitung: Valentinstagstorte bzw Himbeersahnetorte

Zubereitung: Heller Biskuit

Backofen auf 175° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Den Boden einer 20er Springform mit Backpapier belegen. Rand nicht fetten!
Eier mit Zucker auf höchster Stufe 5 Minuten dick-cremig aufschlagen.
In einer Schüssel Mehl, Speisetärke und Backpulver vermengen.
Über die Ei-Masse sieben und behutsam unterziehen.
In die Springform füllen und für ca. 30-35 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen!
Auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Mürbeteig

Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Den Boden einer Springform (24 cm) mit Backpapier belegen.
Alternativ einen Tortenring aus Metall verwenden.
Zutaten zu einem Teig verkneten.
Entweder ausrollen und den Boden der Form damit belegen, oder mit den Fingern auf dem Boden verteilen und festdrücken.
Mit einer Gabel mehrmals einstechen und für ca. 10-13 Minuten backen.
Auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Himbeersahne /Aufbau der Torte

Den Mürbeteig mit Konfitüre bestreichen.
Biskuit 3 mal waagerecht durchschneiden. Ja, auch ich habe das getan, auch wenn man auf den Bildern den untersten Biskuit nicht erkennen kann, weil er sehr dünn war! 😉
Die unterste Biskuitscheibe mittig auf den Mürbeteig setzen und mit einem Tortenring umspannen.
Es wird hierfür ein wirklich hoher Tortenring benötigt. Solltest du nur einen normalen besitzen, müsstest du dir mit Backpapier und einem Gefierbeutel helfen. Ich habe 2 Gefrierbeutel der Länge nach gefaltet und je einen gefalteten Bogen Backpapier hinein geschoben um den Beutel zu stabilisieren.

Tortenring mittels Backpapier und Gefrierbeutel erhöhen

250 g Himbeeren mit einem EL Zucker und einem Schluck Wasser aufkochen.
Von der Platte wegziehen und zugedeckt ein paar Minuten stehen lassen.
Durch ein feines Sieb streichen, bis sich nur noch die Himbeersteinchen im Sieb befinden.
Das aufgefangene Himbeerpüree in einem Topf mit Agar Agar und restlichem Zucker verrühren.
Einmal aufkochen lassen, danach das Himbeerpüree in eine große Schüssel umfüllen.
Solange warten, bis die Masse etwas abgekühlt ist und ganz leicht zu gelieren beginnt.
In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen.
Sobald die Masse etwas abgekühlt ist und andickt, die Schlagsahne unterheben.
1/3 der Himbeersahne auf dem Biskuit verteilen und 1/3 der gefrorenen, restlichen Himbeeren daraufstreuen.
Die nächste Scheibe Biskuit auflegen und andrücken.
Diesen Vorganz noch 2 Mal wiederholen und mit dem Biskuitdeckel abschließen.
Valentinstagstorte ca. 3 Stunden kalt stellen.

 

Zubereitung: Dunkler Biskuit

Backrahmen auf ca 35cm x 24cm einstellen und mit Backpapier auslegen.
Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Eier mit Zucker hell cremig aufschlagen. Mindestens 5 Minuten auf höchster Stufe!
Mehl, Speisestärke und Kakao in einer Schüssel vermengen.
Über die Ei-Masse sieben und behutsam unterziehen.
Im Backrahmen verteilen und glattstreichen.
Für ca. 10-12 Minuten backen.
Auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen.
Das Backpapier nicht abziehen und den Biskuit abkühlen lassen.
Die Höhe der Valentinstagstorte ausmessen (ohne den Mürbeteig).
Backpapier abziehen und den Biskuit auf die andere Seite drehen.
Den Biskuit der Länge nach in 2 Streifen mit der ausgemessenen Höhe schneiden.
Nach Belieben Herzen ausstechen, oder mit einem sehr schafem Messer ausschneiden.
Achtung: Nicht zu viel ausschneiden, sonst verliert der Streifen Biskuit stark an Stabilität!
Den Streifen vorsichtig mit Nussnougatcreme bestreichen und an den Rand der Torte drücken.
Die ausgestochenen Herzen können noch zur Deko verwendet werden. Den anderen Rest am Besten sofort auffuttern 😉
Valentinstagstorte kühl stellen.

 

Zubereitung: Frosting

Butter hell cremig aufschlagen.
Den Puderzucker unter Rühren langsam dazu geben.
Nach und nach den Frischkäse folgen lassen, bis sich alles gut verbunden hat.
Die Valentinstagstorte dünn mit Frosting bestreichen und 15 Minuten kalt stellen.
Das ist wichtig, denn somit werden Brösel gebunden, die wir sonst beim sauberen Einstreichen ständig herumschieben würden.
Mit dem restlichen Frosting einstreichen, dabei natürlich die Herzlöcher aussparen! 😉
Valentinstagstorte kühl stellen.
Nach Belieben mit Rosenblüten oder anderer Deko verzieren.
Valentinstagstorte mit Biskuit und Himbeersahne

Valentinstagstorte mit Himbeeren, Biskuit und Frosting

Valentinstagstorte mit Himbeeren

Oder lieber eine andere Himbeer-Idee?! Dann wäre diese ebenfalls leckere Himbeer-Frischkäsetorte mit Knusperboden vielleicht etwas für dich!

2 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Avatar
Manuela 1. Juni 2019 at 17:52

Hallo, ich mache gerade einen Probelauf der Torte. Habe die Menge in einer 18er Form gebacken und der Teig ist leicht übergequollen. Habe den Deckel jetzt abgeschnitten und aufgefuttert. Meinst du eine 3 Eier-Menge wäre für eine 18er Form optimaler?

Reply
Joerx
Joerx 2. Juni 2019 at 21:10

Hallo Manuela,
ich denke, ein 3-Eier-Teig dürfte für eine 18er Form reichen! 🙂
Liebe Grüße, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar