Erdbeer-Charlotte / Kuppeltorte mit Erdbeeren

26. April 2020 10 Kommentare
Die Idee dieser Erdbeer-Charlotte schwebt mir schon seit einigen Wochen im Kopf rum. Hätte es schön früher deutsche Erdbeeren gegeben, wäre diese wunderbare Kuppeltorte auch schon eher auf dem Zungenzirkus gelandet. Das Warten hat sich allerdings wirklich gelohnt! Erstens, weil Vorfreude etwas ganz tolles ist und zweitens, weil ich mit dem Ergebnis zu 100% zufrieden bin. Anfangs hatte ich ein wenig Bedenken wegen der Statik, aber alles hat einwandfrei geklappt. Die Zubereitung ist letztlich auch nicht wirklich schwer, bis auf einen einzigen Arbeitsschritt. Um die Kuppel auf den Biskuit zu bekommen braucht man ein klein wenig Fingerspitzengefühl. Ich muss zugeben, selbst mir standen in dem Moment die Schweißperlen auf der Stirn. All das ist allerdings vergessen, wenn man sich mit einem Stück dieser Torte in die Sonne setzt, die Füße hochlegt und genießt!

Erdbeer-Charlotte mit Quarkfüllung! Eine wunderbare Kuppeltorte!

Zutaten: Biskuit
4 Eier
120 g Zucker
105 g Mehl
30 g Speisestärke
1/2 TL Backpulver

 

Zutaten: Erdbeer-Schicht
ca. 300 g Erdbeeren
1 EL Zucker
125 ml Wasser
125 ml Orangensaft
1 Pck Tortenguss
Zutaten: Quarkfüllung
500 g Quark (20 %)
100 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
300 ml Sahne
Abrieb 1/2 Zitrone
150 ml Milch
2 leicht geh. TL Agar Agar*
ca. 100-200 g Erdbeeren
Zutaten: Deko
ca. 200 ml Sahne
1 Pck Vanillezucker
1 Pck Sahnesteif
Mandelblättchen

Zubereitung: Erdbeer-Charlotte / Kuppeltorte mit Erdbeeren

Zubereitung: Biskuit

Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Den Boden einer Springform (24 cm) mit Backpapier belegen. Den Rand nicht fetten!
Eier und Zucker mit einer Küchenmaschine oder Handrührgerät 3-5 Minuten auf höchster Stufe cremig-hell aufschlagen.
Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel ordentlich vermengen.
Mehlmischung über die Ei-Masse sieben und behutsam unterziehen.
In die Springform füllen und für ca. 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
Mit einem Messer an der Innenseite der Form entlang fahren und den Biskuit lösen.
Formrand wegnehmen und den Biskuit auskühlen lassen.
Biskuit 2 Mal waagerecht durchschneiden. Die mittlere sollte nach Möglichkeit ein wenig dünner sein.

 

Zubereitung: Quarkfüllung

Die mittlere Scheibe des Biskuits zu einem Kreis von ca. 18 cm schneiden. Den Rest dieser Scheibe kann gut eingefroren und später zu Cakepops, Granatsplitter oder ähnlichem verarbeitet werden. Die beiden anderen Biskuitscheiben möglichst luftdicht verpacken, damit sie nicht austrocknen.
Es wird eine Schüssel mit ca. 1,75 l Fassungsvermögen benötigt. Sie sollte eine ca. 20 cm (Durchmesser) große Öffnung haben.
Schüssel mit ein wenig Öl ausreiben und mit Klarsichtfolie auslegen.
Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden und die Innenseite der Schüssel damit belegen.
Sahne steif schlagen und kalt stellen.
Quark mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenabrieb cremig rühren.
Milch mit Agar Agar (*es wird 100%iges Agar Agar benötigt) in einem Topf verrühren und einmal kräftig aufkochen lassen.
Von der Herdplatte ziehen.
2 EL der Quarkmasse in den Topf rühren.
Nun den gesamten Topfinhalt zügig unter die restliche Quarkcreme rühren.
Die Masse sollte handwarm sein, dann kann behutsam die Schlagsahne untergezogen werden. Ansonsten noch einen kurzen Moment warten.
1/3 der Quarkfüllung in die vorbereitete Schüssel füllen, dann die zurechtgeschnittete Biskuitscheibe einlegen und die restliche Quarkfüllung darüber verteilen.
4 Stunden kalt stellen.

 

Zubereitung: Erdbeer-Schicht

Die untere der übrigen Biskuitscheiben auf eine Torteplatte setzen und einen Tortenring darum spannen.
Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden und den Biskuit damit belegen.
Den Tortenguss nach Packungsanweisung mit nur 1 EL Zucker und Wasser und Orangensaft zubereiten.
Danach auf den Erdbeerscheiben verteilen.
Mit der oberen Biskuitscheibe belegen und leicht andrücken.
Kalt werden lassen.

 

Fertigstellung: Erdbeer-Charlotte

Nun kommt der heikle Teil!
Den Tortenring vom Biskuit entfernen.
Eine möglichst glatte, dünne Platte auf die Öffnung der Schüssel legen und andrücken.
Die Schüssel nun mitsamt der Platte drehen, damit die Kuppel auf die Platte stürzt.
Schüssel noch nicht abnehmen!!
Jetzt mithilfe der Schüssel die Kuppel vorsichtig mittig auf den Biskuit schieben.
Hierbei braucht es wirklich Fingerspitzengefühl!
Schüssel abheben und vorsichtig die Folie entfernen.
Mandelblättchen ohne Fett in einer Pfanne goldbraun anrösten und abkühlen lassen.
Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen.
Ein wenig der Schlagsahne an den Rand der Erdbeer-Charlotte streichen und mit Mandelblättchen verzieren.
Restliche Schlagsahne in einen Spritzbeutel füllen und den überstehenden Rand des Biskuits mit Tupfen dekorieren.
Anmerkung: Viel einfacher wäre es vermutlich, wenn man den Biskuit in der Größe der Schüsselöffnung bäckt. So kann man den gefüllten Biskuit einfach auf die Schüsselöffnung schieben und beides miteinander stürzen. Allerdings fehlt dann der überstehende Rand des Biskuitbodens, den ich mit Sahnetupfen verziert habe.

Kuppeltorte mit Erdbeeren und Quarfüllung

Erdbeercharlotte mit Quark-Sahnefüllung und Biskuit

Charlotte mit Erdbeeren und Quarkfüllung.

 Oder lieber eine Kuppeltorte mit Brombeeren? Dann wäre diese Charlotte mit Brombeeren evtl etwas für dich?!

10 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

Avatar
Nele S. 28. April 2020 at 21:54

Hallo Jörg,
ich verfolge deinen Blog wirklich schon sehr lange und habe sehr vieles nachgebacken. Bisher war ich von den Ergebnissen immer sehr begeistert, auch wenn meine Werke meistens nicht so schön sind wie deine. Sie schmecken aber hervorragend und darauf kommt es ja an.
Diese Erdbeer Charlotte kommt auch auf jeden Fall auf meine Nachbackliste.
Ich habe auch noch eine Frage. Hättest du vielleicht ein Rezept oder eine Idee für einen cremigen und aromatischen Kokoskäsekuchen mit Mango-Spiegel ? Ich habe mal so einen im Cafe gegessen und das war der leckerste Kuchen, den ich je gegessen habe. Seit dem bin ich auf der Suche nach einem passenden Rezept…bisher erfolglos. Ich weiß nur, dass es ein gebackener Cheesecake war, also keine no bake Variante.Mehr weiß ich über diesen verdammt leckeren Kuchen leider nicht 🙂
Beste Grüße
Nele

Reply
Joerx
Joerx 3. Mai 2020 at 17:25

Hallo Nele,
es freut mich sehr, das dir mein Blog gefällt und du sogar schon einige Kuchen nachgebacken hast!
Über ein Feedback zu dieser Charlotte würde ich mich auch freuen. Sie ist ja nicht ganz einfach, deshalb bin ich wirklich neugierig, wie die „Nachbäcker/innen“ mit der Umsetzung klarkommen. 🙂
Zu deiner Frage:
Derzeit habe ich kein Rezept auf dem Zungenzirkus, das deinem gewünschten Kuchen ähnlich wäre.
Falls mir etwas dazu einfällt, lasse ich es dich natürlich wissen 😉
Ganz liebe Grüße nochmal für dein Lob…
Herzlichst, Jörg

Reply
Avatar
Nici 3. Mai 2020 at 13:58

Könntest du mit bitte sagen – wie viel Blatt Gelatine ich anstelle dem Agar Agar nehmen kann???🙏🏻

Reply
Joerx
Joerx 4. Mai 2020 at 21:20

Hallo Nici,
da kann ich nur raten, weil ich nie mit Gelatine arbeite!
Ich würde mal auf ca. 9 – 12 Blätter tippen. Ich übernehme aber keine Verantwortung! 😉

LG, Jörg

Reply
Avatar
Miriam 5. Mai 2020 at 14:19

Hallo Jörg
Deine Rezepte sind echt super! Ich habe seit Ostern jede Woche eine Torte für meine Familie gebacken. Und sie waren alle sehr begeistert. Ich würde gerne deine Kuppeltorte am nächsten Wochenende backen. Ich habe jedoch noch eine Frage dazu. Ich habe keine Schüssel, die genau nach deinen Angaben passt. Kann ich auch eine Schüssel nehmen, welche einen Durchmesser von ca. 23 cm hat und Platz für 2.1 Liter hat? Funktioniert das mit der gleichen Füllung? Liebe Grüsse

Reply
Joerx
Joerx 6. Mai 2020 at 19:39

Hallo Miriam,
herzlichen Dank für dein tolles Feedback, das freut mich wirklich sehr!!
Ob deine Schüssel sich 100%ig eignet kann ich aus der Beschreibung leider nicht sagen, aber ich denke, das dürfte schon klappen. Die Kuppel wird vermutlich etwas flacher werden, aber das wäre ja nicht schlimm.
Vielleicht hast du ja ein Sieb das passt?! Ich habe 2 Siebe in der Küche, die ich prinzipiell auch hätte nehmen können. Bei Sieben scheint die Form wohl ein gängiges Maß zu sein?!
LG, Jörg

Reply
Avatar
Anja 5. Mai 2020 at 16:01

Hallo Jörg,
möchte diese Torte am Wochenede für meine Mama backen 😍 kann ich das Rezept irgendwo ausdrucken?
Liebe Grüße Anja

Reply
Joerx
Joerx 6. Mai 2020 at 19:43

Hallo Anja,
ich habe leider keine spezielle Druckfunktion! Aber wenn du in deinem Browser auf „Drucken“ gehst, kannst du dir das Rezept ja dennoch ausdrucken. Leider nicht so übersichtlich, aber zumindest geht es! 😉
LG, Jörg

Reply
Avatar
Inge reisinger 10. Mai 2020 at 10:33

Hallo Jörg

Jetzt bin ich erst vor kurzem auf diesen wunderschönen Blog gestossen und dann gab es letzten Sonntag keine Torte und heute am Muttertag auch Nur blankes Entsetzen keine Torte bist du auf einen anderen Blog ausgewandert ich habe deinen spinatgoogelhupf als brennesselversion nachgebacken hat wunderbar geschmeckt also ich freue mich wieder über neue Kreationen die sind wie die neuesten modeschauen in Paris Sommers wie winters

Reply
Joerx
Joerx 18. Mai 2020 at 20:46

Hallo Inge,
es freut mich, wenn dir mein Blog so gut gefällt.
Ich poste normalerweise fast jeden Sonntag abend ein neues Rezept, also keine Angst, ich bin nicht ausgewandert! 😉
LG, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar