Brookies – Brownies meets Cookies

25. September 2016 2 Kommentare
Brookies gehören zu den Hybrid-Rezepten, d.h. 2 Leckereien vereinen sich zu einer einzigen Köstlichkeit. In diesem Fall handelt es sich um Brownies und Cookies. Wer also nicht weiß, ob ihm der Sinn nach saftigen Brownies oder mürben Cookies steht, muss sich bei diesem food-Trend nicht mehr entscheiden. Auch der Entschluss ob süß oder salzig wird einem mit diesem Rezept abgenommen. Schokolade trifft hier nämlich auf salzige Erdnüsse! Einziger Wermutstropfen: Hat man die Brookies gebacken und vor sich auf dem Teller liegen, wird einem noch eine weitere Entscheidung abgenommen, nämlich die, ob man an diesem Tag auf seine Figur achtet. Klare Antwort: Nein!

Brookies mit Erdnüssen

Brookies mit Erdnüssen

Menge für 1 Brownie-Backform 23×23 cm
Zutaten Brownies-Teig:
200 g Zartbitterschokolade
130 g Butter
150 g Mehl
170 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
1/2 TL Backpulver
Zutaten Cookies-Teig:
100 g Butter
100 g Erdnussbutter
130 g Zucker
150 g Mehl
1 Ei
1/2 TL Backpulver
100 g geröstete, gesalzene Erdnüsse

Zubereitung Brookies:

Zubereitung Cookies-Teig:

Die Erdnüsse nach Belieben etwas hacken (aber nicht zu klein)
Butter, Zucker, und Erdnussbutter schaumig schlagen, dann das Ei unterrühren.
Mehl und Backpulver untermengen.
Kühl stellen.

 

Zubereitung Brownies-Teig:

Eine Brownie-Backform 23×23 cm fetten.
Die Schokolade zusammen mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen, dann etwas abkühlen lassen.
Mehl und Backpulver mischen.
Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, dann die Schoko-Butter-Masse dazurühren.
Die Mehl-Backpulver-Mischung darüber sieben und unterheben.

 

Fertigstellung der Brookies:

Den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Den Brownie-Teig in die Backform füllen und glattstreichen.
Den Cookies-Teig portionsweise in die Handfläche nehmen, einige Erdnüsse darüberstreuen, etwas plattdrücken und auf dem Brownie flächendeckend verteilen.
Die Brookies auf mittlerer Schiene ca. 25-30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
Brookies sollten genau wie Brownies ein saftiges, sabschiges/feuchtes/spintiges Inneres haben, d.h. die letzten Minuten verbringt man am besten in der Nähe des Ofens und kontrolliert immmer wieder einmal.
Sie schmecken zwar auch durchgebacken noch lecker, verlieren aber ihren typischen Reiz!

2 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Avatar
Rose 11. November 2016 at 22:49

Sieht und hört sich absolut himmlisch aus 🙂

Reply
Avatar
Claudia Schöffmann 18. November 2018 at 21:09

huhu jörg, und für heute noch ein letzter kommentar: HAMMER! ich war neugierig und auch etwas skeptisch, wie sich salzig und schokoladig miteinander geben und kann sagen.. saulecker! lg, claudia

Reply

Hinterlasse einen Kommentar