Wickeltorte mit weißer Schokosahne und Brombeercreme

11. August 2019 11 Kommentare
Wickeltorte Brombeerwickeltorte
Manchmal muss man aus der Not eine Tugend machen, so wie bei dieser Wickeltorte! Die ungerade Kante außen war so nämlich nicht gewollt und entstand nur aus Hektik beim Einfüllen der Brombeercreme.  Auch die Mandelblättchen waren nicht geplant. Sie vertuschen ebenfalls unsaubere Arbeit beim Einstreichen! 😉 Der Geschmack allerdings und die innere Optik entspricht genau meinen Vorstellungen. Herrlich schokoladig, fluffig und fruchtig, genau so sollte sie sein. Aus diesem Grund nehme ich den Punktabzug in der B-Note gerne in Kauf! Wobei….. irgendwie finde das wellige Aussehen mit den zusätzlichen Mandelblättchen gar nicht so schlecht!

Wickeltorte Brombeerwickeltorte

Wickeltorte mit weißer Schokosahne und Brombeercreme

Zutaten: Wickel-Boden
6 Eier
60 ml Milch
50 ml Öl
100 g Zucker
100 Mehl
20 g Kakao
1 Spritzer Zitronensaft

 

Zutaten: Weiße Schoko-Sahne
500 ml Sahne
275 g weiße Schokolade
2 Pck. Sahnesteif
Zutaten: Brombeercreme
300 g Brombeeren, frisch oder gefroren
3 EL Zucker
2 EL Joghurt
1 gestr. TL Agar Agar
200 ml Sahne

 

Zutaten: Mürbeteig
100 g Mehl
50 g Butter
30 g Zucker

Zubereitung: Wickeltorte mit weißer Schokosahne und Brombeercreme

Zubereitung: Weiße Schokosahne

Die Sahne in einem Topf erhitzen, bis sie heiß ist, aber noch nicht kocht!
Weiße Schokolade stückig in eine Schüssel geben und mit der heißen Sahne übergießen.
Einen Augenblick ruhen lassen, dann mit einem Schneebesen verrühren.
Zuletzt mit einem Pürierstab gründlich mixen.
Für einige Stunden (am besten über Nacht) kalt stellen.

 

Zubereitung: Mürbeteig

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und auf einen mit Backpapier belegten Springformboden (ca. 22 cm) drücken.
Für ca. 10 Minuten bei 175° C Umluft backen. Er sollte leicht goldbraun sein.

 

Zubereitung: Wickel-Boden

Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen.
Eier trennen.
Eigelbe mit Öl und Milch in einer Schüssel mit einem Löffel verrühren.
Eiweiße mit Zucker und Zitronensaft mit dem Handrührgerät nur cremig-dick aufschlagen, nicht ganz steif, bzw schnittfest.
Mehl und Kakao auf die Eigelb-Öl-Milch-Mischung sieben und zusammen mit ca. 1/4 der Baisermasse dazurühren. Es reicht wieder ein Löffel aus!
Sobald der Teig homogen ist, die restliche Baisermasse unterheben.
Den Teig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen. Das Backblech 2-3 Mal ordentlich auf die Arbeitsfläche klopfen, um große Luftblasen entweichen zu lassen.
Für ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
In der Zwischenzeit ein Geschirrtuch ausbreiten und mit etwas Zucker bestreuen.
Fertigen Wickel-Boden sofort auf das Geschirrtuch stürzen und das Papier abziehen.
Das überstehende Geschirrtuch an den Seiten über den Boden schlagen und diesen von der kurzen Seite locker aufrollen.

 

Rollen der Wickeltorte

Die gekühlte Schokosahne mit dem Handrührgerät anschlagen, dann Sahnesteif dazu rieseln lassen.
Weiterschlagen bis eine streichfähige Creme entsteht.
Den Wickelboden ausrollen und mit 2/3 der Schokosahne bestreichen.
Boden von der langen Seite in 4 gleich breite Streifen schneiden.
Den ersten Streifen aufrollen und mittig auf den Mürbeteig setzen.
Mit den restlichen Streifen weiter umwickeln.
Überschüssigen Mürbeteig abschneiden.
In einen Tortenring spannen und für ca. 1 Stunde kalt stellen.

 

Zubereitung: Brombeercreme

Brombeeren pürieren.
In einem Topf mit Agar Agar und Zucker verrühren und einmal kräftig aufkochen lassen.
Von der Herdplatte ziehen und Joghurt dazu rühren.
Sahne steif schlagen.
Sobald die Creme zu gelieren beginnt, die Sahne behutsam aber zügig unterziehen.
Auf dem Wickelboden verteilen und für ca. 3-5 Stunden kalt stellen.
Anmerkung: Falls du keinen Tortenring besitzt der hoch genug ist (so wie ich 😉 ), setze den Tortenring einfach nicht unten, sondern etwas höher an. So habe ich es gemacht und es hat wunderbar funktioniert. Evtl Druckstellen an der Außenseite werden eh mit der Schokosahne überdeckt. 😉

 

Fertigstellung: Wickeltorte

Die Torte von unten bis zur Brombeercreme mit der übrigen Schokosahne bestreichen.
Nach Belieben die Kante (oder auch komplett) mit Mandelblättchen dekorieren.

Torte mit Wickelboden, weißer Schoki und Brombeercreme

Gestreifte Torte mit weißer Schokolade und Brombeeren

Gewickelte Schokotorte mit Brombeercreme

11 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

11 Kommentare

Avatar
Bärbel 12. August 2019 at 6:48

Eine Torte ganz nach meinem Gusto

Reply
Joerx
Joerx 13. August 2019 at 12:24

Das freut mich, ganz lieben Dank!
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Christiane Schiedek 24. August 2019 at 17:48

Ich habe mich genau an das Rezept gehalten. Leider ließ sich die Schokoladensahne nicht zu einer Creme aufschlagen. Dickte etwas an ,aber wurde nicht streichfähig. Hast Du vielleicht eine Idee?
Liebe Grüsse
Christiane

Reply
Joerx
Joerx 25. August 2019 at 11:28

Hallo Christiane,
hast du das Verhältins Sahne und Schoko genau eingehalten? Dann sollte sich die Schokosahne nämlich schon aufschlagen lassen.
Wie lange hast du sie denn geschlagen? Wurde sie irgendwann zu Butter?
Die Schokosahne muss wirklich komplett kurchgekühlt sein, je kälter, umso sicherer der Prozess des Aufschlagens.
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Leonie 21. September 2019 at 21:21

Hey:) Ich backe gerade mal wieder eine Torte von dir nach und habe mich für diese entschieden. Ich verstehe nur nicht so ganz, warum ich den Teig erst von der kurzen Seite aufwickle und ihn dann von der langen Seite schneide. Dann biegt sich die Torte doch zu einer Art Ei…kannst du mir helfen? Liebe Grüße

Reply
Joerx
Joerx 21. September 2019 at 21:59

Hallo Leonie,
ich verstehe jetzt wiederum deine Frage nicht?! 😉
Ich versuche es nochmal:
– Du rollst den Boden von der kurzen Seite auf.
– Dann wickelst du ihn wieder auf und bestreichst ihn mit der Füllung
– Dann schneidest du von der langen Seite Streifen und wickelst den ersten Streichen auf und stellst ihn mit der Spiralseite nach oben auf eine Platte.
– Danach nimmst du den nächsten Streifen legst ihn um die erste Rolle und erweiterst diese dadurch.
– Weitermachen bis alle Streifen aufgebraucht sind.
War das verständlicher?!?!? Ich befürchte nicht, oder?! 🙂
Irgendwie habe ich auch nichts anderes geschrieben, als das was im Rezept steht!
Vielleicht müsstest du mir die Frage noch einmal genauer erklären….
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Leonie 22. September 2019 at 0:39

Huhuu:) Ich habe schon befürchtet, dass du meine Frage nicht verstehst😅 Wenn ich den Boden von der kurzen Seite aufrolle, dann hat er ja nach dem Abrollen eine Wölbung. Wenn ich jetzt aber den Boden von der langen Seite aus schneide und ihn dann wickel, dann ist er ja oben und unten nach innen gewölbt. Würde doch mehr Sinn machen, ihn beim aufrollen direkt von der langen Seite aus zu rollen. Okay ich glaube man versteht garnicht, was ich sagen will…anders: wofür Rolle ich den Boden auf, bevor ich ihn mit der Creme bestreiche?

Reply
Joerx
Joerx 22. September 2019 at 10:45

Guten Morgen Leonie,
versteh mich bitte nicht falsch, aber du hast gerade einen Denkfehler! 🤭
Du hast eben keine Wölbung, wenn du den Boden im Vorfeld von der kurzen Seite aufrollst.
Das Aufrollen dient nur dazu, den Kuchen beim Abkühlen in eine gerollte Form zu bringen, damit er im Anschluss beim Aufwickeln nicht bricht. Ich wickel den Boden zum Abkühlen genau so auf, wie ich ihn nachher nach dem Befüllen aufrolle.
Wenn dich das alles so verwirrt, dann roll den Boden einfach zum Abkühlen nicht ein! 😉 Es besteht zwar die Gefahr, das dir der Teig bei der mittleren Rolle etwas bricht, aber so schlimm ist das nicht und wird nicht auffallen. 🙂
Ich weiß wirklich nicht, wie ich es besser beschreiben könnte??!!?!?!
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Leonie 22. September 2019 at 11:12

Genau da war ja meine Verwirrung, laut Rezept rollst du ihn nämlich nicht so, wie du ihn später wickelst. Vllt klärt sich ja gleich alles, wenn ich die Torte weiter mache. Auf jeden Fall vielen Dank für deine schnelle Hilfe und danke für deine tollen Rezepte❤

Joerx
Joerx 22. September 2019 at 16:21

Doch, ich rolle ihn so, wie ich ihn später rolle! 😉
Ich rolle ihn von der kurzen zur kurzen Seite auf.
Danach schneide ich von der kurzen zur kurzen Seite (also lange) Streifen 🙂

Avatar
Leonie 22. September 2019 at 18:41

Soo ich habs geschafft:D Du hast im Rezept aber geschrieben, dass man von der kurzen Seite schneiden und wickeln soll, das ist verwirrend. Habe es jetzt aber richtig gemacht und hoffe es schmeckt genauso gut wie es aussieht:D Danke nochmal für deine Hilfe!

Hinterlasse einen Kommentar