Streuseltaler mit Brombeeren und Pudding

20. August 2017 0 Kommentare
Streuseltaler aus Zwillingsteig
Das Besondere an diesem Rezept ist, das die Streuseltaler nicht mit klassischem Hefeteig, sondern mit Zwillingsteig zubereitet werden! Er ist eine Verbindung von Hefe- und Mürbeteig, bei dem beide Teige separat hergestellt und im Anschluss zusammengeknetet werden. Das klingt nach einem neuen, verrückten Foodtrend, ist aber gar keiner.  Zwillingsteig gibt es schon ewig, dennoch führt er unerklärlicherweise ein Schattendasein und das zu Unrecht! Durch den Mürbeteig-Anteil ist er etwas kompakter und läuft er beim Backen nicht so auseinander, ist dafür aber auch feinporiger. Außerdem sorgt der höhere Buttergehalt für eine längere Frischhaltung.
Neugierig geworden? Dann versuch doch mal diese Streuseltaler, denn die sind definitiv extrem lecker! Egal ob mit Hefe- oder Zwillingsteig….

Streuseltaler aus Zwillingsteig

Streuseltaler mit Brombeeren und Pudding

Zutaten Zwillingsteig:

1. Hefeteig:
250 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
25 g Zucker
1 kleines Ei
125 ml Milch
1 Prise Salz
2. Mürbeteig:
150 g Mehl
30 g Zucker
75 g kalte Butter

 

außerdem:
200 – 250 g Brombeeren

ergibt 6 große Streuseltaler

Zutaten Streusel:
150 Mehl
75 g Zucker
75 g kalte Butter

 

Zutaten Puddingschicht:
250 ml Milch
25 g Puddingpulver, Vanille
1 EL Zucker

Zubereitung Streuseltaler mit Brombeeren und Pudding:

Zubereitung Puddingschicht:

Von der Milch einige EL abnehmen und in einer Schüssel mit Zucker und Puddingpulver verrühren.
Restliche Milch erhitzen.
Sobald sie kocht, von der Herdplatte ziehen und das angerührte Puddingpulver einrühren.
Von einmal kurz auf die heisse Platte ziehen und einmal aufwallen lassen. Dabei ständig rühren!
In eine Schüssel füllen und möglichst luftdicht mit Klarsichtfolie abdecken.
Abkühlen lassen.

 

Zubereitung Zwillingsteig:

Hefeteig:
Zuerst den Hefeteig herstellen.
Dafür Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde in die Mitte drücken und dort hinein die Hefe bröseln.
Milch handwarm erhitzen und einen Teil davon über die Hefe in die Mulde gießen und zusammen mit dem Zucker ein wenig verrühren.

Hefevorteig

Die Schüssel abdecken und an einem warmen Ort etwa 20 min gehen lassen.

Restliche Zuaten dazugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Sollte der Hefeteig zu flüssig sein, noch ein wenig Mehl dazukneten.
Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

 

Mürbeteig:
In der Zwischenzeit den Mürbeteig zubereiten.
Alle Zutaten rasch zu einem Teig kneten und diesen in Folie gewickelt in den Kühlschrank legen.
Sobald der Hefeteig sein Volumen ca. verdoppelt hat, aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche ein wenig plattdrücken.
Den gekühlten Mürbeteig darüber bröseln.
Nun beide Teige mit den Händen zusammenkneten. Das sollte kurz und zügig geschehen. Nicht ewig kneten, nur solange, das sich die Teige geradeso verbunden haben.
2 Backbleche mit Backpapier belegen.
Den Zwillingsteig auf 6 gleiche Portionen aufteilen.
Jede Teigportion in den Handflächen zu einer Kugel rollen, dann auf das Backblech setzen und mit den Händen flachdrücken. Es sollte ein kleiner erhöhter Teigrand enstehen, damit der Pudding nicht so leicht darüber hinausläuft.

 

Fertigstellung der Streuseltaler:

Den Backofen auf 160° Umluft vorheizen.
Den abgekühlten Pudding glattrühren und auf den Teigfladen verstreichen.
Brombeeren darauf verteilen und mit Streuseln belegen.
Die Streuseltaler ca. 15-20 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Nach Belieben mit Zuckerguss verziehen.
Dafür ca. 60 g Puderzucker mit etwas Zitronensaft glattrühren und über die Streuseltaler träufeln.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar