Zwetschgen-Mohnkuchen mit Quark und Streusel

23. August 2020 13 Kommentare
Diesen Zwetschgen-Mohnkuchen würde ich als richtigen Landfrauenkuchen bezeichnen. Er benötigt keinen Schnickschnack und kommt mit herkömmlichen Zutaten aus. Und dennoch, oder vielleicht gerade deshalb, schmeckt dieser Blechkuchen unwiderstehlich lecker!
Was soll man aber auch anderes erwarten, wenn so viele köstliche Zutaten aufeinander treffen!

Zwetschgen-Mohnkuchen mit Quark und Streusel

Zutaten: Knetteig

300 g Mehl
1 Ei
120 g Butter
50 g Zucker

 

Zutaten: Quark-Masse
750 g Magerquark
160 g Zucker
2 Eier
Abrieb einer halben Zitrone
50 g Butter, zerlassen
1 Pck Puddingpulver, Vanille
10 g Speisestärke
Zutaten: Mohn-Masse
300 g Mohn, gemahlen
500 ml Milch
40 g Speisestärke
1 Ei
50 g Zucker

 

Zutaten: Streusel
300 g Mehl
180 g Zucker
180 g Butter
1 Pck Vanillezucker
1½ TL Zimt
außerem:
1-1,5 kg Zwetschgen, entsteint

Zubereitung: Zwetschgen-Mohnkuchen mit Quark und Streusel

Zubereitung: Knetteig

Alle Zutaten rasch verkneten und zwischen 2 Bögen Backpapier ausrollen.
Ein Backrahmen auf die Größe des Backblechs einstellen und Backblech und Innenseite des Rahmens ordentlich fetten.
Mit dem Knetteig auslegen, dabei sollte ein ca. 3-4 cm hoher Teigrand entstehen.
Beiseite (wenn möglich kühl) stellen.

 

Zubereitung: Mohn-Masse

Milch in einem Topf zum Kochen bringen.
Mohn hinzugeben, einmal aufwallen lassen, dann von der Herdplatte ziehen.
15 Minuten quellen lassen.
Zucker und Speisestärke und Ei zugeben und glattrühren.
Beiseite stellen.

 

Zubereitung: Streusel

Alle Zutaten rasch zu lockeren Streusel verkneten und kühl stellen.

Zubereitung: Quark-Masse

Eier trennen und Eiweiße steif schlagen.
Magerquark, Eigelbe, Zucker, Abrieb der halben Zitrone und die flüssige Butter glatt rühren.
Puddingpulver und Speisestärke zugeben und einrühren.
Eischnee unterheben.

 

Fertigstellung: Zwetschgen-Mohnkuchen

Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Quark-Masse auf dem Knetteig verteilen und glatt streichen.
Mohn-Masse mit einem Löffel in Klecksen vorsichtig auf der Quark-Masse verteilen.
Mit den Zwetschgen belegen und mit Streusel bestreuen.
Zwetschgen-Mohnkuchen für ca. 50-60 Minuten backen.

Mohn-Zwetschgenkuchen mit Quark und Streusel

Zwetschgenkuchen mit Mohn, Quark und Streusel

13 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

Avatar
Natascha 24. August 2020 at 21:01

Hallo lieber Jörg,

dieser Kuchen ist einfach göttlich! Danke für dieses Rezept ☺️ Ich habe ihn direkt nachgebacken.

Bei der Mohnmasse fehlt noch die Mengenangabe für den Zucker 😉

Liebe Grüße
Natascha

Reply
Joerx
Joerx 25. August 2020 at 12:55

Hallo Natascha,
herzlichen Dank für dein positives Feedback!
Und noch größeren Dank für den Hinweis mit dem fehlenden Zucker! 😉 Die Angabe habe ich gerade nachgetragen!!!
Liebe und dankbare Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Marina 26. August 2020 at 10:33

Guten Morgen lieber Jörg. Dein Kuchen und die Bilder sehen fantastisch aus. Möchte gerne dein Rezept am Samstag nachbacken. Habe allerdings keinen backrahmen. Kannst du mir bitte die Maße verraten, und ob dein Kuchen auch am nächsten Tag schmeckt. Vielen Dank im voraus und einen schönen Tag wünsche ich dir. LG Marina

Reply
Avatar
Barbara 26. August 2020 at 17:55

Hallo Marina,
ich habe den Kuchen genau jetzt im Ofen. Weil unsere Backbleche zu groß sind und ich auch keine Backrahmen oder große rechteckige Form habe, habe ich alles kurzerhand in eine 28cm-Springform gegeben. Wenn du den Teig bis zum Rand hoch ziehst, bekommst du alles wunderbar rein. Ich habe das Gefühl, dass der Kuchen in der Springform etwas kompakter ist als auf dem Blech, deshalb habe ich in bei der angegebenen Temperatur ca. 65 Minuten gebacken. Jetzt darf er zusammen mit dem Ofen bis morgen auskühlen. Es riecht unglaublich verführerisch im ganzen Haus.
Viel Glück beim Nachbacken, Barbara

Reply
Avatar
Barbara 28. August 2020 at 18:18

P.S. Der Kuchen schmeckt zwei Tage später und gekühlt noch besser als frisch gebacken! Wir haben heute die beiden letzten Stücke aus dem Kühlschrank gezogen und waren begeistert.

Reply
Avatar
Marina 29. August 2020 at 13:09

Hallo liebe Barbara.
Das finde ich total klasse, das du dich auf meine Anfrage gemeldet hast. Und noch dazu berichtet hast wie dein Kuchen nach 2 Tage schmeckte. Vielen lieben Dank dafür

Reply
Joerx
Joerx 1. September 2020 at 20:55

Wie schön, das ihr beiden das auch ohne mich klären konntet! 😉
Herzlichen Dank, Barbara, für deine Mithilfe!!!!

Reply
Avatar
Lea 31. August 2020 at 15:42

Hallo Jörg,
ich habe den Kuchen am Wochenende gebacken, allerdings mit Sauerkirschen, die ich noch aus eigner Ernte eingefroren hatte (und die langsam ganz schön viel Platz im Gefrierfach wegnahmen…), und in einer 26er Springform mit 2/3 der Mengenangaben aus deinem Rezept.
Was soll ich sagen – ein Traum! Wir haben glücklicherweise noch was übrig und ich mag gar nicht dran denken, dass er wohl bald alle ist. Wirklich super lecker, der wird demnächst auch nochmal mit Zwetschgen gebacken. Vor allem perfekt, wenn man sich nicht zwischen Käse-, Mohn- und Obstkuchen entscheiden kann 😉
Danke für das tolle Rezept!
Beste Grüße
Lea

Reply
Joerx
Joerx 1. September 2020 at 21:07

Hallo Lea,
herzlichen Dank für dein positives Feedback!
Gut zu wissen, das der Kuchen auch mit Kirschen lecker schmeckt! Diese Idee haben garantiert noch andere und durch deinen Kommentar wissen sie nun, das es ein guter Einfall ist! 😉
Ja, ich finde auch toll, das man mit diesem Kuchen gleich alle Geschmacksrichtungen abdeckt! Mehr ist mehr 🙂
Du solltest ihn aber wirklich noch einmal mit Zwetschgen backen, die fruchtige Säure der Früchte passt ganz hervorragend zu den restlichen Zutaten.
LG, Jörg

Reply
Avatar
Daniela Merkl 11. Oktober 2020 at 16:40

Hallo Jörg,

ich bin über die google Suche auf dein Rezept gekommen, da ich etwas mit Mohn und Zwetschgen gesucht hatte.
Was soll ich sagen?! Dieser Kuchebn ist einfach unfassbar geil! Entschuldige für den Ausdruck.

Mangels genug Zwetschgen, habe ich den Rest mit Äpfeln aufgefüllt und es schmeckt einfach göttlich! 🙂

Ich bin selbst eine leidenschaftliche Bäckerin und werde auf deiner Seite bestimmt noch das ein oder andere Rezept nachbacken 😉

Einen schönen Sonntag noch und liebe Grüße

Dani

Reply
Joerx
Joerx 12. Oktober 2020 at 10:29

Hallo Daniela,
lieben Dank für dein geiles Feedback! 😉 Kein Problem wegen der Verwendung des Wortes, die Wahrheit darf man schließlich sagen 😉
Ich kann mir gut vorstellen, das der Kuchen auch mit Äpfeln lecker schmeckt. Hast du diese in Spalten geschnitten, oder nur geviertelt?

Ich wünsche dir viel Spaß mit meinen Rezepten und freue mich natürlich immer über Feedback!

LG, Jörg

Reply
Avatar
Daniela 13. Oktober 2020 at 14:19

Hey Jörg,

ich habe die Äpfel in relativ dünne Spalten geschnitten und einfach zwischen die Zwetschgen gemogelt 😀
Echt sehr sehr lecker. Aber ich liebe auch einfach Mohn und Käsekuchen und Obst und alles zusammen ist einfach ein Träumchen 🙂

LG und weiterhin frohes Backen, 😉
Daniela

Reply
Joerx
Joerx 13. Oktober 2020 at 20:44

Hallo Daniela,
gute Idee mit den Äpfeln! Das könnte ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren.
Ich denke, das noch viel anderes Obst gut passen könnte, z.B. Kirschen….

Lieben Dank für dein Feedback!

Herzlichst, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar