Naked Cake – Minis mit Himbeeren

28. August 2016 0 Kommentare
Das schöne am Naked Cake, mühseliges Dekorieren entfällt. Wie sein Name schon sagt bleibt er außen naked – also nackt. Das langwierige Einstreichen mit Sahne oder Buttercreme, sowie das Einkleiden mit Fondant oder einer Marzipandecke entfallen. Das spart sehr viel Zeit und auch ungeübte Bäcker kommen  zu einem schönen Ergebnis. Mein Naked Cake kommt hier in einer Mini-Variante, dafür hat man aber auch gleich 6 Stück davon. Schokoböden, Zartbitter-Ganache, Mascarponecreme und Himbeertopping machen die Kleinen ganz groß!

Naked Cake - Mini mit Himbeeren

Naked Cake – Mini mit Himbeeren

Zutaten Schokoboden:
4 Eier
4 EL heißes Wasser
130 g Zucker
1 TL Vanillezucker
80 g Mehl
100 g Speisestärke
20 g Kakao
2 gestr. Backpulver
Zutaten Himbeertopping:
300 g Himbeeren, tiefgekühlt
1 EL Zucker
1 Päckchen Tortenguss
250 ml roter Fruchtsaft
für 6 Minis mit 7 cm Ø
Zutaten Mascarponecreme:
250 g Mascarpone
150 g Magerquark
100 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker
2 Msp. gem. Tonkabohne
1 Päckchen Sahnesteif
200 ml Sahne
Zutaten Ganache:
70 g Zartbitterschokolade
70 ml Sahne
außerdem:
etwas Cointreau

Zubereitung Naked Cake – Minis:

Zubereitung Schokoboden:

Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Eier mit heißem Wasser in einer Schüssel schaumig aufschlagen.
Zucker und Vanillezucker dazugeben und weitere 2 Minuten auf höchster Stufe weiterrühren.
Mehl, Kakao, Speisestärke und Backpulver mischen und unter die Ei-Zucker-Masse heben.
Auf das vorbereitete Backblech streichen und für ca. 10 – 12 Minuten backen.
Danach zusammen mit dem Backpapier auf ein Gitter ziehen und abkühlen lassen.

 

Zubereitung Mascarponecreme:

Sahne steif schlagen, dabei Sahnesteif einrieseln lassen. Beiseite stellen.
Mascarpone, Magerquark, Puderzucker, Vanillezucker und Abrieb der Tonkabohne glattrühren, dann die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.
Kalt stellen.

 

 Aufbau der Naked Cake – Minis:

Die Himbeeren aus dem Gefrierfach nehmen und antauen lassen.
Aus dem Schokoboden mit einem Dessertring 12 Kreise ausstechen und diese mit Cointreau bepinseln.
6 Teigkreise in 6 Dessertringe setzen.
Mit der Mascarponecreme befüllen, dabei aufpassen, das ungefähr 1 cm bis zur oberen Kante des Dessertringes unbefüllt bleibt.
Für das Himbeertopping 5 EL des Saftes in eine Tasse geben und mit Zucker und Tortenguss verrühren.
Restlichen Saft erhitzen bis er kocht. Den Inhalt der Tasse einrühren, noch einmal kurz aufwallen lassen, dann von der Herdplatte ziehen.
Die fast aufgetauten, oder auch komplett aufgetauten (oder frischen) Himbeeren einrühren und für 2 Minuten auskühlen lassen.
Die Himbeermasse auf die 6 Dessertringe verteilen.
Für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

 

Zubereitung Ganache:

Die Schokolade kleinhacken und in eine Schüssel füllen.
Sahne in einem Topf erhitzen, kurz aufkochen lassen und dann über die Schokolade gießen.
2-3 Minuten warten, dann druchrühren, bis sich alles schön verbunden hat.
In den Kühlschrank stellen, bis die Ganache vollständig abgekühlt und etwas fester geworden ist.

 

Fertigstellung der Naked Cake – Minis:

Die kalte Ganache nur kurz mit dem Schneebesen cremig rühren.
Die übrigen 6 Schokoböden mit Ganache bestreichen.
Mit einem Messer innen am Dessertring entlang fahren und den Ring abziehen. Mit Hilfe einer Teigkarte den Naked Cake auf einen mit Ganache bestrichenen Schokoboden setzen.
Evtl mit frischen Himbeeren und Baiserbröseln belegen.
MInis mit Himbeeren und Mascarponecreme

MInis mit Himbeeren und Mascarponecreme

0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar