Biskuitrolle mit Muster

13. März 2016 2 Kommentare
Biskuitrolle mit Himbeeren

Biskuitrolle mit Muster

Biskuitrolle mit Muster

 Sie trägt heute ein florales Kleid, die Biskuitrolle mit Muster. Unter den unzähligen Variationen die es von ihr gibt, habe ich mich heute für eine Quark-Sahne-Füllung entschieden. Kombiniert mit Himbeeren und Himbeergelee ist sie fruchtig, frisch und nicht zu süß. Durch das Muster ist die Biskuitrolle Blickfang auf jeder Kaffeetafel.
Zutaten dunkler Teig:
40 g weiche Butter
30 g Zucker
25 g Mehl
15 g Kakao
1 Eiklar

 

Zutaten Biskuitteig:
4 Eier
120 g Zucker
70 g Mehl
40 g Speisestärke
1 gestrichener TL Backpulver
 Zutaten Füllung:

250 g Magerquark
65 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1/4 Zitrone (Abrieb)
200 g Sahne
100 ml Milch
1 Päckchen Sahnesteif
1 Beutel Argatine
150 g Himbeergelee
ca. 150 g Himbeeren
frisch oder tiefgefroren
Zubereitung des Musters:
Die Butter mit dem Zucker cremig schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat.Das Eiklar dazugeben und so lange unterrühren, bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Nun Mehl und Kakao in die Masse einrühren. Es entsteht ein dickcremiger, etwas zäher Teig.Backpapier in der Größe eines Backbleches auf der Arbeitsfläche ausbreiten und eine beliebige Schablone darauflegen. Nun den Teig mit einer Teigkarte, Backpalette oder großem Messer über die Schablone ziehen. Aufpassen, das diese nicht verrutscht. Vorsichtig die Schablone entfernen. Das Backpapier mit dem Muster behutsam auf eine flache Unterlage ziehen und für min. 30 Minuten in den Gefrierschrank geben. Sollte man keine Schablone besitzen, könnte man alternativ auch den Teig mit einem Spritzbeutel und kleiner Tülle in beliebigem Muster auf das Backpapier spritzen.
 
Zubereitung Biskuitrolle:
Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel mischen.
Die Eier sauber trennen.
Das Eiklar in einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät oder Küchenmaschine kräftig schlagen. Sobald der Eischnee fest ist den Zucker einrieseln lassen und noch einige Minuten weiterrühren, bis die Masse fest und schön glänzend ist. Die Eigelbe zu dem Eischnee geben und mit einem Teigschaber unterziehen.
Die Mehlmischung in die Schüssel sieben und vorsichtig unterheben.
Das Backpapier mit dem Muster aus dem Gefrierschrank nehmen und auf ein Backblech legen. Den Teig der Biskuitrolle zügig auf dem Backblech verteilen. Glatt streichen und in den Backofen auf die mittlere Schiene schieben. Für ca. 10-12 Minuten goldbraun backen. In der Zwischenzeit 2 Geschirrtücher leicht mit Zucker bestreuen.
Nach Ende der Backzeit die Biskuitrolle aus dem Ofen holen und auf eines der beiden Geschirrtücher stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen. Sollte das nicht funktionieren, das Backpapier vor dem Abziehen leicht mit kaltem Wasser bepinseln.
Gleich nach dem Entfernen des Papiers, die Biskuitplatte mit Hilfe des darunterliegenden Geschirrtuches wieder auf das Blech ziehen und nun auf das 2 Geschirrtuch stürzen. Das hat den Sinn, das wir nun das Muster der Biskuitrolle auf der Außenseite haben, sonst könnten wir es ja später nicht sehen.
Den Biskuit mitsamt des Geschirrtuches von der Längsseite aufrollen.
Auskühlen lassen.
 

Zubereitung Füllung:
Die Sahne mit dem Sahnesteif festschlagen.
Den Magerquark mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenabrieb glattrühren.
Milch mit Argatine in einem Topf verrühren. Erhitzen und für 1 Minute aufkochen lassen.  1 EL der Quarkmasse zur heissen Argatine geben und schnell verrühren. Noch einen 2. und 3. EL dazugeben und nach jedem immer gleich ordentlich unterrühren. Nun den Inhalt des Topfes zügig unter rühren zur restlichen Quarkmasse geben.
Die steif geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.
Die Biskuitrolle entrollen und mit der Füllung bestreichen.
Das Himbeergelee in zwei Bahnen auf die Quarkfüllung verteilen und mit den Himbeeren belegen. Tiefgefrorene Himbeeren vorher nicht auftauen!
Den Biskuit wieder aufrollen und evtl den überschüssigen Zucker auf der Oberfläche mit einem Pinsel vorsichtig entfernen.
Bis zum Verzehr die Biskuitrolle kühlstellen. Bei gefrorenen Himbeeren sollte dies einige Stunden sein, damit diese in der Biskuitrolle abtauen können.

2 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Verena 6. Mai 2016 at 15:38

Auf der Suche nach schönen Mustern und Rezepten für Biskuitrollen bin ich über Google auf dein Bild gestoßen. Da konnte ich nicht anders als einfach mal darauf klicken. Mal abgesehen davon, dass es ein absolut tolles Foto ist, ist dein Blumenmuster auch das schönste das ich bisher gefunden habe.
Vielen Dank für diese Inspiration!

Reply
Joerx
Joerx 11. Mai 2016 at 22:17

von Andrea

Reply

Hinterlasse einen Kommentar