Kirschtiramisu – Torte mit Kirschlikör

20. Januar 2019 7 Kommentare
Kirschtiramisu-Torte mit Alkohol
Diese Kirschtiramisu-Torte ist eine Liaison zwischen dem italienischen Dessert und der beliebten Schwarzwälder Kirschtorte. Solche Verbindungen entstehen immer dann, wenn ich auf mehrere Leckerein gleichzeit Appetit habe! Nicht immer nehmen solche Experimente ein gutes Ende, in diesem Fall jedoch überzeugt das Ergebnis auf ganzer Linie. Wirkliche Kenner werden jetzt vielleicht sagen: Für eine Schwarzwälder nimmt man aber eigentlich Kirschwasser. Damit haben sie natürlich recht, aber ich wollte den Kirschgeschmack durch die Verwendung von Likör etwas intensivieren und ein wenig an Hochprozentigem einsparen. Addiert man allerdings die verwendeten, weniger starken Spirituosen, stellt man schnell fest, dieses Schmuckstück ist dennoch ein Erwachsenentörtchen!

Kirschtiramisu-Torte mit Alkohol

Leckere Kirschtiramisu-Torte mit Kirschlikör und Löffelbiskuit

ergibt eine Kirschtiramisu-Torte mit 24 cm ∅
Zutaten: dunkler Biskuit
3 Eier
90 g Zucker
2 EL heißes Wasser
26 g Speisestärke
95 g Mehl
20 g Kakao
1 Prise Salz
3/4 TL Backpulver
zum Tränken: einige EL kalter, sehr starker Kaffee

 

Zutaten: Kirschfüllung
1 Glas Sauerkirschen
30 Speisestärke
1 Spritzer Zitronensaft
Zutaten: Mascarponecreme
500 g Mascarpone
70 g Puderzucker
7 EL Eierlikör
200 ml Milch
350 ml Sahne
2 geh. TL Agar Agar (wichtige Anmerkung, bitte lesen)

 

Zutaten: getränkte Löffelbiskuits
ca. 10 Löffelbiskuits
100 ml Saft aus dem Glas
130 ml Kirschlikör

 

Zutaten: Deko
Schokoraspel

Zubereitung: Kirschtiramisu-Torte mit Kirschlikör

Zubereitung: Dunkler Biskuit

Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Den Boden einer 24er Springform mit Backpapier belegen. Den Rand nicht fetten!
Eier mit Wasser kurz aufschlagen, dann den Zucker und das Salz einrieseln lassen.
Solange weiterschlagen, bis die Masse dick und hell-cremig ist. Mindestens 5 Minuten auf höchster Stufe!
In einer Schüssel Mehl, Speisestärke, Kakao und Backpulver vermengen.
Über die Ei-Masse sieben unter behutsam unterziehen.
Biskuitmasse in die Form füllen und für ca. 20 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen.
Aus dem Ofen holen und 2 Minuten ruhen lassen.
Dann mit einem Messer vom Rand lösen und den Ring wegnehmen.
Auskühlen lassen.
Dunklen Biskuit stürzen und das Backpapier abziehen.
Von der Oberseite eine ca. 1/2 cm dicke Scheibe abschneiden und beiseite legen.
Den unteren Teil des Biskuits in einen Tortenring einspannen.
Anmerkung: Es wird ein hoher Tortenring benötigt! Alternativ einen gefalteten Bogen Backpapier an die Innenseite des Rings stellen, um diesen dadurch etwas zu erhöhen.
Den Biskuit im Ring mit Hilfe eines Pinseln mit dem Kaffee beträufeln.

 

Zubereitung: Kirschfüllung

Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.
100 ml davon zum Tränken der Löffelbiskuits beiseite stellen.
200 ml zusammen mit Zitronensaft in einem Topf zum Kochen bringen, 50 ml mit der Speisestärke in einer Tasse verrühren.
Angerührten Saft in den Topf gießen und einmal unter Rühren aufwallen lassen.
Von der Hitze wegnehmen und die Kirschen unterziehen.
Sofort auf dem Tortenboden verteilen und kalt stellen.

 

Aufbau der Kirschtorte:

Beiseite gestellen Kirschsaft (100 ml) mit dem Kirschlikör in einem kleinen, flachen Gefäß mischen.
Sahne steif schlagen und kühl stellen.
Mascarpone mit Eierlikör und Puderzucker verrühren.
Milch mit Agar Agar in einem Topf zum Kochen bringen.
1 Minute köcheln lassen, danach von der Herdplatte ziehen.
2-3 EL der Mascarpone in den Topf rühren, dann den kompletten Topfinhalt zur restlichen Mascarpone mixen.
Sofort die Schlagsahne unterheben.
Ab jetzt zügig arbeiten, denn die Mascarponecreme geliert sehr schnell!
1/3 der Mascarponecreme auf den Kirschen verteilen und glatt streichen.
Die Löffelbiskuits halbieren und jedes Stück für 2 Sekunden im Saft-Likör-Mix untertauchen.
Kreisförmig auf der Creme verteilen.

getränkte Löffelbiskuit

3/4 der restlichen Mascarponecreme darauf verteilen.
Oberste Biskuitscheibe auflegen, leicht andrücken und mit der übrigen Creme bestreichen.
Kirschtiramisu-Torte mindestens 5 Stunden kalt stellen.
Mit Schokoraspel bestreuen.
Tiramisutorte Schwarzwälder Kirschtorte

Tiramisutorte mit Kirschen und Kirschlikör

Kirschtorte trifft Tiramisu

Kirschtiramisu als Torte mit ordentlich Kirschlikör

Oder doch lieber ein anderes Rezept mit Kirschen? Dann sieh dir mal diese spektakuläre Quarkrolle im Zebra-Look an! 😉

7 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

Linda 11. Februar 2019 at 20:46

Dein Rezept klingt wirklich himmlich!
Ich würde mir den Kuchen gerne am Wochenende selber zu meinem Geburtstag backen 😀
Leider stehe ich mit Agar Agar immer ein bisschen auf Kriegsfuß. Würde es deiner Meinung nach auch funnktionieren, die Sahne mit Sanapart zu festigen?
Ganz liebe Grüße
Linda

Reply
Joerx
Joerx 12. Februar 2019 at 8:11

Hallo Linda,
lieben Dank!
Wie kann man mit Agar Agar auf Kriegsfuß stehen?! Ist doch ein ganz harmloses Produkt! 😉
Ich kann zu Sanapart nichts sagen, denn ich verwende das nie. Das ist ein Sahnesteif-Pulver, wie jedes andere auch, oder?!
Ob du nur mit Stärke die Creme schnittfest bekommst weiß ich nicht?!
Falls du es ausprobierst, würde mich das Ergebnis interessieren.
Vielleicht solltest du dich aber einfach noch einmal an Agar Agar rantrauen! Das wäre evtl die sicherere Variante! 😉
Liebe Grüße,
Jörg

Reply
Linda 13. Februar 2019 at 7:14

Ok, ich glaube ich probiere es nochmal mit Agar Agar. In Vergangenheit hatte ich Agar Agar schon einmal in einer Creme, diese ist dann leider flockig geworden. Geschmeckt hats trotzdem und den Gästen ist es nichtmal aufgefallen. Aber beim Backen geht mit mir manchmal der Perfektionismus durch und das hat mich dementsprechend geärgert. Ich denke ich wage mich aber nochmal ran 😉
Ganz liebe Grüße und vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort!
Linda

Reply
Charly 19. Februar 2019 at 21:33

Bei mir wurde die Mascarpone- Creme, trotz kalt stellen leider nicht steif, habe alles genau wie im Rezept beschrieben gemacht, weiß also nicht woran es gelegen haben könnte 🙁 … schade die Torte sieht echt gut aus und ich wollte sie für einen 80. Geburtstag machen.

Reply
Joerx
Joerx 20. Februar 2019 at 13:42

Hallo,
das ist wirklich schade, das die Creme nicht fest geworden ist. 🙁
An den Zutatenangaben kann es aber nicht gelegen haben, denn ich habe schon von 4 anderen „Nachbäckerinnen“ ein Foto von der Torte geschickt bekommen. Bei denen hat es einwandfrei funktioniert!
Mögliche Ursache:
– Agar Agar nicht lange genug erhitzt (gekocht)
– falsches Agar Agar-Produkt (siehe Hinweis)
– Mascarpone so lange geschlagen, bis er seine Cremigkeit verloren hat und flüssig geworden ist

Hat die Mascarpone-Creme beim Aufbau der Torte wenigstens schon leicht zu gelieren begonnen, bzw wurde sie während des Schichtens schon ein wenig fester?
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Claudia 14. März 2019 at 7:17

Hallo, ich habe diese Torte gestern für den Geburtstag meiner Tante gemacht. Was soll ich sagen, absolut lecker und nicht schwierig in der Herstellung, aber auf der Kaffeetafel macht sie was her! Danke für deine tollen Rezepte, warte jeden Sonntag Abend was es Neues gibt.

Reply
Joerx
Joerx 15. März 2019 at 14:01

Hallo Claudia,
herzlichen Dank für deinen tollen Kommentar!
Wie schön, das euch die Torte so gut geschmeckt hat! 🙂 Ich mag sie auch sehr gerne!!!
Tja, jeden Sonntag wirst du vermutlich nichts Neues finden, aber nahezu jeden! 😉
Liebe Grüße,
Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar