Tränchenkuchen mit Brombeeren / Goldtröpfchentorte

6 Kommentare
Tränchenkuchen ist definitiv der Kuchen, der früher am häufigsten bei uns auf dem Tisch stand! Zwar gab es ihn damals immer mit Aprikosen, oder in besonderen Fällen mit Mandarinen, beides natürlich aus der Dose, dennoch erzeugt selbst diese Abwandlung mit Brombeeren immer noch Kindheitserinnerungen! Wobei ich zugeben muss, dass sich meine Flashbacks nur dann einstellen, wenn er mit Butter-Vanille-Aroma zubereitet wird. Ich bin mir gar nicht sicher, ob die Zugabe dieser Flüssigkeit in den klassischen Rezepten vorkommt?! Für mich gehört es auf jeden Fall in die Quarkmasse!
Tränchenkuchen oder auch Goldtröpfchentorte kommt in meiner Familie nach all den Jahren immer noch sehr gut an und auch Gästen schmeckt das Gebäck nahezu ausnahmslos. Kein Wunder! Er ist schön cremig, besitzt eine tolle Baiserhaube und verzückt natürlich mit seinen goldenen Tröpchen!

Tränchenkuchen mit Brombeeren / Goldtröpfchentorte

Zutaten: Mürbeteig
220 g Mehl
80 g Zucker
80 g Butter
1 Ei

 

Zutaten: Baiser
4 Eiweiß
120 g Zucker
Zutaten: Quarkmasse
500 g Magerquark
250 Quark, 40%
140 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
1/2 Fläschchen Butter-Vanille-Aroma **
3 TL Zitronensaft
4 Eigelbe
100 ml Öl
250 ml Milch
150 g Brombeeren
1 TL Speisestärke
150 g Brombeeren

Zubereitung: Tränchenkuchen mit Brombeeren

Zubereitung: Mürbeteig

Eine Springform (26 cm) fetten.
Alle Zutaten rasch zu einem Teig verkneten.
Sollte der Teig zu bröselig sein, kann 1 TL kaltes Wasser zugefügt werden.
Zwischen 2 Bögen Backpapier ausrollen und die Springform bis zum oberen Rand damit auslegen.
Kalt stellen.

 

Zubereitung: Quarkmasse

Brombeeren pürieren.
Falls du gefrorene verwendest, diese erst abtauen und dann pürieren.
Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Magerquark, Quark, Zucker, Eigelbe, Öl, Zitronensaft und Aroma kur mit dem Handrührgerät glatt rühren.
Nun ca. 320 g von der Masse in eine andere Schüssel geben und mit Brombeerpüree und Speisestärke verrühren.
In die restliche Quarkmasse das Puddingpulver und die Milch rühren.
Nun erst die helle Quarkmase auf dem Mürbeteig schütten (sehr flüssig!)
Jetzt die Brombeer-Quark-Masse in einem dünnen Strahl kreisförmig in die helle Masse gießen.
Für ca. 50 Minuten backen.
Kurz vor Ende der Backzeit die Baisermasse zubereiten.
Anmerkung: Wenn du den Kuchen aus dem Ofen holst, ist sein Innenleben noch ein wenig beweglich, dass ist völlig normal!
Tipp: Wer es noch fruchtiger haben möchte, kann zusätzlich ganze Brombeeren auf der Quarkmasse verteilen und mitbacken. Ich würde diese davor allerdings in wenig Mehl wälzen. Dieser Vorgang erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Beeren während des Backens nicht komplett auf den Boden absinken. Wobei das auch nicht schlimm wäre.

 

Zubereitung: Baisermasse

Die Eiweiß mit einem Handrührgerät oder mit einer Küchenmaschine (ich verwende das Vorgängermodell dieser Maschine **) cremig schlagen.
Nun den Zucker unter ständigem Schlagen einrieseln lassen.
Weiterrühren bis sich der Zucker gelöst hat und die Baisermasse dick-cremig ist und beim Herausziehen der Schneebesen Spitzen bildet.
Vorsichtig auf dem gebackenen Tränchenkuchen verstreichen.
Dabei am besten einen 1-2 cm Abstand zum Springformrand halten.
Bei gleicher Temperatur ca. 10-13 Minuten goldbraun backen.
Aus dem Ofen holen und bei Raumtemperatur auskühlen lassen.
Danach kühlen.
Anmerkung: Die goldenen Tröpfchen bilden sich erst beim Abkühlen, also nicht enttäuscht sein, wenn du beim Herausholen des Kuchens keine siehst!

Tränchenkuchen mit Brombeeren / Goldtröpfchentorte

**hierbei handelt es sich um einen sogenannten Affiliate Link:
Durch die Benutzung des Links entstehen für dich natürlich keinerlei Mehrkosten! Lediglich ich bekomme bei einem Kauf ein paar Cent Provision von Amazon. Damit versuche ich einen Teil der Zungenzirkus-Kosten zu decken. Solltet ihr das nicht wollen, einfach nicht über diesen Link bestellen! 😉

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Vanessa 7. Juni 2021 at 8:46

Lieber Jörg,
vielen Dank für deine tollen Rezepte! Auch dieses werde ich sicher bald nachbacken. Mir ist aufgefallen, dass in deine Quarkmasse kein Öl reinkommt. Ich kenne die Masse vom Tränchenkuchen nur mit Öl. Hat das einen bestimmten Grund?
Liebe Grüße!
Vanessa

Reply
Joerx 8. Juni 2021 at 21:31

Hallo Vanessa,
auch in diesen Kuchen kommt Öl.
Ich hatte es nur vergessen zu erwähnen 😉
Der Fehler wurde aber bereits behoben, vielen Dank für den Hinweis!!!! 🙂
LG, Jörg

Reply
Janine Mögling 9. Juli 2021 at 12:56

Hallo Jörg,
kann man den Kuchen auch schon einen Tag vorher zubereiten oder wird der Baiser dann klebrig?
VG Janine

Reply
Joerx 11. Juli 2021 at 9:44

Hallo Janine,
das Baiser wird nach einem Tag Wartezeit schon etwas weicher und auch leicht klebrig. Allerdings ist die Baiserhaube bei diesem Kuchen eh etwas weniger kross als bei manch anderen Baiser-Rezepten.
Ich habe ihn sogar 2 Tage später gegessen und mich hat das gar nicht gestört.
LG, Jörg

Reply
Barbara 16. August 2021 at 22:19

Hallo Jörg, ich bin leider nicht ganz erfolgreich gewesen mit dem Rezept, weil meine Quarkmischung überhaupt nicht flüssig und auch der Brombeergefärbte Teil nciht Gießbach war. Dadurch kam der schöne Marmoreffekt nicht zustande. Vielleicht kennst du das Problem auch? Lieber Gruß Barbara

Reply
Joerx 18. August 2021 at 20:18

Hallo Barbara,
das ist aber schade, dass du Schwierigkeiten hattest. 🙁
War denn keine der beiden Cremes gießbar? Die Quarkmasse ist nämlich wirklich extrem flüssig!
Nicht böse gemeint, aber könnte es sein, dass du irgendwelche Zutaten falsch abgewogen/bemessen hast?
LG, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar