Saftiger Zitronenkuchen in Kastenform / Osterkuchen

29. März 2020 2 Kommentare
Das ist doch mal ein wirklich saftiger Zitronenkuchen! Das Geheimnis liegt in der Tränke, mit der sich der fertige Kastenkuchen vollsaugen darf. Dieser Vorgang bringt ihm aber nicht nur eine schöne Feuchtigkeit, er verleiht ihm auch ein unvergleichliches, zitroniges Aroma! Ob ihr den fertigen Kuchen nur mit Puderzucker bestaubt, oder mit Zuckerguss bestreicht, bleibt euch selbst überlassen. Für mich gehört allerdings zu einem richtig guten Zitronenkuchen eine dicke Schicht Zuckerguss! Zudem bietet die weiße Glasur viele Möglichkeiten zum Dekorieren. Ich habe mich für eine frühlingshafte, leicht österliche Verzierung entschieden. Also auch ein toller Osterkuchen!

Saftiger Zitronenkuchen mit Zironentränke und Zuckerguss

Zutaten: Rührteig
4 Eier
200 g Butter
140 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
Abrieb von 2 Bio-Zitronen
2 EL Joghurt
1 EL Zitronensaft
250 g Mehl
1 Pck Backpulver
1 Prise Salz
Zutaten: Zitronentränke
2 mittelgroße Zitronen
50 g Zucker

 

Zutaten: Zuckerguss
120 g Puderzucker
etwas Zitronensaft

Zubereitung: Saftiger Zitronenkuchen in Kastenform / Osterkuchen

Zubereitung: Rührteig

Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Kastenform (25 cm) gründlich fetten!
Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz auf höchster Stufe einige Minuten cremig aufschlagen.
Die Eier einzeln zugeben. Jedes ca. 1/2 Minute unterrühren, bevor das nächste folgt.
Zitronenabrieb hinzugeben.
Mehl mit Backpulver in einer Schüssel vermengen.
Joghurt und Zitronensaft in die Ei-Zucker-Masse rühren, dann die Mehlmischung folgen lassen.
Nur so lange rühren, bis sich alles schön verbunden hat. Rührt man nach der Mehlzugabe zu lange, tritt das Klebereiweiß (Gluten) aus und verkleistert den Teig. Dadurch wird der Kuchen zäh und weniger luftig.
Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

 

Zubereitung: Zitronentränke

Während der Zitronenkuchen im Ofen ist, kann die Zitronentränke zubereitet werden.
Hierfür den Saft beider Zitronen zusammen mit Zucker in einem Topf kurz aufkochen und beiseite stellen.
Nach Ende der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen.
Ca. 3 Minuten warten, dann mit einem Schaschlikspieß mehrfach (20-30 Mal) von oben nach unten durch den Kuchen stechen.
Die Zitronenränke mit einem Pinsel auf dem Kuchen verteilen.
Dieser saugt die komplette Flüssigkeit auf.
Ein wenig warten, dann den Kuchen vorsichtig aus dem Form stürzen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

 

Zubereitung: Zuckerguss

Puderzucker mit Zitronensaft zu einem zähflüssigen Zuckerguss verrühren.
Lieber mit ganz wenig Saft beginnen und nach und nach mehr zugeben, bis die Konsistenz stimmt.
Auf dem Zitronenkuchen verteilen.
Trocknen lassen.
Deko-Tipp: Ich habe zur Deko Zitronenstücke, Gänseblümchen und Zucker-Ostereier verwendet. Falls du deinen Kuchen auch mit frischen Zitronenstücken verzieren möchtest, solltest du das erst kurz vor dem Servieren machen, denn der Zuckerguss zieht Saft aus den Früchten und verwässert etwas.

Getränkter Zitronenkuchen in Kastenform mit Zuckerguss

Saftiger, getränkter Zitronenkuchen mit Puderzuckerglasur

Oder lieber ein zitroniger Kuchen mit Himbeeren? Dann wären meine Zitronen-Puddingschnitten mit Himbeeren vermutlich etwas für dich!

2 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Avatar
Moni R. 30. März 2020 at 18:51

Moin Jörg, super leckerer Zitronenkuchen. Voll mein Ding! Super fluffig und saftig. Schönen Gruß Moni

Reply
Joerx
Joerx 4. April 2020 at 21:07

Hallo Moni,
herzlichen Dank! Es freut mich, wenn er deinen Geschmack trifft.
Liebe Grüße, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar