Mohntorte mit weißer Schoko-Mohnmousse und Frucht

30. April 2017 69 Kommentare
Mohntorte mit weißer Schoko

 

Bei dieser Mohntorte kommen Mohn-Liebhaber voll auf ihre Kosten. Nicht nur im Biskuit befinden sich die kleinen, blauen Samen, sondern auch in der leckeren, weißen Schokomousse. Die zusätzliche Fruchteinlage verleiht der Torte die nötige Frische und Fruchtigkeit. Aber nicht nur der Geschmack gewinnt durch diese Schicht, auch der Anschnitt sieht dadurch wunderschön aus. Eines muss noch gesagt werden: Wenngleich die Verwendung der Mohnsamen natürlich bedenkenlos ist, sollte man sich beim Verzehr dieser Köstlichkeit dennoch bewusst sein, das einem vor Glück die Sinne schwinden könnten.

Mohntorte mit Mohmousse

Mohntorte mit weißer Schoko-Mohnmousse und Fruchteinlage

Zutaten Mohnbiskuit:
3 Eier
130 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
4 EL heißes Wasser
125 g Mehl
125 g Blaumohn, gemahlen
2 TL Backpulver

 

Zutaten Fruchteinlage:
400 g Himbeeren
4 EL Zucker
2 EL Zitronensaft
1 gestr. TL Agar Agar*
ergibt eine Mohntorte mit 20 cm Durchmesser
Zutaten Mohnmousse:
250 g weiße Kuvertüre
1 gestr. TL Agar Agar*
200 ml Milch
400 g Sahne
50 g Blaumohn, gemahlen

 

Zubereitung Mohntorte mit weißer Schoko-Mohnmousse und Frucht:

Zubereitung Mohnbiskuit:

Zuerst den Backofen auf 175° C Ober- und Unterhitze vorheizen und den Boden einer Springform (20 cm) mit Backpapier bespannen.
Die Eier trennen.
Eiweiße steif schlagen und beiseite stellen.
Eigelbe mit Zucker, Vanillezucker und Wasser mit dem Handrührgerät 5 Minuten schaumig schlagen.
Mehl, Backpulver und Mohn vermengen und unter die Eigelb-Masse ziehen.
1/3 der Eischnees vorsichtig unterrühren, danach die restlichen 2/3 behutsam unterheben.
In die Springform füllen und für ca. 30 Minuten backen.
Danach aus der Form lösen, mitsamt dem Backpapier auf ein Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen.
Backpapier abziehen.

 

Zubereitung Fruchteinlage:

Einen Tortenring mit ca. 18 cm Durchmesser auf eine ebene Unterlage stellen und mit Klarsichtfolie auslegen. So kann die Fruchteinlage beim Einfüllen nicht unter dem Ring auslaufen.
Himbeeren, Zitronensaft, Zucker und 50 ml Wasser in einen Topf geben und erhitzen.
Einige Minuten leise köcheln lassen, bis die Früchte zerfallen, dabei ständig umrühren.
Evtl pürieren.
Agar Agar mit einem Schluck Wasser in einer Tasse verquirlen und in das Himbeerpüree rühren.
Noch einmal unter rühren 1-2 Minuten köchen lassen, dann in den vorbereiteten Tortenring füllen.
Abkühlen lassen.

 

Zubereitung Mohnmousse:

Erst Sahne steif schlagen.
Kuvertüre klein hacken.
Milch mit Agar Agar in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen.
Mohn einrühren, von der Herdplatte ziehen und Kuvertüre dazugeben.
Einige Minuten stehen lassen, dann die Kuvertüre unterrühren, bis sie sich vollständig gelöst hat.
Etwas abkühlen lassen, dann die Schlagsahne unterheben.

 

Fertigstellung der Mohntorte:

Für die Mohntorte den Mohnbiskuit 2 mal waagerecht durchschneiden.
Die unterste Biskuitscheibe auf eine Platte legen und mit einem Tortenring umschließen.
Ich habe dafür wieder die Springform benutzt, in der ich den Boden gebacken habe.
Etwas Mohnmousse auf dem Biskuit verteilen und die Fruchteinlage mittig darauf setzen.
Den seitlichen Hohlraum mit Mousse auffüllen.
Mittleren Biskuit darauf setzen, leicht andrücken und etwa die Hälfte der übrigen Mohnmousse draufstreichen.
Biskuitdeckel auflegen und andrücken.
Zuletzt die restliche Mousse darüber verteilen und glattstreichen.
Sollte die Form nicht hoch genug sein, kann man sich mit einem gefalteten Bogen Backpapier behelfen.

Form mit Backpapier für genug Höhe

Die Mohntorte mindestens 5 Stunden kalt stellen.

 

Deko-Tipp:

Zum Dekorieren der Mohntorte kann man sie mit weißen Schokospänen oder getrockneten Kornblumenblüten bestreuen.
Ich habe aus einigen Eßlöffeln der Fruchteinlage kleine Geleepralinen gemacht. Dafür einfach etwas vom flüssigen Gelee in Silikonförmchen füllen und erkalten lassen. Oder nur auf Klarsichtfolie streichen und mit einem Ausstecher gewünschte Form ausstechen.

Mohntorte mit weißer Schokomousse und Himbeeren

Oder lieber doch lieber einen Blechkuchen mit Mohn? Dann empfehle ich dir diesen Golatschen-Blechkuchen mit Quark und Mohn! Extrem lecker!!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

69 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

69 Kommentare

Avatar
Rosi Vihl 16. Oktober 2017 at 16:24

Die Mohntorte ist super lecker eine ganz tolle Torte.Nur die Fruchtmasse muss man etwas fester machen da sie sonst läuft wenn sie am Kaffeetisch steht. Geniale Torte ich habe sie größer gemacht .Danke

Reply
Joerx
Joerx 16. Oktober 2017 at 20:44

Vielen Dank für die netten Worte!
Welches Agar Agar hast du denn verwendet, bzw von welcher Firma?

Reply
Avatar
Rosi Vihl 18. Oktober 2017 at 15:52

Hallo,
ich habe die Agartine von Ruf genommen.

Reply
Joerx
Joerx 18. Oktober 2017 at 17:58

Vielen Dank für die Antwort!
Ich dachte mir schon, das du ein „RUF“-Produkt genommen hast.

-Agartine beinhaltet nur 20% Agar Agar und geliert deshalb ganz anders und vor allen Dingen viel schlecht. Vor allem wenn es eine säurehaltige Masse ist!
-RUF hat jetzt auch ein Produkt auf dem Markt das „Agar Agar“ heißt. In diesem befinden sich allerdings auch nur 30% Agar Agar, der Rest besteht aus anderen Zutaten. Auch hier ist wieder eine völlig andere Dosierung nötig!

Richtiges, reines Agar Agar geliert extrem stark. Dieses Rezept wird also mit einem RUF-Produkt weniger gut funtkionieren.

Reply
Avatar
Nicole 29. September 2018 at 11:42

Hi, ich habe gestern Abend die Fruchteinlage mit diesem „Agar Agar“ Produkt von RUF zubereitet (mit 30% Agar Agar) und möchte mal zeigen, wie ich es gemacht habe. Ich habe dazu eine 16er Springform verwendet und das Rezept ein wenig abgewandelt. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen hier:

500gr Früchte (ich habe Pflaumen genommen)
200ml Wasser
10gr Agar Agar
Pflaumen entkernen und fein pürieren und in einem Topf einige Zeit einkochen, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.
Nun Wasser in einen anderen Topf geben. Das Agar Agar in das Wasser einrühren, aufkochen lassen und 2 Minuten sprudelnd aufkochen lassen. Dann vom Herd herunter nehmen und in das Fruchtpüree einrühren.
Die Springform unten mit Frischhaltefolie auslegen oder sie unten „einklemmen“ (andere runde Gegenstände z.B. einen Backring oder ein tiefer Teller gehen auch) und das Fruchtpüree einfüllen. Dann habe ich die Fruchtgeleemasse über Nacht fest werden lassen. Im Tiefkühlfach für ca. 30 Minuten müsste sie auch fest werden. Nach dem Festwerden habe ich den Rand mit einem Messer etwas gelöst und konnte die Fruchteinlage somit weiter für die Torte verwenden.
Mal schauen, ob sie heute den Kostern schmeckt!

Ich hoffe dieses Rezept hilft jemandem! Und übrigens: super Rezeptidee diese Torte!!!

Reply
Joerx
Joerx 30. September 2018 at 10:35

Hallo Nicole,
vielen Dank für die Rückmeldung und deinen Tipp! Ich bin mir sicher, das dieser Hinweis noch jemandem helfen wird!
Interssant wäre es ja noch zu wissen, ob das Ergebnis nun deinen Kostern geschmeckt hat?! 😉

Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Gertrud 20. November 2017 at 9:48

Saugut

Reply
Joerx
Joerx 20. November 2017 at 13:14

Dem ist nichts hinzuzufügen! 😉
Vielen Dank!

Reply
Avatar
Steffi 22. November 2017 at 22:13

Ich würde die Torte super gerne backen, habe aber noch keine erfahrung mit Mohn.. Muss man den Mohn nur mahlen oder vorher kochen, etc? Oder kann es auch fertiger Backmohn aus dem Supermarkt sein? Danke schonmal! 🙂

Reply
Joerx
Joerx 22. November 2017 at 22:47

Der Mohn wird nur gemahlen, nicht gekocht!
Fertige Mohnbackmischung verhält sich ganz anders, ist außerdem schon gesüßt und mit anderen Zutaten gestreckt.
Roher Mohn ist also die richige Wahl! Den gibt es übrigens auch schon gemahlen/gequetscht, ansonsten müsstest du das selbst machen, z.B. mit einer Kaffeemühle.
Gutes Gelingen!

Reply
Avatar
Gabriele 10. Dezember 2017 at 15:44

Hallo,
In Deinem Rezept zum ausdrucken fehlt eine ganze Seite. Muss geändert werden. Werde das Rezept ausprobieren.
Schöne Adventszeit wünscht Gabriele.

Reply
Joerx
Joerx 11. Dezember 2017 at 13:55

Hallo Gabriele,
ich MUSS das also ändern….. soso! Ich dachte, ich wäre hier der Direktor der Befehle erteilt! 😁
Nun aber zu deinem Problem: Ich biete gar keine Druckfunktion/Druckversion auf meiner Seite an, ich weiß also nicht wie du darauf kommst, das ich etwas verändern könnte?!?!
Du nutzt dafür vermutlich die Druckfunktion deines Browsers (Firefox, I-Explorer, Safari….), die haben aber ja nichts mit dem Zungenzirkus zu tun, sondern mit deinen eigenen Einstellungen.
Ich kann dir da also leider nicht weiterhelfen.
Allerdings sollte es beim Druckbefehl auch eine Auswahl über die Anzahl der Seiten geben, bzw die Möglichkeit bestehen, den kompletten Inhalt der Seite zu drucken?!

Es würde mich natürlich freuen, wenn du das Rezept ausprobierst.
Achja, immer richtiges (reines) Agar Agar verwenden, das ist wichtig! 😉

Ich wünsche dir auch einen schönen Advent.
LG, Jörg

Reply
Avatar
Sem 20. Dezember 2017 at 2:43

Habe den grade gebacken und ist im Kühlschrank. Der Boden kam super raus und der Fruchtspiegel auch, aber die Kreme wurde zu flüssig. Ich lebe in Amerika und weiß nicht ob unsere Produkte hier einen Unterschied machen oder war es vielleicht noch zu warm als ich die Schlagsahne unter gerührt habe? Den Agar den ich gekauft habe, habe mich auf anderer Leute Kommentare verlassen das es eins der besten ist. Wird jetzt über Nacht gekühlt und hoffe für das beste für morgen.

Reply
Joerx
Joerx 20. Dezember 2017 at 7:16

Es könnte schon sein, das dein Agar Agar anders zusammengesetzt ist, als das hier in Deutschland. Selbst hier gibt es viele ähnliche Produkte, aber alle mit unterschiedlicher Gelier-Kraft. Da muss man das passende erst mal finden!!
Hast du „reines“ Agar Agar verwendet? Bzw steht bei den Zutaten noch etwas anderes als Agar drauf?
Ich drücke die Daumen
LG, Jörg

Reply
Avatar
Sem 20. Dezember 2017 at 18:16

Ja, ist 100% reines Agar. Muss nächstes mal ein bisschen experimentieren und werde die mengen Zugabe leicht erhöhen.
Die Torte ist trotzdem super geworden! Danke fürs Rezept.

Reply
Joerx
Joerx 20. Dezember 2017 at 23:35

Das freut mich, das die Torte bei dir funktioniert hat!
Wenn es 100%iges Agar war, dann sollte es auch keine allzu großen Unterschiede geben.
Danke fürs Nachbacken!
LG, Jörg

Reply
Avatar
Tamii 9. Januar 2018 at 10:53

Hallo Jörg, ich werde mir die Torte selber zum Geburtstag backen 🙂 sie sieht so toll aus.
Da ja grad keine Himbeerzeit ist, wollte ich fragen, ob man das auch mit Tk Himbeeren machen kann? Ich freu mich jetzt schon drauf wie sie schmeckt 🙂
Liebe Grüße
Tamii

Reply
Joerx
Joerx 9. Januar 2018 at 12:56

Hallo Tamii,
nachdem die Himbeeren sowieso kurz aufgekocht werden, ist es egal, ob sie frisch oder tiefgefroren sind!
Ich hoffe, sie schmeckt dir auch so gut wie mir.
Gutes Gelingen!!!!
LG, Jörg

Reply
Avatar
Barbara 21. Januar 2018 at 8:30

Hallo Jörg,
auch ich werde mir die Torte um Geburtstag backen und stelle mir gerade die Frage, wenn die Fruchtmasse geliert ist, wie man sie dann am einfachsten auf die Torte befördert, ohne, dass sie Schaden nimmt, mit einem Tortenretter oder stürzen, oder…? Ich hatte, überlegt, dass die gelierte Masse doch sicher an einem Tortenretter haftet, oder? Hab nur den einen Versuch, deswegen frag ich lieber vorher… 😉
Lieben Dank im Voraus.
Schöne Grüße Barbara

Reply
Joerx
Joerx 21. Januar 2018 at 13:18

Hallo Barbara,
wenn die Fruchteinlage schön fest geliert ist, kannst du sie sicherlich mit einem Tortenretter draufsetzen. Ich habe es damals sogar einfach nur auf der flachen Hand befördert! 🙂
LG, Jörg
Gutes Gelingen!!!!!

Reply
Avatar
Barbara 21. Januar 2018 at 11:56

Ach, da fällt mir noch eine Frage ein, muss die Mohnmousse länger kalt stehen, bevor die Torte fertiggestellt werden kann? Bin schon mitten dabei und da kommen manchmal doch noch Fragen auf…hoffe auf schnelle Hilfe. 😉 Danke schonmal.

Reply
Joerx
Joerx 21. Januar 2018 at 13:15

Hallo Barbara,
sobald die Schlagsahne untergehoben wird, kann sofort weitergemacht werden. 😉
Ich hoffe, die Antwort kommt noch rechtzeitig 😉
LG, Jörg

Reply
Avatar
Barbara 22. Januar 2018 at 9:35

Vielen lieben Dank, ist alles noch rechtzeitig angekommen. Hat Spaß gemacht!! Tolles Rezept. LG

Reply
Avatar
Iris 15. Februar 2018 at 13:45

Hört sich ja lecker an!
Würde die Torte gerne in einer 26er Form backen, können Sie mir sagen wieviel mehr ich dann brauche?
LG Iris

Reply
Joerx
Joerx 15. Februar 2018 at 18:25

Das freut mich!
Wenn man eine 20er Torte auf eine 26er umrechnen will, muss man alle Zutaten mit 1,69 multiplizieren.
Gutes Gelingen!
LG, Jörg

Reply
Avatar
Manu 15. Februar 2018 at 15:36

Hi,
muss die Kovertüre ganz hühl sein , bevor ich die Schlagsahne unterhebe? Wird dann die Mohnmousse nicht zu flüssig?
Danke schonmal
LG, Manu

Reply
Joerx
Joerx 15. Februar 2018 at 18:28

Hallo,
Die Schlagsahne wird untergehoben, sobald die Kuvertüre-Mohnmasse etwas abgekühlt ist und langsam zu gelieren beginnt.
Also nicht zu früh, sonst schmilzt die Schlagsahne durch die Hitze, aber auch nicht zu lange warten, sonst ist die Masse zu fest erstarrt und man bekommt sie Schlagsahne nicht mehr gleichmäßig untergehoben.
Guten Gelingen
LG, Jörg

Reply
Avatar
Eike Zwinzscher 26. Februar 2018 at 12:40

Eike
Das Foto Deiner Torte hat mich neugierig gemacht. Nun möchte ich diese auch backen. Wie ist der Umrechnungsfaktor bei einer 28 er Torte? Kann man dieses herrliche Ecemplar auch frosten?

Reply
Joerx
Joerx 26. Februar 2018 at 13:07

Hallo Eike,
für eine 28er Torte müsstest du alle Zutaten mit 1,96 multiplizieren.
Meinst du mit frosten einfrieren, oder mit Frosting bestreichen?
Zum Thema einfrieren kann ich leider gar nichts sagen, das mache ich nie mit Kuchen oder Torten. Mit Frosting einstreichen würde ich nicht empfehlen! 😉
Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren.
LG, Jörg

Reply
Avatar
Sandra 9. März 2018 at 22:37

Die Torte sieht WELTKLASSE aus!! Ich bräuchte das Rezept für eine Hochzeitstorte. Hält die Creme das aus wenn sie länger steht? Ich kenne mich mit Agar Agar nicht aus und hab Angst das sie zu flüssig ist. Wenn ich Gelatine nehme wieviel müsste ich hierbei reingeben damit sie gut hält?? Bitte um Hilfe 🙂

Reply
Joerx
Joerx 9. März 2018 at 22:53

Hallo Sandra,
länger als 2 Tage (Tag der Zubereitung und Folgetag) hat die Torte noch nicht überlebt, deshalb kann ich dazu nichts sagen! ☺
Agar Agar bindet sehr gut ab, allerdings nur, wenn du reines Agar Agar verwendest! Das ist ganz wichtig!!!!!
Im Rezept gibt es bei den Zutaten einen link, in dem ich das genau erkläre!
Zur Gelatine gebe ich lieber keine Auskunft, weil ich das nicht benutze!
LG, Jörg

Reply
Joerx
Joerx 9. März 2018 at 22:54

Achja, vielen Dank für das LOB 😉

Reply
Avatar
Jeanettw 25. April 2018 at 23:52

In der Zubereitung für die Mohnmouse schreibst du allerdings Agartine das verwirrt etwas😉

Reply
Joerx
Joerx 26. April 2018 at 7:47

Ups, da hast du recht und ist auch schon korrigiert!
Das ursprüngliche Rezept war damals mit Agartine, habe ich dann aber umgestellt!
Lieben Dank für den Hinweis!
LG, Jörg

Reply
Avatar
Kerstin 8. Juli 2018 at 12:32

Hammer!!
Das ist die leckerste Torte die ich je gegessen habe!
Mein Biskuit ging nicht auf, vielleicht lags am ungemahlenen Mohn?
Trotzdem habe ich sie geschnitten und alle hats richtig gut geschmeckt!!
Danke dafür!
LG 🙂

Reply
Joerx
Joerx 8. Juli 2018 at 16:45

Hallo Kerstin,
das höre ich ja wirklich gerne! 😉
Herzlichen Dank für das nette Feedback! Das dein Biskuit nicht aufgegangen ist, könnte tatsächlich am nicht gemahlenen Mohn liegen…. aber gut das sie dennoch geschmeckt hat! 🙂
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Müller adelgunde 29. Juli 2018 at 19:57

Super torzen. Ich möchte hein rezept mehr vetsäume

Reply
Joerx
Joerx 29. Juli 2018 at 22:25

Vielen herzlichen Dank!!
LG, Jörg

Reply
Avatar
Carlotta 25. August 2018 at 9:16

Ich habe eine Frage, ich wollte die Torte morgen zum Kaffee backen, jetzt ist mine Frage, ob ih die gute mache kann. Ich hb de fruchenkge gestern genctuj engefroren. Wird de fruhtenlage so lange halte oder wird sie Dann schnell wider wabblig?

Lg

Reply
Joerx
Joerx 25. August 2018 at 9:26

Hallo Carlotta,
die Fruchteinlage hällt sich gefroren lange Zeit! Du kannst deine Torte also morgen ohne Probleme backen! 😉
LG, Jörg

Reply
Avatar
Caroline 26. August 2018 at 17:25

Hallo!

Ich möchte die Torte gerne meinem Freund zum Geburtstag machen.
Ich würde aber statt der weißen Schokolade gerne Milchschokolade verwenden.
Meinst du das ist ein Problem?
LG
Caroline
PS: deine Torten sind einfach super! Ich hab jetzt schon einige deiner super leckeren Kreationen nachgemacht und alle waren richtig begeistert.

Reply
Joerx
Joerx 26. August 2018 at 21:43

Hallo Caroline,
das sollte schon funktionieren. Ich wüsste nicht, warum das nicht klappen sollte?!
Falls du es ausprobierst, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen! 🙂
Liebe Grüße, Jörg
….. vielen Dank für das Nachbacken meiner Kuchen….. 😘

Reply
Avatar
C.habison@gmx.at 13. September 2018 at 20:27

Hallo Jörg!

Ich wollte dir kurz berichten, dass das Rezept mit Milchschokolade super geklappt hat.
Es waren alle begeistert!

Glg
Caroline

Reply
Joerx
Joerx 13. September 2018 at 21:09

Hallo Caroline,
das freut mich zu hören! 🙂
Vielen Dank für die Rückmeldung und natürlich auch fürs Ausprobieren!

Liebe Grüße,
Jörg

Reply
Avatar
Kerstin 3. Oktober 2018 at 9:44

Hallo Jörg, 🙂
ich brauche noch einmal deine Hilfe.
Ich möchte aus dieser Torte eine Motivtorte machen. (Rechteckig)
Mein Blech ist 34 x 30 x 3 cm. Ich möchte 4 Böden a die Hälfte vom Blech haben.
Mit was muss ich x nehmen?
Die Füllung kommt dann natürlich nur in die Torte, außen rum Ganache.
Wieviel Zartbitterschoki/ Sahne würdest du mir empfehlen?
Liebe Grüße! Kerstin 🙂

Reply
Avatar
Todd 20. Januar 2019 at 23:25

Is there a recipe in english for this cake?

Reply
Joerx
Joerx 21. Januar 2019 at 7:59

No sorry! But you can use a free translation page.

Reply
Avatar
Claudia Schöffmann 26. Januar 2019 at 16:59

hi jörg, ich werde tk himbeeren nehmen.. lasse ich diese am besten abtauen oder reduziere ich beim erhitzen die vorgegebene wassermenge – was meinst du?
liebe grüße, claudia

Reply
Avatar
Claudia Schöffmann 26. Januar 2019 at 18:51

hach, ich lese gerade, dass die frage schon gestellt wurde 😁 werde die beeren trotzdem antauen lassen.. der biskuit ist schon mal wunderbar gelungen.. ich drehe diesen zum abkühlen immer um, so dass der leicht gewölbte deckel etwas begradigt wird..

ich werde berichten, wie es geschmeckt hat.. lg, claudia

Reply
Joerx
Joerx 26. Januar 2019 at 22:06

Hallo Claudia,
wie schön das der Biskuit gelungen ist. Dann klappt der Rest hoffentlich ebenso gut! 😉
Ich wünsche gutes Gelingen!
Vielleicht gibts ja ein Feedback?!?! 🙂
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Sandra 1. Februar 2019 at 16:31

Lieber Jörg! Danke für dieses traumhafte Rezept! Ich habe es für eine Geburtstagstorte verwendet und das Geburtstagskind, eine bekennende Mohnliebhaberin, und überhaupt alle waren begeistert. Ich werde die Torte sicher bald wieder machen 🙂 Deine Seite ist großartig, ich freue mich schon jetzt wieder aufs Weiterschmökern und Nachbacken 😀 Viele liebe Grüße aus Wien, Sandra

Reply
Joerx
Joerx 1. Februar 2019 at 22:30

Hallo Sandra,
herzlichen Dank für dein Feedback!
Wie schön, das die Torte dem Geburtstagskind und auch den anderen Gästen geschmeckt hat.
Viel Spaß beim Weiterschmökern! Ich hoffe, du findest noch etwas nach deinem Geschmack.
Über weiteres Feedback freue ich mich natürlich! 😉
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Claudia Schöffmann 3. Februar 2019 at 18:48

huhu jörg, die torte war so so lecker!!! und optisch ist sie auch ein hingucker geworden – ich schick dir mal ein bild auf deine mail 😄
liebe grüße & bis zum nächsten rezept, claudia

Reply
Joerx
Joerx 5. Februar 2019 at 10:18

Hallo Claudia,
die Torte ist dir ja wirklich extrem gut gelungen! Ganz ordentliche Schichten, RESPEKT!
Ganz besonders toll ist natürlich, das sie dir auch geschmeckt hat! 😉
Lieben Dank und Grüße,
Jörg

Reply
Avatar
Claudia Schöffmann 10. Februar 2019 at 9:16

huhu jörg, vielen lieben dank für dein lob – das bedeutet mir sehr viel, da es mir persönlich immer extrem wichtig ist, dass auch die optik zu 100, ach was 1000% meinen vorstellungen entspricht 🙄 was das angeht, hab ich nen knall 😁
bis dahin, liebe grüße claudia

ps. achja, du hattest mal gefragt, ob du meine bilder hier bei gelegenheit veröffentlichen darfst… du darfst gerne 😎

Reply
Avatar
Rowena 13. März 2019 at 22:51

Lieber Jörg,

Deine Torte sieht mega toll und lecker aus und ich möchte sie unbedingt nachbacken.Nun habe ich mir die bereits vorhandenen Kommentare durchgelesen und festgestellt,dass Kerstin im Oktober letzten Jahres genau das gefragt hat was mir ebenfalls auf dem Herzen liegt.Leider hast du auf ihre Frage nicht geantwortet.Vielleicht kannst du dies ja nun nachholen und somit zwei Leute glücklich machen.😊Ich wäre Dir da sehr dankbar und werde mir deine restlichen Rezepte ebenfalls in Ruhe zu Gemüte führen.🙂

Lieben Gruß,
Rowena

Reply
Joerx
Joerx 15. März 2019 at 13:59

Hallo Rowena,
vielen Dank für deinen Kommentar!
Jetzt musste ich erstmal die Frage suchen, die ich nicht beantwortet habe.
Ich bin damals wohl zu keinem klaren Ergebnis gekommen und hab dann vergessen ihr das mitzuteilen.
Ich kann auch dir das nicht wirklich beantworten. Das hängt von so vielen Faktoren ab. Wie hoch soll jede einzelne Biskuitschicht werden?! Am klügsten wäre wohl ein ganzes Blech (mit Backrahmen) zu backen und diesen Biskuit dann einmal halbieren und jede Hälfte horizontal einmal durchzuschneiden. Das ergäbe dann 4 rechteckige Scheiben, jede ein halbes Blech groß.
Keine Ahnung, ob das so gemeint war?!?!?! 😉

Reply
Avatar
Rowena 16. März 2019 at 4:16

Hallo Jörg,
Also wenn ich mir die Bilder deiner Torte ansehe,finde ich die Höhe der einzelnen Böden komplett ausreichend.Ich denke ich werde deinen Vorschlag umsetzen und ein Blech backen und dieses dann längs und horizontal halbieren.Für ein ganzes Blech benötige ich wahrscheinlich ca. die doppelte Zutatenmenge,oder?Ich bin bei so Umrechnungsaktionen echt schlecht…🙈
Aber wenn das alles so klappt wie ich mir das vorstelle,dann kann ich dir ja evtl. ein Bild irgendwie zukommen lassen falls du magst.😉

Reply
Joerx
Joerx 16. März 2019 at 8:40

Hallo Rowena,
ich denke, mit der doppelten Menge Biskuit müsste es funktionieren. Du solltest dann aber wirklich einen Backrahmen auf das Blech stellen, denn bei 6 Eiern könnte dir der Teig extram über den Rand hinauslaufen! 🙂
Über ein Foto freue ich mich natürlich sehr!!! 😉
Ich wünsche dir gutes Gelingen
Liebe Grüße,
Jörg

Reply
Avatar
Rowena 22. März 2019 at 13:22

Hallo Jörg,

Bevor ich mich nun ans Backen mache,hab ich doch nochmals eine Frage:kann Start Agar Agar auch ganz normale (Blatt-)Gelatine verwendet werden?Oder vegetarisches Geliermittel von Dr. Oetker?🤔
Ich danke dir für deine Hilfe und werde dir gerne am Ende ein Foto zukommen lassen.😉

Joerx
Joerx 22. März 2019 at 23:19

Hallo Rowena,
natürlich kannst du Agar Agar auch durch ein anderes Geliermittel ersetzen.
Allerdings müsstest du dann die Dosierung und auch die Vorgehensweise ändern. Vor allem bei Gelatine, die im Gegensatz zu Agar Agar niemals gekocht werden darf.
Über Fotos freue ich mich immer 😉
Liebe Grüße, Jörg

Avatar
Rowena 27. März 2019 at 14:17

Hallo zusammen,

So,einmal ein Fazit zu diesem Rezept: Der Kuchen war mega lecker und kam super gut bei allen an.😊 Werde ich bei Gelegenheit bestimmt nochmal backen,jedoch vorab mit Agar Agar noch ein wenig experimentieren damit dies besser klappt.😉

Gruß,
Rowena

Reply
Joerx
Joerx 29. März 2019 at 17:48

Hallo Rowena,
das freut mich sehr, das die die Torte so gut geschmeckt hat. 😉
Mit ein bisschen Übung fällt der Umgang mit Agar Agar wirklich sehr leicht.
Lieben Dank für dein Feedback!
Viele Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Rowena 30. März 2019 at 7:23

Hallo Jörg,
Es waren alle wirklich total begeistert.👍🏾😃
Und ich denke auch,dass es mir mit ein bisschen Üben leichter fallen wird.Übung macht ja bekanntlich den Meister.😉
Sind eigentlich die Fotos angekommen?
Lieben Gruß,
Rowena

Reply
Joerx
Joerx 31. März 2019 at 17:00

Hallo Rowena,
deine Fotos sind angekommen und das Ergebnis sieht wirklich überaus lecker aus!! 😋
Ganz lieben Dank dafür! 🙂

Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Christine 13. April 2019 at 13:50

Hey ho,
auch ich bin gerade dabei die Torte „probeweise“ zuzubereiten, da ich sie gerne als Rezepte in 2-3 Wochen für eine Hochzeitstorte nutzen würde. Daher gerade die Pilottour zum kosten 😉
Ich habe direkt die Erfahrung gemacht, dass bei mir der Teig elider nicht so krass aufging und daher der biskuit recht flach geworden ist. Gerade so 3-3,5cm. Ich hab einen versuch für die 20er Springform vorgenommen- Hättest du da vielleicht einen Tipp, wie ich ich das etwas regulieren könnte? Auf etwa 5cm kommen wäre glaube ich super, gerade frü die Stabilität der Böden, oder?

Liebe Grüße

Reply
Joerx
Joerx 14. April 2019 at 16:33

Hallo Christine,
hast du evtl das Backpulver vergessen, oder das Eiweiß nicht gut genug aufgeschlagen?
Eigentlich sollte der Biskuit schon mehr als 3 cm Höhe haben. Evlt könntest du auch das Rezept um 25% erhöhen, dann solltest du in jedem Fall einen Biskuit erhalten, der hoch genug ist.
Lieben Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Christine 16. Mai 2019 at 17:21

Hallo, ich hätte da mal eine Frage. Ist es möglich die Torte mit Marzipan abzudecken? Sollte ich dann die Zuckermenge reduzieren? Ich würde nämlich gefragt ob ich eine Mohn Marzipan Torte backen könnte. Da ich weder Mohn noch Marzipan esse bin ich etwas unsicher. Finde allerdings dieses Rezept super ansprechend und dachte möglicherweise könnte ich einfach eine Marzipandecke drüberlegen.
Liebe Grüße Christine

Reply
Joerx
Joerx 17. Mai 2019 at 11:26

Hallo Christine,
wenn du die Torte mit Marzipan eindeckst, könntest du tatsächlich ein wenig am Zucker im Innenleben einsparen, sie wird sonst nämlich bestimmt sehr süß.
Wie gut sich die Mohncreme mit der Marzipandecke verträgt, kann ich dir nicht sagen. Nach ein gewissen Zeit wird das Marzipan wohl etwas Wasser ziehen und weich werden. Das sollte aber so schnell nicht passieren, denn es gibt unzählige Sahnetorten die ebenfalls mit Marzipan eingedeckt sind…… und da klappt es ja auch 😉
Liebe Grüße und gutes Gelingen,
Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar