Mozart-Käsekuchen mit Marzipan, Nougat & Schoko

8. Juli 2018 10 Kommentare
Mozart-Käsekuchen Nougattorte
Ob der bekannte Komponist den Mozart-Käsekuchen gemocht hätte, vermag ich nicht zu sagen. Fest steht allerdings, das in diesem Gebäck alle typischen Zutaten verwendet werden, wie wir sie von den bekannten Kugeln kennen, nämlich Nougat, Marzipan und Schokolade. Doch wenngleich dieses Trio schon perfekt zusammenpasst, stellen sie in diesem Kuchen eher die Ouvertüre dar! Erst im Zusammenspiel mit Mürbeteig und Käsekuchenfüllung wird aus ihm eine Symphonie der Sinne.

Mozart-Käsekuchen Nougattorte

Mozart-Käsekuchen mit Marzipan, Nougat und Schoko

Zutaten: Mürbeteig
120 g Mehl
50 g Amarettini
20 g Kakao
40 g Zucker
1 Ei
65 g Butter

 

Zutaten: Nougatcreme
200 g schnittfestes Nougat
50 g Zartbitterschokolade
200 ml Sahne
200 g Mascarpone
Zutaten: Marzipan-Quarkmasse
200 g Frischkäse
125 g Magerquark
70 g Zucker
100 g Marzipan
2 Eier
1 EL Speisestärke
5-10  Tropfen Bittermandelöl

 

Zutaten: Ganache
85 g Zartbitterschokolade
100 ml Sahne
10 g Butter

Zubereitung: Mozart-Käsekuchen mit Marzipan, Nougat & Schoko

Zubereitung: Mürbeteig

Die Amarettini fein mahlen, oder in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern.
Zusammen mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten.
Mürbeteig zwischen 2 Bögen Backpapier ausrollen und eine gefettete Springform (20 cm) möglichst hoch (fast bis zum oberen Rand) auskleiden.
Für min. 1 Std in den Kühlschrank stellen.

 

Zubereitung: Marzipan-Quarkmasse

Backofen auf 175° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Marzipan mit Eiern im Mixer pürieren, bis keine Stücke mehr zu sehen sind.
Frischkäse mit Magerquark, Zucker und Bittermandelöl glattrühren.
Die Marzipan-Ei-Masse und Speisestärke dazu rühren.
Die Marzipan-Quarkmasse in die gekühlte, mit Mürbeteig ausgelegte Springform füllen und für ca. 35-40 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen.
Auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Nougatcreme

Nougat würfeln und zusammen mit der klein gehackten Schokolade in eine Schüssel füllen.
100 ml Sahne in einem kleinen Topf zum Kochen bringen.
Über Nougat und Schoko schütten und 2-3 Minuten warten, dann verrühren.
Abkühlen lassen, bis die Nougatmasse ca. Zimmertemperatur erreicht hat.
Restliche Sahne steif schlagen.
Mascarpone kurz glattrühren.
Nougatmasse dazugeben und verrühren.
Sofort Sahne unterheben und auf dem Marzipan-Käsekuchen glatt verstreichen.
Mozart-Käsekuchen für ca. 3 Stunden kühl stellen.

 

Fertigstellung: Ganache und Mozart-Käsekuchen

Schokolade klein hacken und zusammen mit der Butter in eine Schüssel geben.
Sahne in einem Topf zum Kochen bringen und anschließend über die Schokolade gießen.
2-3 Minuten warten, dann verrühren.
Sofort auf der Nougatcreme verteilen.
Mozart-Käsekuchen für ca. 1 Std kalt stellen.
Nach Belieben mit gehackten Pistazien und/oder Mozartkugeln dekorieren.
TIPP: Mindestens 15 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank holen! Das macht seine Konsistenz noch cremiger!
Käsekuchen mit Schokolade

Mozart-Käsekuchen cremig und lecker

traumhafter Mozart-Käsekuchen

Oder magst du lieber einen fruchtigen Käsekuchen? Dann wäre dieser hier sicherlich etwas für dich: Heidelbeerkäsekuchen mit Mandelkrokant

10 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

Bettina Kiesser 10. Juli 2018 at 21:25

Hallo Jörg. Der Kuchen sieht echt klasse aus. Würde ihn gerne machen. Aber wie verhält es sich mit einer größeren Form. Ich weiß, die Frage wurde bestimmt schon 1000x gestellt. Zumal ich ihn für mehrere personen machen würde, da wäre 20cm vielleicht etwas klein. 😉 LG

Reply
Joerx
Joerx 10. Juli 2018 at 21:38

Hallo Bettina,
für mehrere Personen ist eine 20er Form evtl wirklich zu klein! 😉
Für eine 24er Form alle Zutaten mit 1,4 multiplizieren.
Für eine 26er mit 1,7 multiplizieren.
Für eine 28er mit 1,9.
Ich hoffe, ich konnte dir helfen!
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Bettina Kiesser 10. Juli 2018 at 21:46

Ganz lieben Dank für die schnelle Antwort. Du bist wirklich ein Küchengott 😊👌

Reply
Birgit Michels 25. Juli 2018 at 14:31

Hallo Jörg,
Ich habe heute deine Mozzart-Torte nachgebacken und bin begeißtert vom Geschmack.

Reply
Joerx
Joerx 25. Juli 2018 at 14:35

Hallo Birgit,
das freut mich sehr! Mir hat der Kuchen auch extrem gut geschmeckt! Wir scheinen einen ähnlichen Geschmack zu haben! 😉
Vielen Dank fürs Ausprobieren! 💚
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Ulli 27. Juli 2018 at 16:26

Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Der Kuchen schmeckt sensationell und kam sehr gut an!
Liebe Grüße Ulli

Reply
Joerx
Joerx 29. Juli 2018 at 8:25

Hallo Ulli,
vielen Dank für dein Feedback!!
Es freut mich, wenn er dir und deinen Gästen so gut geschmeckt hat! 😉
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Kerstin 1. September 2018 at 12:39

Hallo Jörg,
mit was könnte ich Bittermandelöl ersetzen?
Lieben Gruß!
Kerstin

Reply
Joerx
Joerx 1. September 2018 at 12:46

Hallo Kerstin,
du könntest Amaretto verwenden.
Davon benötigst du aber etwas mehr als ein paar Tropfen. 1-2 EL würde ich mal ungefähr schätzen, aber das kannst du ja selbst bestimmen!
Allerdings würde ich dann etwas Zucker weniger verwenden, weil Amaretto ja sehr süß ist.
Liebe Grüße,
Jörg

Reply
Kerstin 1. September 2018 at 12:49

Ahh, ja! 😀
Vielen Dank!!!
🙂

Reply

Hinterlasse einen Kommentar