Choco-Cheri-Torte mit Pralinen-Mousse

1 Kommentar
Choco-Cheri-Torte Mon Cheri Torte mit Kirschen und Schokolade
Hätte ich zu Weihnachten nicht so viele Pralinen geschenkt bekommen, wäre es wohl nicht zu dieser Choco-Cheri-Torte gekommen! Ich musste mir irgendeine Lösung einfallen lassen, um wenigstens einen Teil der Kirsch-Pralinen zu verwerten. Eigentlich ein glücklicher Zufall, sonst wäre ich wohl nicht auf die Idee zu dieser Torte gekommen. Das Resultat sehr ihr hier! Ein Boden aus Ameisenkuchen, darauf eine Kirschfüllung und darüber eine extrem cremige Pralinen-Mousse. Getoppt mit einer herb-dunklen Schokoglasur. Super lecker und der perfekte Einstieg ins neue Jahr!

Choco-Cheri-Torte Mon Cheri Torte mit Kirschen und Schokolade

Choco-Cheri-Torte, ein Traum aus Schokolade und Kirsche

Zutaten: Boden
150 g Butter
110 g Zucker
2 Eier
150 g Mehl
1½ TL Backpulver
150 ml Eierlikör
75 g Schokostreusel

 

Zutaten: Pralinen-Mousse
250 g Mascarpone
100 g Schmand
2 EL Zucker
30 g Kakao **
45 g Zartbitterschokolade
200 ml Sahne
Zutaten: Kirschfüllung
1 Glas Schattenmorellen (720 ml)
1 EL Zucker
1 Pck Tortenguss, rot

 

Zutaten: Schokoglasur
75 g Zartbitterschokolade
60 ml Sahne
15 g Kakao
30 g Zucker
50 ml Wasser

Zubereitung: Choco-Cheri-Torte mit Pralinen-Mousse

Zubereitung: Boden

Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Boden einer Springform (24 cm) mit Backpapier belegen und den Rand der Form fetten.
Butter und Eier einige Zeit vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen. Beide Zutaten sollten zimmerwarm sein.
Butter mit Zucker einige Minuten cremig aufschlagen.
Eier nach und nach hinzugeben. Jedes Ei min. 1/2 Minute unterrühren bevor das nächste folgt.
Mehl mit Backpulver vermengen.
Nun die Mehlmischung und den Eierlikör in 2 Portionen abwechselnd zur Zucker-Butter-Mischung rühren.
Möglichst nicht ewig rühren! Nur so lange, bis sich alles schön verbunden hat.
Zuletzt die Schokostreusel mit einem Teigspatel unterziehen.
Teig in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen.
Für ca. 18-23 Minuten backen.
Danach den Formrand vom Kuchen lösen und den Kuchen auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Kirsch-Füllung

Kuchen in einen Tortenring spannen.
Für einen besonders schönen Rand eine Tortenrandfolie ** verwenden.
Schattenmorellen abgießen und gut abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.
250 ml davon werden benötigt.
Tortenguss mit Zucker in einem Topf mit dem Saft verrühren.
Erhitzen und einmal kraftig aufkochen lassen.
Von der Herdplatte ziehen und die Schattenmorellen unterziehen.
Sofort auf dem Kuchen verteilen.
Auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Pralinen-Mousse

Kirschpralinen zusammen mit der Zartbitterschokolade über heißem Wasserbad schmelzen.
In der Zwischenzeit Mascarpone, Schmand, Zucker und Kakao in einer Schüssel auf niedriger Stufe verrühren.
Sahne steif schlagen.
Mit einem Löffel die Kirschen aus den geschmolzenen Pralinen fischen auf der Kirschfüllung verteilen.
Die flüssige Schokolade nun zur Mascarpone-Mischung geben und kurz mit einem Schneebesen einrühren.
Sofort die geschlagene Sahne unterheben und unverzüglich auf der Kirschfüllung verteilen.
Möglichst glatt streichen und über Nacht kalt stellen.

 

Zubereitung: Schokoglasur

Wasser, Kakao und Zucker unter rühren in einem kleinen Topf zum Kochen bringen.
Von der Herdplatte ziehen.
Schokolada hacken und in eine Schüssel füllen.
Sahne zum Kochen bringen und über die Schokolade gießen.
Schoko-Sahne-Mischung verrühren, bis sich alles verbunden hat.
Nun die Kakao-Wasser-Mischung hinzulaufen lassen und miteinander verrühren.
Nicht allzu heftig rumrühren, sonst entstehen viele Luftbläschen!
Über die Pralinen-Mousse gießen.
Für min. 2 Stunden kalt stellen.
Nach Belieben mit den restlichen Schokostreusel und evtl weiteren Kirschpralinen dekorieren.
Choco-Cheri-Torte Mon Ch

Choco-Cheri-Torte, kirschig und wunderbar schokoladig

**hierbei handelt es sich um einen sogenannten Affiliate Link:
Durch die Benutzung des Links entstehen für dich natürlich keinerlei Mehrkosten! Lediglich ich bekomme bei einem Kauf ein paar Cent Provision von Amazon. Damit versuche ich einen Teil der Zungenzirkus-Kosten zu decken. Solltet ihr das nicht wollen, einfach nicht über diesen Link bestellen! 😉

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Heidi 22. Januar 2023 at 21:18

Hallo!
Heute gab es bei mir diese Choco-CheriTorte.
Da mir das aber erst sehr spät gestern Abend eingefallen ist, daß ich die backen könnte, um die geschenkte Schachtel Mon Cheri (Sonderedition mit Zartbitterschokolade und Orangenlikör) irgendwie sinnvoll zu verwerten, habe ich auf den Schokoladenguß verzichtet. Da war es mir wichtiger, die Torte ein paar Stunden durchziehen zu lassen, weil ich die Pralinen-Mousse erst heute Vormittag hergestellt habe und wir zum nachmittäglichen Kaffee was haben wollten. Als ich die Schokolade und die Mon Cheri im Wasserbad geschmolzen habe, hatte ich einen kleinen Schockmoment, weil ich dachte (und es auch so aussah), die Schoki sei geronnen. Dem war aber zum Glück nicht so, denn in der Mouse hat sie sich wunderbar mit allen anderen Zutaten vermengt.
Wie immer eine wunderbare Torte, die ich ganz sicher wieder backen werde. 🙂
LG, Heidi

Reply

Hinterlasse einen Kommentar