Zupfkuchen mit Kirschen, extra schokoladig

6 Kommentare
Obwohl ich Quarkkuchen liebe, backe ich diesen Zupfkuchen mit Kirschen viel zu selten! Er ist ein bodenständiger Kuchen, der aber dennoch super lecker schmeckt und deshalb in keiner Rezeptsammlung fehlen sollte. Benötigt man einen unkompliziertes Gebäck, das aber trotzdem was hermacht, ist dieser Kuchen garantiert die richtige Wahl.
Er schmeckt wunderbar cremig und durch das Kirsch-Kompott leicht fruchtig. Der Schokomürbeteig schmeckt an sich schon sehr lecker, doch durch die zusätzlichen Schoko-Tröpfchen werden die Teig-Flecken oben drauf  unwiederstehlich schokoladig.

Zupfkuchen mit Kirschen, extra schokoladig

Zutaten: Schokomürbeteig
300 g Mehl
150 g Butter
140 g Zucker
1 Ei
40 g Kakao
außerdem:
ca. 50 g (oder auch etwas mehr) Schoko Tröpfchen **
 
Zutaten: Kirschkompott

1 kleines Glas Kirschen (ca. 370 g Füllmenge) **
15-20 g Speisestärke
Zutaten: Quarkmasse
100 g Butter, zimmerwarm
500 g Magerquark
300 g Joghurt
140 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
30 g Puddingpulver, Vanille
3 Eier

Zubereitung: Zupfkuchen mit Kirschen, extra schokoladig

Zubereitung: Schokomürbeteig

Eine 24er Springform fetten.
Mehl, Kakao und Zucker in einer Schüssel vermengen.
Ei und Butter zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
Ca. 1/4 des Mürbeteiges beiseite legen, den Rest zwischen 2 Bögen Backpapier ausrollen.
Die Springform mit dem Schokomürbeteig auslegen.
In den Teigboden mehrmals mit einer Gabel Löcher stechen, danach in den Kühlschrank stellen.
Übrigen Schokomürbeteig mit Schoko Tröpfchen verkneten.
Ebenfalls kalt stellen.

 

Zubereitung: Kirschkompott

Die Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.
Es werden 150 ml Saft benötigt.
100 ml des Safts in einem Topf zum Kochen bringen.
In der Zwischenzeit den restlichen Saft (ca. 50 ml)  mit Speisestärke in einer Tasse verquirlen.
In den kochenden Saft rühren und nochmals kurz aufwallen lassen.
Von der Herdplatte nehmen, die Kirschen unterziehen und in eine Schüssel umfüllen.
Auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Quarkmasse

Butter mit Zucker schaumig schlagen.
Vanillezucker, Magerquark und Joghurt hinzurühren.
Dann Eier und Vanillepuddingpulver kurz aber gründlich einrühren.

 

Fertigstellung: Zupfkuchen mit Kirschen

Backofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Quarkmasse auf den Schokomürbeteig füllen.
Das Kirschkompott in Klecksen auf der Quarkmasse verteilen.
Vom übrigen Schokomürbeteig Stücke abzupfen und ebenfalls auf die Kuchenoberfläche legen.
Für ca. 60-70 Minuten backen. Sollte der Zupfkuchen mit Kirschen gegen Ende der Backzeit zu dunkel werden, kann er mit einem Bogen Backpapier oder Alufolie ein wenig abgedeckt werden.
Danach abkühlen lassen.
Im Anschluss kühl stellen.

 

Bei Gefallen darfst du mir gerne auf Instagram oder Facebook folgen.
Oder aber auch HIER klicken, wenn du schon etwas von mir ausprobiert hast.

Zupfkuchen mit Kirschen, extra schokoladig

**hierbei handelt es sich um einen sogenannten Affiliate Link:
Durch die Benutzung des Links entstehen für dich natürlich keinerlei Mehrkosten! Lediglich ich bekomme bei einem Kauf ein paar Cent Provision von Amazon. Damit versuche ich einen Teil der Zungenzirkus-Kosten zu decken. Solltet ihr das nicht wollen, einfach nicht über diesen Link bestellen! 😉

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Volker 6. November 2021 at 23:01

Habe diesen Zupfkuchen inzwischen ausprobiert. Hat natürlich perfekt geklappt, wie alle Rezepte vom Zungenzirkus. Die (Sauer)Kirschen und die Schokotropfen sind eine gelungene Alternative. Ich habe nur dem Rezept noch eine halbe Flasche Zitronenaroma in die Quarkmasse dazugegeben. Gehört für mich geschmacklich einfach dazu. 🙂

Reply
Joerx 8. November 2021 at 20:14

Hallo Volker,
es freut mich sehr, dass der Kuchen so gut geklappt und deinen Geschmack getroffen hat.
Das Zitronenaroma war bestimmt eine tolle Ergänzung. Tolle Idee!
Lieben Dank für dein positives Feedback!
Grüße, Jörg

Reply
Susi 19. November 2021 at 18:01

Das ist das erste Rezept, das ich von dir ausprobiert habe. Der Kuchen ist super gelungen und schmeckt richtig lecker! Einzige Änderung: etwas weniger Zucker. 😊 Das Rezept kommt auf jeden Fall in meine Sammlung und wird bestimmt wieder gebacken! Bin schon gespannt auf die anderen Köstlichkeiten. 😄

Reply
Joerx 23. November 2021 at 21:22

Hallo Susi,
es freut mich sehr, dass dich mein Kuchen so sehr begeistern konnte.
Ganz lieben Dank für dein Feedback.
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Sabrina 20. November 2021 at 21:55

Ich habe den Kuchen heute gemacht😍 allerdings gibt es bei uns wenige Kirschliebhaber, und ich habe stattdessen ein Heidelbeerkompott gemacht. Wahnsinn wirklich tolles Rezept 😊

Reply
Joerx 23. November 2021 at 21:30

Hallo Sabrina,
ganz lieben Dank für dein tolles Feedback!
Die Idee mit dem Heidelbeerkompott klingt sehr spannend und auch extrem lecker! 🙂
Herzlichst, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar