Kokos-Brombeertorte mit violetten Kokosraspeln

1 Kommentar
An dieser Kokos-Brombeertorte kann man sehen, wie schön natürliche Deko sein kann. Die Kokosraspeln werden nämlich ganz einfach mit ein wenig des anfallenden Brombeer-Pürees vermengt. Voila, schon hat man gesunde, violette Streusel, die der Torte ein wunderschönes Aussehen verleihen. Ebenso farbenfroh zeigt sich auch die Kokos-Brombeer-Füllung, die noch dazu schön luftig ist. Mit diesem Prachtstück glänzt ihr garantiert beim nächsten Kaffeekränzchen! Vermutlich auch deshalb, weil sich die Torte mit einem scharfen, nassen Messer wunderbar sauber schneiden lässt und dadurch jedes einzelne Tortenstück zum Augenschmaus wird.

Kokos-Brombeertorte mit violetten Kokosraspeln

Zutaten: Tortenboden
3 Eier
110 g Zucker
100 ml Wasser, spritzig
75 ml Öl
210 g Mehl
1½ gestr. TL Backpulver

 
Zutaten: Bröselboden

80 g Butter
außerdem:
2-3 EL rote Konfitüre (z.B. Johannisbeer, Brombeer, Himbeer o.ä.)
Zutaten: Füllung
250 ml Kokosmilch**
450 g Brombeeren, TK oder frisch
120 g Zucker
300 ml Sahne
1 Pck Vanillezucker
2 gestr. TL Agar Agar

 
Zutaten: Dekoration

200-250 ml Sahne
1 Pck Vanillezucker
1 Pck Sahnesteif
40 g Kokosraspeln

Zubereitung: Kokos-Brombeertorte mit violetten Kokosraspeln

Zubereitung: Tortenboden

Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eine Springform mit 24 cm Durchmesser fetten und den Boden mit Backpapier belegen.
Eier mit Zucker 5 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen.
Öl und Wasser kurz unter langsamen rühren hinzulaufen lassen.
Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermengen und dann über die Ei-Masse sieben.
Mit einem Schneebesen behutsam aber gründlich unterziehen.
In die vorbereitete Springform füllen und für ca. 25-30 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen!
Mit einem Messer vom Rand lösen und auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Bröselboden

Den Boden einer Spingform mit Backpapier belegen.
Springform schließen und den unteren Rand leich fetten.
Zwieback mahlen oder sehr fein zerbröseln.
Butter schmelzen und die Zwiebackbrösel hineinrühren.
Auf dem Boden der Springform verteilen und fest andrücken.
Ich habe dafür eine Teigkarte verwendet.
Wer den Bröselboden besonders stabil haben möchte, kann ihn zusätzlich 3-5 Minuten bei 180° C backen und danach kalt stellen.
Für min. 1 Stunde kalt stellen.

 

Zubereitung: Brombeer-Püree und violette Kokosraspeln

Brombeeren pürieren und durch ein feines Haarsieb streichen.
Dafür sollte man sich ein wenig Zeit nehmen, denn je länger man mit einem Löffel die Brombeeren im Sieb verstreicht, desto mehr Püree erhält man am Ende.
Es sollten ca. 300 g Püree entstehen.
40 g Kokosraspeln mit 1-2 EL Brombeer-Püree in einen Gefrierbeutel geben und durchkneten.
Danach auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verstreuen und ein wenig antrocknen lassen.

 

Zubereitung: Füllung

Den Tortenboden etwas überhalb der Mitte waagerecht durchneiden. Der untere Teil sollte ca. 2/3 des Tortenboden betragen.
Den Bröselboden vorsichtig vom Backpapier trennen und auf eine Tortenplatte setzen.
Mit Konfitüre bestreichen und den dickeren Teil des Tortenbodens darauf setzen. Dann in einen Tortenring spannen.
Sahne steif schlagen und kühl stellen.
Brombeerpüree mit Agar Agar, Zucker und Vanillezucker in einem Topf verrühren und zum Kochen bringen.
Kurz köcheln lassen, danach in eine größere Schüssel füllen.
Kokosmilch dazurühren.
Nun immer wieder gelegentlich mit einem Schneebesen durchrühren und warten, bis die Masse anfängt zu gelieren/anzudicken.
Zu diesem Zeitpunkt sollte die Masse ca. Zimmertemperatur besitzen, dann kann sofort zügig die Schlagsahne untergezogen werden.
Nicht ewig rumrühren!!
Augenblicklich auf dem eingespannten Tortenboden verteilen und glatt streichen.
Die restliche Tortenbodenscheibe auflegen und für. min. 5 Stunden kalt stellen.

 

Fertigstellung: Kokos-Brombeertorte

Mit einem Messer den Tortenring von der Torte lösen.
Sahne cremig schlagen, dann Vanillezucker und Sahnesteif hinzu rieseln lassen.
Weiterschlagen bis die Sahne steif ist.
Die Kokos-Brombeertorte mit Schlagsahne einstreichen.
Mit den violetten Kokosraspeln bestreuen.
Nach Belieben mit frischen Brombeeren und Kokos-Chips dekorieren.
Dir gefallen meine Rezepte? Dann darfst du gerne HIER klicken!

Kokos-Brombeertorte mit violetten Kokosraspeln

**hierbei handelt es sich um einen sogenannten Affiliate Link:
Durch die Benutzung des Links entstehen für dich natürlich keinerlei Mehrkosten! Lediglich ich bekomme bei einem Kauf ein paar Cent Provision von Amazon. Damit versuche ich einen Teil der Zungenzirkus-Kosten zu decken. Solltet ihr das nicht wollen, einfach nicht über diesen Link bestellen! 😉

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Andrea 19. September 2021 at 17:01

Hallo ☀️
Wie viel Gelatine benötige ich denn wenn ich kein agar agar benutzen möchte?

Liebe Grüße Andrea 🌸

Reply

Hinterlasse einen Kommentar