Schokobaiser-Kuchen mit Pflaumenmus und Creme

28. Oktober 2018 3 Kommentare
Schokobaiser-Kuchen Baiserkuchen
Gerade süße Schleckermäuler  werden diesen Schokobaiser-Kuchen lieben! Beim Anblick der vielen Schichten könnte man annehmen, das dieses Gebäck viel Arbeit benötigt, dem ist aber nicht so! Mürbeteig, Pflaumenmus und Baiser werden gleich zusammen gebacken und die Buttercreme ist in der Zwischenzeit auch schnell zubereitet. Alles in allem ein wirklich unkompizierter Halloweenkuchen!  Ja, genau…. Halloweenkuchen. Wer sich nun fragt, was an diesem Kuchen zum Fürchten ist, der sollte sich mal über die Kalorien Gedanken machen. Ich bin mir sicher, an dieser Stelle rennt jede Bikinifigur schreiend davon!

Schokobaiser-Kuchen Baiserkuchen

Schokobaiser-Kuchen mit Pflaumenmus und Buttercreme

Zutaten: Mürbeteig
320 g Mehl
150 g Butter
60 g Zucker
3 Eigelbe
1 ½ EL Joghurt
1 TL Backpulver

 

Zutaten: Schokobaiser
5 Eiweiße
160 g Zucker
1 El Stärke
40 g dunkle Schokolade
Zutaten: Puddingcreme
500 ml Milch
2 Eigelbe
1 Pck Puddingpulver, Vanille
2 El Zucker
180 g Butter
1 EL Puderzucker

 

außerdem:
1 kleines Glas Pflaumenmus
einige gehackte Walnüsse

Zubereitung: Schokobaiser-Kuchen mit Pflaumenmus

Vorbereitung: Buttercreme

Von der Milch eine halbe Tasse abnehmen und mit Puddingpulver, Zucker und Eigelbe verquirlen.
Restliche Milch zum Kochen bringen und den Tasseninhalt einrühren.
Auf geringer Hitze unter Rühren nochmals zum Kochen bringen.
In eine Schüssel füllen und luftdicht abdecken.
Auf Zimmerteperatur abkühlen lassen.
Zu diesem Zeitpunkt am besten auch schon mal die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und ebenfalls auf Zimmertemperatur kommen lassen.

 

Zubereitung: Mürbeteig

Alle Zutaten rasch zu einem Teig kneten und diesen auf ein gefettetes, oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.
Mit Pflaumenmus bestreichen.
Beiseite stellen.

 

Zubereitung: Schokobaiser und Backen

Backofen auf 170° Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Schokolade über Wasserbad schmelzen lassen.
Eiweiße etwas aufschlagen, dann langsam unter Rühren den Zucker einrieseln lassen.
Sobald die Baisermasse steif ist, kurz mit einem Schneebesen die Stärke unterrühren.
Baiser auf dem Pflaumenmus verteilen.
Die flüssige Schokolade darüber sprenkeln und mit einer Gabel leicht verstrudeln.
Eine Hälfte des Schokobaiser-Kuchens mit den gehackten Walnüssen bestreuen.
Für 25 Minuten backen, dann den Backofen ausschalten.
Den Schokobaiser-Kuchen noch für weitere 10 Minuten bei leicht geöffneter Backofentür im Ofen lassen.
Danach rausnehmen und abkülen lassen.

 

Fertigstellung: Buttercreme und Schokobaiser-Kuchen

Butter und Puderzucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
Esslöffelweise den Pudding dazurühren.
Den Schokobaiser-Kuchen halbieren.
Auf die Seite ohne Walnüsse die Buttercreme streichen und die andere Hälfte darauf setzen.
Für ca. 2 Stunden kühl stellen.
Oder soll es schneller gehen, aber dennoch mit Baiser sein, dann wäre dieser Marmorkuchen mit Mohn& Himbeeren und Baiser evtl etwas für dich.
Schokobaiser-Kuchen Schokobaiserkuchen

Schokobaiser-Kuchen mit Buttercreme und Pflaumenmus

Baiserkuchen mit Powidl

Schokobaiser-Kuchen mit Buttercreme und Powidl

3 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

Heiko 29. Oktober 2018 at 2:40

Hey …wieder mal ein klasse Rezept …chapeau… Aber sag mal …könnte man ihn Sonntag backen für montags?

Reply
Joerx
Joerx 29. Oktober 2018 at 7:48

Hallo Heiko,
ich denke, einen Tag Ruhezeit verkraftet der Kuchen schon. 🙂
Liebe Grüße, Jörg

Reply
heiko 29. Oktober 2018 at 23:31

super
war mir nicht sichr wegen dem baiser 🙂

Reply

Hinterlasse einen Kommentar