Nussschnecken mit Rhabarber und Streusel

5. Juni 2016 4 Kommentare
Diese Nussschnecken läuten für uns das Ende der Rhabarberernte im eigenen Garten ein. Noch ein letztes Mal genießen wir das saure Gemüse, das in diesem Rezept durch eine leckere Haselnussfüllung und Streusel versüßt wird. Der Plunderteig macht ein bisschen Arbeit, dafür wird man mit einem zart blättrigen und saftigen Ergebnis belohnt. Wem das zu viel Zeit kostet, der kann natürlich auch normalen Hefeteig verwenden.

Nussschnecken mit Rhabarber und Streusel

Nussschnecken mit Rhabarber und Streusel

Zutaten Plunderteig:
250 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
30 g Zucker
25 g zimmerwarme Butter
1 Eigelb
1 Prise Salz
110 ml Milch
80 g Butter

Zutaten Streusel:

50 g Mehl
40g Zucker
1 TL Vanillezucker
35 g Butter
 ergibt ca. 8 – 10 Nussschnecken

Zutaten Nussfüllung:

200 g gem. Haselnüsse
80 g Zucker
100 ml Milch
1 TL Vanillezucker
1/4 TL Zimt
1 Eiweiß
1 EL Aprikosenmarmelade
außerdem:
1-2 Stangen Rhabarber

Zubereitung Nussschnecken mit Rhabarber und Streusel:

Zubereitung Plunderteig:

Für den Plunderteig wird erst ein Hefeteig hergestellt. Dafür die Milch handwarm erhitzen. Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe reinkrümeln. 1 TL Zucker dazugeben und mit ein wenig Milch verrühren, bis sich Hefe, Zucker, Milch und ein wenig Mehl aus der Mulde zu einem kleinen Vorteig verbunden hat. Diese „Teigpfütze“ sollte eine Konsistenz wie roher Waffelteig haben.  Die Schüssel bedecken und für ca. 15 Minuten ruhen lassen. Danach die restlichen Zutaten (außer die 80 g Butter) mit in die Schüssel geben und so lange mit dem Handrührgerät kneten, bis ein glatter Teig entsteht, der nicht mehr am Schüsselrand klebt. Das dauert ca. 5 Minuten.

Teig 30 Minuten gehen lassen, dann nochmal kräftig durchkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche (oder Silikonunterlage) zu einem Rechteck ausrollen. Die Hälfte des Teiges mit 150 g in Scheiben geschnittene Butter belegen. Die andere Teighälfte darüberschlagen und die Ränder fest zusammendrücken. Mit Folie abdecken und für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank legen. Den Teig wieder zu einem Rechteck ausrollen und von der schmalen Seite 1/3

1. Drittel einklappen

1. Drittel einklappen

über den Teig klappen, danach von der anderen Seite 1/3 über das erste Drittel legen.

2. Drittel einklappen

2. Drittel einklappen

Den Teig wieder mit Folie abdecken und kühlstellen. Dann wieder zu einem Rechteck ausrollen und beide schmale Seiten zur Mitte einschlagen, das die Kanten zusammentreffen.

beide Kanten zur Mitte einschlagen

beide Kanten zur Mitte einschlagen

Und die Hälfte des Teige noch einmal darüber klappen.

die eine über die andere Hälfte klappen

die eine über die andere Hälfte klappen

In Folie wickeln und für 15 Minuten kühl stellen. Diesen Vorgang nennt man tourieren. Durch das Falten entstehen viele Schichten, die den Plunderteig der Nussschnecken schön locker und luftig werden lassen. Auf diese Weise entstehen 12 Butter- und 24 Teigschichten. Also insgesamt 36! Genauso wird es mit Blätterteig gemacht, nur wird dieser öfters touriert und besteht aus keinem Hefeteig.

Zubereitung Füllung:

Den Rhabarber in 1 cm große Stücke schneiden und in einer Schüssel mit 1 EL Zucker vermengen. Für ca 20 Minuten ziehen lassen.

Alle Zutaten für die Nussfüllung miteinander verrühren.

Weiterverarbeitung Nussschnecken:

Die Rhabarberstücke in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Den Plunderteig zu einem Rechteck 30 x 20 cm ausrollen.

Mit der Nussfüllung bestreichen und von der kurzen Seite aufrollen. Von der Rolle 2 cm breite Streifen schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backbleck legen. Die Rhabarberstücke leicht in die Nussfüllung drücken.

An einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen, bis sich die Nussschnecken deutlich vergrößert haben.

In der Zischenzeit die Zutaten für die Streusel miteinander verkneten.

Den Backofen auf 190° Ober- und Unterhitze vorheizen. Will man die Nussschnecken auf 2 Bleche gleichzeitig backen, muss man den Backofen auf 175° Umluft vorheizen.

Nach der Gehzeit die Streusel über den Nussschnecken verteilen und ca. 20 Minuten goldgelb backen.

Die Nussschnecken nach Belieben mit Puderzucker bestreuen, oder mit Zuckerguss überziehen.

 

4 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Avatar
Kathi 13. Juni 2016 at 18:18

Deine rezepte finde ich toll und ganz besonders macht mich grad die mississippi an – aber sag mal: woher kriegt man solch ein hammermäßiges Holzbrett?????

Reply
Joerx
Joerx 16. Juni 2016 at 22:09

Hallo Kathi,
vielen Dank! 😉
Ja, das Holzbrett ist wirklich wunderschön. Gekauft haben wir es auf der Landesgartenschau in Bayreuth, ist also noch ganz neu. Dort gibt es einen Händler, der ausschließlich Olivenholz-Produkte verkauft. Sogar zu erschwinglichen Preisen! Das Brett sieht auf dem Foto fast ein wenig kleiner aus, als es in Wirklichkeit ist.
Liebe Grüße,
Jörg

Reply
Avatar
Veronika & Julia 23. Juni 2016 at 20:18

Hallo, Jörg! Grad hab ich Deine Creationen angeschaut ( und gelesen) ! Die sind ja alle eine Wucht! Mir gefallen alle!!!! Zum nachmachen traue ich mir nicht alle zu, aber die Mississippi mud pie könnte mir gelingen und auch die gestürzte Aprikosentarte.
Mach bitte weiter so, Du verdienst die goldene Kochmütze!
Deine begeisterte Kundin
Veronika

Reply
Joerx
Joerx 23. Juni 2016 at 21:12

Hallo Veronika,
vielen Dank! 😉
Eigentlich sind meine Rezepte gar nicht soooo anspruchsvoll, da kann man sich ruhig rantrauen! Probiers einfach mal!
Die Mississippi ist ziemlich gelingsicher.
Nach so vielen Jahren hättest du dich aber auch Freundin, anstatt Kundin nennen dürfen! 😉
Auf bald, ich freu mich…..
Liebe Grüße, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar