Halloweentorte mit Marzipanfinger

8. Oktober 2016 10 Kommentare
Eine Halloweentorte ganz ohne Fondant, oder sonstige außergewöhnliche Zutaten! Die Finger bestehen lediglich aus Marzipan und die Fingernägel sind halbierte Mandeln. Ein ziemlich guter Effekt wie ich finde! Normalerweise bin ich niemand, der sich stundenlang an Torten versucht, oder ewig modeliert. An Halloween darf man sich aber auch mal ein bisschen verkünsteln! Ich muss allerdings sagen, das das Formen der Finger wesentlich weniger Zeit in Anspruch genommen hat, als die Torte an sich. Wer also Lust auf diese Halloweentorte mit Marzipanfinger hat, jedoch nicht so viel Zeit aufbringen will, der könnte auch einen einfachen Rührkuchen backen, mit Kuvertüre überziehen und diesen dann mit Finger dekorieren.

Halloweentorte mit Marzipanfinger

Halloweentorte mit Marzipanfinger

Zutaten Schokobiskuit:
6 Eier
4 EL heißes Wasser
180 g Zucker
100 g Mehl
100 g Speisestärke
25 g Kakao
1 TL Backpulver
Schokofüllung:
150 ml Sahne
150 g Zartbitterschokolade
ergibt eine Halloweentorte mit 26 cm Ø
Zutaten Fruchtfüllung:
200 g eingekochte Preisebeeren
Zutaten Ganache-Überzug:
175 ml Sahne
300 g Zartbitterschokolade
Zutaten Marzipanfinger:
100 g Marzipanrohmasse
1 EL Puderzucker
etwas Kakao und Zimt

Anschnitt der Halloweentorte

 

Zubereitung Halloweentorte mit Marzipanfinger:

Es empfiehlt sich, den Schokobiskuit, die Schokofüllung und die Ganache schon am Vorabend zuzubereiten! Alle 3 Komponenten benötigen einige Stunden Ruhezeit!

Zubereitung Schokobiskuit:

Eine Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen (nur den Boden).
Den Backofen auf 160° C Umluft vorheizen.
Die Eier (ohne Trennen) mit Zucker in einer Schüssel aufschlagen. In dieser Zeit nach und nach das Wasser zufügen. So lange kräftig rühren, bis eine dicke, schaumige, helle Masse entstanden ist. Mindestens 10-15 Minuten. Eine Küchenmaschine ist hier sehr hilfreich!
Mehl, Speisestärke, Kakao und Backpulver gut miteinander vermengen und über die Ei-Zucker-Masse sieben. Behutsam unterheben.
Die Biskuitmasse in die Springform füllen und für ca. 25 – 30 Minuten backen.
Nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen, mit einem Messer am Rand der Springform entlangfahren um den Biskuit zu lösen. Springformrand wegnehmen. Komplett auskühlen lassen. Stürzen und das Backpapier abziehen.
Am besten sollte der Biskuitboden einige Stunden zum Ruhen haben, bevor man ihn weiterverarbeitet!

 

Zubereitung Schokofüllung:

Die Schokolade kleine hacken.
Die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen, von der Herdplatte ziehen und die Schokolade dazugeben.
Mit einem Schneebesen solange rühren, bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Einige Stunden in einen kühlen Raum stellen.

 

Zubereitung Ganache-Überzug:

Siehe Zubereitung Schokofüllung!

 

Füllen der Halloweentorte:

Den Schokobiskuit 2 mal waagrecht durchschneiden.
Auf den untersten Boden die Preiselbeeren streichen und den 2. Boden daraufsetzen.
Die Schokofüllung mit den Schneebesen des Handrührgerätes einen kurzen Moment cremig rühren. Hierbei wird Schokofüllung etwas heller und lässt sich schön verarbeiten. Sollte die Masse zu fest (zu kalt) sein, für ca. 1/2 Std an einen wärmeren Ort stellen. Viele Tortenbäcker stellen die Schokomasse auch für ein paar Sekunden in die Mikrowelle. Dazu kann ich nichts sagen, denn dieses Gerät habe ich schon vor Jahren aus meiner Küche verbannt.
Die Schokocreme auf dem 2. Boden verstreichen und den letzten Boden daraufsetzen.
Bei der Ganache gilt das gleiche wie bei der Schokofüllung. Sollte sie zu fest, d.h. zu kalt sein, einfach an einen wärmeren Ort stellen, oder über dem Wasserbad temperieren.
Die Halloweentorte gleichmässig mit der Ganache überziehen. Kühl stellen.

 

Zubereitung Marzipanfinger:

Die Marzipanrohmasse mit Puderzucker verkneten. Aus dem Marzipan 4 Finger formen. Mit einem Messer kleine Fältchen eindrücken, das lässt die Finger viel plastischer wirken. Mit Zimt und/oder Kakao können die Finger noch dreckiger gemacht werden. Zum Schluss die Marzipanfinger mit Mandelhälften als Fingernägel bestücken. Das alles braucht ein wenig Zeit, macht aber viel Spaß!

 

Fertigstellung der Halloweentorte:

In die Tortenoberfläche eine längliche Kuhle graben und die Finger so plazieren, das es aussieht, als ob die Hand aus der Mulde gekommen wäre. Mit einem Messer die Kratzspuren ziehen.
Die Halloweentorte mindestens 1/2 Stunde vor dem Verzehr auf Zimmertemperatur kommen lassen.

Marzipanfinger mit Mandelfingernagel

 

Merken

Merken

10 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

Avatar
Binki 27. Oktober 2016 at 10:00

Jörg, einfach nur WOW! Sieht so cool aus 😝, echt gruselig! Und die Füllung passt perfekt. Genauso ,wie immer ,das Foto 😉

Reply
Joerx
Joerx 27. Oktober 2016 at 12:51

Hallo Bianca,
das ist super nett von dir, vielen Dank.
Ja, ein wenig gruselig waren die Finger wirklich……aber lecker auch 😉
LG, Jörg

Reply
Avatar
Tina 22. Oktober 2017 at 20:46

Hey, wow 🙂

Ich werde mich nächstes Wochenende dran wagen… eine Frage noch… Woher kommen die Schokokrümel oben auf dem Kuchen? Wo hast da was geklaut? 🙂

Danke!

Reply
Joerx
Joerx 22. Oktober 2017 at 21:42

Hallo Tina,
die Krümmel fallen an, wenn du die Kuhle für die Finger gräbst! 😁

Reply
Avatar
Tina 22. Oktober 2017 at 22:00

DANKE!!! Das ging ja fix 🙂

Reply
Joerx
Joerx 22. Oktober 2017 at 22:59

Gerne!
Ich tue mein bestes! ☺

Reply
Avatar
Sascha 29. Oktober 2017 at 11:28

Hi…
Hab den Kuchen heute nachgebacken… Optisch ist er ne Wucht geworden geschmacklich werd ich den heute nachmittag testen… Aber ich denke das wird auch sehr gut…! Danke…;)

Reply
Joerx
Joerx 29. Oktober 2017 at 11:39

Hallo,
vielen Dank fürs Ausprobieren!
Dann wünsche ich dir viel Vergnügen beim Verkosten! 😊

Reply
Avatar
Veronika Hundeshagen 31. Oktober 2018 at 7:31

So ein tolles Rezept. Vielen vielen Dank. Es hat nicht nur Spaß gemacht, es gelingt auch noch super, wenn man sich an die Anleitung hält. Wir sind begeistert. 🎃👻

Reply
Joerx
Joerx 3. November 2018 at 11:17

Hallo Veronika,
herzlichen Dank für dein nettes Feedback!!
Es freut mich, das alles geklappt hat.
Liebe Grüße, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar