Saftiger Kürbiskuchen mit Frischkäse-Frosting

11. Oktober 2020 1 Kommentar
Was passt wohl besser zu dieser Jahreszeit, als ein saftiger Kürbiskuchen? Angereichert mit vielen leckeren Gewürzen erwärmt er die Seele und stimmt schon ein wenig auf die kalten Tage ein. Ich weiß, das bei einer Zutat einige die Nase rümpfen werden, nämlich Orangeat! Glaubt mir, wenn ihr es sehr fein hackt, werdet ihr es beim Kauen nicht merken, da die Struktur des Kuchen eh ein wenig körnig-nussig ist. Ich würde es deshalb auf jeden Fall nicht weglassen, oder wenigsten mit ein wenig Orangenabrieb austauschen, das aber auch nur, wenn es unbedingt sein muss! 😉
Zum Frosting gibt es nicht viel zu sagen, außer, das es extrem lecker schmeckt! Ich habe die Butter- und Puderzuckermenge auf das Nötigste reduziert, damit es nicht ganz so fett und süß ist. Weniger solltet ihr aber auf keine Fall verwenden, sonst verliert das Frosting an Stabilität und fängt an zu laufen. Letzendlich bleibt zu sagen, das dieser Kürbiskuchen phänomenal schmeckt! Unbedint ausprobieren!

Saftiger Kürbiskuchen mit Frischkäse-Frosting

Zutaten: Kürbiskuchen
200 g Hokkaido-Kürbis
3 Eier
160 g Zucker
200 g Mehl
100 g Walnüsse, gehackt
140 ml Öl
1 Apfel (ca 150 g)
1½ TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
2 TL Zitronensaft
50 g Orangeat
1/4 TL Salz
3/4 Pck Backpulver
Zutaten: Frischkäse-Frosting
120 g Butter
300 g Frischkäse (Doppelrahm-Stufe)
140 g Puderzucker

Zubereitung: Saftiger Kürbiskuchen mit Frischkäse-Frosting

Zubereitung: Kürbiskuchen

Backofen auf 190° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Springform (20cm) ordentlich fetten und bemehlen.
Ich verwende am liebsten diese Springform **
Kürbis und Apfel ungeschält raspeln und vermischen.
Mehl, Backpulver, Gewürze und Salz in einer Schüssel vermengen.
Eier mit Zucker in einer Schüssel hell-cremig aufschlagen.
Öl unter rühren langsam hinzulaufen lassen.
Geraspelten Kürbis und Apfel zusammen mit den Walnüssen und Orangeat hinzugeben und unterheben.
Mehlmischung ebenfalls hinzufügen und mit einem Kochlöffel unter die Masse ziehen.
Für ca. 45-50 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen.
Vollständig auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Frischkäse-Frosting

Butter und Frischkäse min. 2 Stunden vor Verarbeitung aus der Kühlung nehmen. Beide Produkte müssen Raumtemperatur angenommen haben!
Butter mit Puderzucker einige Minuten hell-cremig aufschlagen.
Esslöffelweise den Frischkäse unterrühren.
Den Kürbiskuchen einmal waagerecht durchschneiden.
Den Unteren Teil auf eine Tortenplatte setzen und mit ca. 1/3 des Frostings bestreichen.
Den Kuchendeckel darauf setzen und leicht andrücken.
Mit dem restlichen Frosting komplett einstreichen.
Kühl stellen.
Nach Belieben mit Walnüssen verzieren.
Tipp: Abgedeckt und gekühlt kann der Kuchen locker einen Tag im Vorraus zubereitet werden. Mit längerer Ruhezeit ziehen die Gewürze sogar besser in den Kuchen ein und er wird aromatischer.

 

Oder lieber eine Tarte mit Nüssen? Diese Kürbistarte stammt aus der Anfagszeit des Zungenzirkus, was man am Foto deutlich erkennen kann! 😏 Lasst euch von dem Bild nicht abschrecken, die Tarte schmeckt unglaublich lecker und ist ein beliebter Klasser bei uns!

Leckerer Kürbiskuchen mit einem Frosting aus Frischkäse

Kürbiskuchen, super saftig mit Frischkäsefrosting

**hierbei handelt es sich um einen sogenannten Affiliate Link:
Durch die Benutzung des Links entstehen für dich natürlich keinerlei Mehrkosten! Lediglich ich bekomme bei einem Kauf ein paar Cent Provision von Amazon. Damit versuche ich einen Teil der Zungenzirkus-Kosten zu decken. Solltet ihr das nicht wollen, einfach nicht über diesen Link bestellen! 😉

1 Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Avatar
Andrea Tomaszewski 19. Oktober 2020 at 22:35

Hallo Jörg,
dieses Leckerchen wurde gestern von uns getestet.
Ausgesprochen frisch & aromatisch und durch Zimt & Lebkuchengewürz schwelgt man schon in vorweihnachtlichen Gefühlen. Eindeutig Note: 1
Uns war er noch etwas zu süß – beim nächsten Mal nehmen wir etwas weniger Zucker, denn der wird bestimmt nochmals gebacken!!! Dann packen wir anstelle von Zimt & Lebkuchengewürz mal ein
5-Spice-Gewürz + kandierten Ingwer hinein… etwas Schärfe steht dem Kuchen bestimmt auch gut zu Gesicht.
Mal wieder unseren herzlichsten Dank für dies Rezept.
Genussvolle Grüße
Andrea
Kommentare
Kommentieren …

Reply

Hinterlasse einen Kommentar