Green Velvet Cake / Grüne Samt-Torte

12 Kommentare
Dieser Green Velvet Cake ist definitiv ein Highlight auf der Kaffeetafel! Seine grüne Optik ist wirklich etwas ganz besonderes und ich muss wohl nicht dazusagen, dass hierfür keinerlei Lebensmittelfarbe nötig ist. Sowohl der Biskuit, als auch die Ganache (Überzug) werden mit Kürbiskernöl gefärbt. So ungewöhnlich sich das vielleicht anhören mag, geschmacklich ist diese Torte keineswegs eigenwillig! Ganz im Gegenteil! Ihr Aroma ist leicht nussig, sahnig-cremig und ein wenig fruchtig. Die Herstellung dieser Köstlichkeit wird vermutlich auch vielen Lesern/Leserinnen gefallen, denn es wird weder Gelatine, noch Agar Agar benötigt! An dieser Stelle sollte ich doch wirklich alle überzeugt haben, oder?! 😉

Toller Green Velvet Cake oder grüne Samt-Torte

Zutaten: Kürbiskern-Biskuit
4 Eier
130 g Zucker
65 ml Wasser
45 ml Kürbiskernöl (z.B. dieses hier **)
20 ml geschmacksneutrales Öl
100 g Kürbiskerne
140 g Mehl
1/2 Pck Backpulver
Zutaten: grüne Ganache
100 g weiße Schokolade
2-3 EL Kürbiskernöl
ca. 40 ml Sahne
Zutaten: Mascarpone-Sahne
250 g Mascarpone (zimmerwarm)
60 g Puderzucker
70 g Butter (zimmerwarm)
1 Pck Vanillezucker
1 Pck Sahnesteif
200 ml Sahne
außerdem:
200-250 g Johannisbeergelee, oder Himbeermarmelade

Zubereitung: Grüne Minna

Zubereitung: Kürbiskern-Biskuit

Backofen auf 175° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Den Boden einer 20er Springform mit Backpapier belegen, den Rand nicht fetten!
Kürbiskerne fein mahlen.
Eier mit Zucker einige Minuten hell-cremig aufschlagen.
Wasser und beide Öle unter langsamen rühren hinzulaufen lassen.
Mehl, gemahlene Kürbiskerne und Backpulver in einer Schüssel vermengen.
Auf die Ei-Masse geben und gründlich unterziehen.
Kürbiskern-Teig in die vorbereitete Springform füllen und für ca. 30-35 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen!
10 Minuten ruhen lassen, dann mit einem Messer an der Innenseite der Form entlangfahren und den Rand wegnehmen.
Auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

 

Vorbereitung: Tortenaufbau

Den Biskuit 2 Mal waagerecht durchschneiden.
Den untersten auf eine Tortenplatte legen und mit der Hälfte des Gelees bestreichen.
Die mittlere Biskuitscheibe mit dem restlichen Gelee bestreichen.

 

Zubereitung:Mascarpone-Sahne

Sahne cremig schlagen, dann Sahnesteif und Vanillezucker dazurieseln lassen. Weiterschlagen bis die Sahne steif ist, danach kühl stellen.
Butter mit Puderzucker hell-cremig schlagen.
Mascarone dazugeben und kurz einrühren
Schlagsahne unterheben.

 

Aufbau: Green Velvet Cake / Grüne Samt-Torte

Den unteren Biskuit mit ca. 2-3 EL Mascarpone-Sahne bestreichen.
Tipp: Das Verstreichen klappt einfacher, wenn du die benötigte Menge Mascarpone-Sahne in kleinen Portionen auf dem Biskuit verteilt und nicht die komplette Menge in die Mitte klatscht. 😉
Versteichen, dann die mittlere Scheibe auflegen und leicht andrücken.
Wieder Mascarpone-Sahne darauf verstreichen und den letzten Biskuit darauf setzen.
Mit der übrigen Mascarpone-Sahne den Green Velvet Cake einstreichen.
Kühlstellen.

 

Fertigstellung: Grüne Ganache

Schokolade sehr fein hacken und in eine Schüssel füllen.
Sahne in einem Topf zum Kochen.
Kochende Sahne über die Schoki gießen, Kürbiskernöl dazugeben und langsam verrühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat.
Wo lange warten, bis die Ganache anfängt anzudicken.
Dann mit einem Löffel am Rand der Torte Tropfen runterlaufen lassen.
Den Rest der Ganache auf der Torte verteilen.
Für min. 2 Stunden kalt stellen.
Nach Belieben mit gehackten, oder ganzen Kübiskernen bestreuen.

 

Achja, noch eine Information an alle, die meine Rezepte mögen und schon ausprobiert haben: Es würde mich sehr freuen, wenn ihr einen kurzen Blick auf DIESEN BEITRAG werft. Lieben Dank!

Toller Green Velvet Cake oder grüne Samt-Torte

**hierbei handelt es sich um einen sogenannten Affiliate Link:
Durch die Benutzung des Links entstehen für dich natürlich keinerlei Mehrkosten! Lediglich ich bekomme bei einem Kauf ein paar Cent Provision von Amazon. Damit versuche ich einen Teil der Zungenzirkus-Kosten zu decken. Solltet ihr das nicht wollen, einfach nicht über diesen Link bestellen! 😉

Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

Avatar
Tanja Wolf 10. Februar 2021 at 9:23

Die Torten sind echt der Wahnsinn

Reply
Joerx
Joerx 10. Februar 2021 at 13:11

Hallo Tanja,
ganz lieben Dank für dein Lob!
LG, Jörg

Reply
Avatar
Annemarie 11. Februar 2021 at 17:09

Wahnsinnig toll sieht die Torte aus,muss ich mal machen.Danke für das tolle Rezept.

Reply
Joerx
Joerx 15. Februar 2021 at 19:48

Hallo Annemarie,
lieben Dank für dein Lob.
Ich wünsche dir gutes Gelingen! 🙂
LG, Jörg

Reply
Avatar
Bärbel 21. Februar 2021 at 10:51

Bei uns gibts an diesem Wochenende deine grüne Samttorte. Passend zum schönen Frühlingswetter sollte es auch eine grüne Frühlingstorte werden. Deine Beschreibung ist wie immer super, war schnell und leicht gemacht und schmeckt hervorragend! Und macht einfach ganz toll was her! Da wir im Moment nur zu Zweit sind, freuen sich die Kollegen meines Mannes morgen über die restliche Torte 😋 bestimmt genau so, wie letzte Woche über eine abgewandelte Form deiner Heidelbeertorte mit Frischkäse, die ich doppelstöckig mit zusätzlichen Schokoböden und deiner Mascarpone- Vanillecreme zubereitet habe. Freu mich auf viele neue Anregungen! Dankeschön!!!☺️

Reply
Joerx
Joerx 23. Februar 2021 at 9:03

Hallo Bärbel,
herzlichen Dank für dein Feedback. Es freut mich wirklich sehr, dass dir diese Torte so gut geschmeckt hat.
Die Kollegen haben sich hoffentlich gefreut 😉
Deine Abwandlung der Heidelbeertorte klingt ja extrem spannend. Bei so vielen Schichten war die Torte vermutlich recht hoch, oder?! 🙂
Die Kombi hört sich aber wirklich sehr lecker an!!!
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Claudia 22. Februar 2021 at 11:52

Lieber Jörg,
Gratulation zu diesem Rezept, optisch und geschmacklich ein Gedicht! Meine Familie war wie immer begeistert von Deiner Kreation. Wie auch bei Deine Kürbiskerntorte ist der Geschmack durch die Zutat Kürbiskernöl ein ganz besonderer.
Leider habe ich Deinen HInweis, eine Garprobe zu machen nicht befolgt und musst daher einen der drei Böden noch mal kurz in den Ofen stecken. Das war aber kein Problem. Sinnvoll wäre übrigens ein Hinweis, auf welcher Einschubleiste der Biskuit gut gelingt. Ich habe es ganz unten probiert; beim nächsten Mal würde ich die zweite Einschubleiste von unten nehmen. Ich bin froh, dass Du nun Deinen Blog-Besucher*innen die Möglichkeit gibt, zu spenden, vielen Dank! Ich habe den Paypal-Button bereits genutzt und werde es sicher häufiger tun. Dein Blog ist für jeden/jede Bäcker*in unverzichtbar und ersetzt so manches Backbuch.
Liebe Grüße
Claudia

Reply
Joerx
Joerx 23. Februar 2021 at 9:25

Hallo Claudia,
wie schön, dass diese Torte dich und deine Familie begeistern konnte!
Der Geschmack ist wirklich extravagant, ein Hoch auf das Kürbiskernöl! 😉
Ohje, auf die Stäbchenprobe sollte man wirklich nie verzichten. Ich spreche aus Erfahrung!!! 🙂 Gelgentlich vergesse ich sie in der Eile nämlich auch und erlebe dannn, genau wie du, eine böse Überraschung.
Zum Glück wusstest du dir zu helfen!! 🙂
Prinzipiell sollte das Backgut bei Ober-/Unterhitze möglichst in der Mitte des Backofens stehen, damit die Hitze von allen Seiten gleichmäßig an das Gebäck kommt. Bei Umluft und Heißluft ist die Einschubleiste nahezu egal. Wobei es auch Gebäck gibt, dass bei O/U-Hitze weiter unten gebacken wird. Das gilt allerdings nicht für „normale“ Kuchen und Torten.
ABER!!! Ich bin kein Profi! 😉 Das alles sind nur meine eigenen Erfahrungen, bzw Informationen die ich mir angelesen habe. ☺️
Ich danke dir ganz herzlich für deine Unterstützung und wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß mit meinen Rezepten.
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Volker 28. Februar 2021 at 20:43

Heute habe ich diese Torte ausprobiert. Wir waren absolut begeistert von dem Geschmack.
Der Bisquit mit den Kürbiskernen, die Himbeermarmelade (natürlich selbst gemacht), die Mascarponesahne und die Ganache mit dem Kürbiskernöl; das ist eine perfekte Kombination.
Ich habe mich beim Essen gefühlt, als wäre ich auf der Leiter zum Backolymp um mindestens eine Stufe gestiegen. 😊🤭

Reply
Joerx
Joerx 28. Februar 2021 at 22:20

Hallo Volker,
herzlichen Dank für dein Feedback!
Es freut mich sehr, dass euch die Torte so gut geschmeckt hat, sie ist ja wirklich etwas besonderes.
Ich weiß ja nicht welche Torten du sonst so bäckst, aber wenn sie dir sooooo gut gelungen ist, bist du vermutlich wenigstens 2 Stufen aufgestiegen 😉
Vielen Dank fürs Ausprobieren.
Liebe Grüße,
Jörg

Reply
Avatar
Stefanie 11. März 2021 at 20:58

Wow, Was für eine Torte 😍 könnte mich reinlegen.🙈 jeder der sie kosten durfte, war begeistert und sofort ein Fan davon.
Leider sieht mein Torte nicht so toll aus ( kann das einfach nicht) aber es zählen ja die inerem Werte 🙈
Vielen Dank für dieses Rezept

Reply
Joerx
Joerx 13. März 2021 at 10:47

Hallo Stefanie,
herzlichen Dank für dein Lob!
Es freut mich sehr, dass euch allen die Torte so gut geschmeckt hat.
Liebe Grüße, Jörg
PS: Achja…. die Optik ist zum Glück zweitrangig! 😉 Wobei deine bestimmt auch toll ausgesehen hat!

Reply

Hinterlasse einen Kommentar