Heidelbeer-Hefeschnecken, saftig und sooo lecker

6 Kommentare
Beim Duft dieser super saftigen Heidelbeer-Hefeschnecken läuft jedem/jeder garantiert das Wasser im Mund zusammen! Vor allem warm genossen sind sie ein Gedicht. Aber auch kalt schmecken sie köstlich und sind keineswegs trocken. Durch ihre Füllung mit Pudding, Heidelbeerkonfitüre und Heidelbeeren enthalten die Schnecken viel Feuchtigkeit und ein herrliches Aroma. Auch in diesem Rezept werde ich nicht müde zu betonen, dass sich ausschließlich „Wild-Heidelbeeren“ zum Backen eignen. Die Kulturvariante, welche man gekühlt in der Obstabteilung findet, schmecken nach dem Erhitzen weitaus weniger lecker und die Farbe ähnelt dann eher einem grau-blau! Zum Dekorieren der Schnecken sind sie aber defintiv geeignet.

Heidelbeer-Hefeschnecken, super saftig und lecker

Zutaten: Hefeteig
600 g Mehl
300 ml Milch
7 EL Öl
1 Ei
30 g Hefe
70 g Zucker

 

Zutaten: Heidelbeerfüllung
200 g Wild-Heidelbeeren, TK **
Zutaten: Pudding
500 ml Milch
1 Pck Puddingpulver, Vanille
2 EL Zucker
2 EL Speisestärke
 
Zutaten: Zuckerguss

100-150 g Puderzucker
Zitronensaft

Zubereitung: Heidelbeer-Hefeschnecken, einfach und sooo lecker

Zubereitung: Hefeteig

Milch handwarm erwärmen. Nicht wämer!
Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken.
Die Hefe in die Mulde bröseln und ein wenig des Zuckers dazugeben.
Ein wenig Milch dazugießen und mit einer Gabel verrühren, bis sich die Hefe etwas aufgelöst hat.
Die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und an einen warmen Ort stellen.
In der Zwischenzeit könnt ihr den Pudding kochen!
Die Hefepfütze sollte nach ca. 20-30 Minuten Blasen bilden.
Hefeteig ansetzen

Hefevorteig / Dampfl

Nun die restlichen Zutaten hinzugeben und mit den Knethaken einer Küchenmaschine/Handrührgerät einige Minuten kräftig kneten.
Ich bin ein Fan dieser ** Küchenmaschine!
Der Hefeteig ist perfekt, wenn er sich nach dem Kneten von der Schüsselwand löst. Sollte er zu feucht sein, kann noch ein wenig Mehl dazugegeben werden.
Die Schüssel abermals mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und für ca. 30 Minuten an einen warmen Ort stellen. Das Volumen des Teiges sollte sich ca. verdoppelt haben.
Dann nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche, oder einer Silikonmatte **ausrollen.

 

Zubereitung: Pudding

400 ml Milch in einem Topf zum Kochen bringen.
In der Zwischenzeit das Puddinpulver, Speisestärke, Zucker und restliche Milch in einer Tasse verrühren.
In die kochende Milch einrühren und nochmals aufkochen lassen.
Sofort in ein Schüssel füllen und abkühlen lassen.
Zwischenzeitlich immer wieder einmal mit einem Schneebesen durchrühren, damit sich keine Haut bilden kann.

 

Füllen und Aufrollen: Heidelbeer-Hefeschnecken

1 EL Speisestärke mit dem Handrührgerät in den lauwarmen (oder kalten) Pudding rühren und diesen dann auf dem ausgerollten Teig streichen.
Die Heidelbeerkonfitüre in kleinen Kleksen darauf verteilen.
Die Heidelbeeren aus dem Froster nehmen und gleichmäßig darüber streuen.
Aufrollen und in die gewünschte Anzahl Schnecken schneiden.
Bei mir waren es 8.
Eine passende Form fetten und die Heidelbeer-Hefeschnecken mit ein wenig Abstand zueinander hineinsetzen.
Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sie sich etwas vergrößtert haben. Ca. 15-20 Minuten.
In den vorgeheizten Backofen bei 180° C Ober-/Unterhitze für ca. 35 Minuten backen.

 

Zubereitung: Zuckerguss

Puderzucker erst mit ganz wenig Zitronensaft verrühren. Nach und nach so viel Saft zugeben, bis der Zuckerguss dickflüssig ist.
Auf den noch heißen Schnecken verstreichen.
Anmerkung: Wer einen hell-violetten Zuckerguss möchte, kann ein wenig Konfitüre in den Zuckerguss rühren.
Wenn du meine Rezepte magst, darft du gerne HIER klicken.

Heidelbeer-Hefeschnecken, super saftig und lecker

**hierbei handelt es sich um einen sogenannten Affiliate Link:
Durch die Benutzung des Links entstehen für dich natürlich keinerlei Mehrkosten! Lediglich ich bekomme bei einem Kauf ein paar Cent Provision von Amazon. Damit versuche ich einen Teil der Zungenzirkus-Kosten zu decken. Solltet ihr das nicht wollen, einfach nicht über diesen Link bestellen! 😉

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Andreas 6. September 2021 at 14:30

Hi,
Wie breit sollten die Streifen ungefähr sein wenn man sie schneidet?

Vg,
Andreas

Reply
Joerx 7. September 2021 at 11:44

Hallo Andreas,
bei mir waren die einzelnen Rollen ca. 7 cm dick.
LG, Jörg

Reply
Claudia 19. September 2021 at 10:50

Moin, bin gerade etwas verzweifelt. Die Stärke 2EL hat meinen Pudding zu einer derartigen Masse werden lassen, dass sie nur in Brocken auf dem Teig zu verkrümeln war. Die Schnecken ließen sich super formen. Jetzt sind die Guten im Ofen bin gespannt. Im Text stand auch noch 1EL Stärke unter den Pudding rühren, da wird der Fehler sein ich habe alles zum Pudding getan. Gruß Claudia

Reply
Joerx 22. September 2021 at 16:08

Hallo Claudia,
ich hoffe, deine Schnecken wurden trotz des Missgeschicks dennoch lecker?!
LG, Jörg

Reply
Claudia 25. September 2021 at 7:22

Moin Jörg, waren gut nur für einen neuen Versuch bin ich mir nicht sicher wo der Fehler lag. Wann kommt wieviel Stärke in den Pudding?
LG Claudia

Reply
Joerx 30. September 2021 at 20:43

Zum Kochen des Puddings werden 1 El Speisestärke und das Puddingpulver benötigt.
Der 2. EL Stärke wird anschließend in den fertigen Pudding gerührt.
LG, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar