Zwetschgendatschi mit Zimtstreusel

10. September 2016 2 Kommentare
Der Zwetschgendatschi mit Hefeteig ist in Bayern ein absolutes Traditionsgebäck. In anderen Bundesländern bevorzugt man Quark-Öl-Teig, oder Mürbeteig, was ebenfalls sehr lecker schmeckt, nur bezeichnen wir ihn dann eher als Zwetschgenkuchen.  Und weil der Zwetschgendatschi mit seinem urtypischen Rezept schon ein Gedicht ist, habe ich mich nicht nur mit dem Grundteig an das Original gehalten, sondern einfach alles beim Alten belassen. Das ist für jemanden, der gerne an Rezepten herumdoktort und abändert gar nicht so einfach! Dennoch: Manchmal muss man einfach einsehen, das es nichts zu verbessern gibt!

Zwetschgendatschi mit Zimtstreusel

Zwetschgendatschi mit Zimtstreusel

Zutaten Hefeteig:
400 g Mehl
200 ml Milch
40 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
30 g  frische Hefe
40 g sehr weiche Butter
Zutaten Belag:
1,5 kg Zwetschgen, Pflaumen

ergibt 1 Blech Zwetschgendatschi

Zutaten Streusel:
300 g Mehl
180 g Zucker
180 g weiche Butter
1 TL Vanillezucker
1 TL Zimt

Zubereitung Zwetschgendatschi mit Zimtstreusel:

Zubereitung Hefeteig:

Mehl in eine Schüssel sieben, eine kleine Mulde in die Mitte drücken und die Hefe mit etwas von dem Zucker und der Milch in dieser Vertiefung verrühren, so das im Mehlberg ein kleiner breiiger See schwimmt. Abdecken und an einem warmen Ort für 20 Minuten gehen lassen.
Hefevorteig

Hefevorteig

Die restlichen Zutaten dazugeben und alles so lange mit dem Handrührgerät, oder Küchenmaschine verkneten, bis ein schön glänzender Teig entsteht. Er sollte sich vollständig vom Schüsselrand lösen und nicht mehr kleben. Wieder zudecken und für ca. 30 Minuten gehen lassen. Das Volumen sollte sich ungefähr verdoppeln.

 

Zubereitung Streusel:

Alle Zutaten für die Streusel miteinander verkneten. Dies kann man auch mit dem Handrührgerät (Knethacken) machen. Kalt stellen.

 

Fertigstellung Zwetschgendatschi:

Den Backofen auf 190° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Ein Backblech fetten.
Die Zwetschgen an der Nahtstelle einschneiden, auseinanderklappen und den Stein entfernen. Nach Belieben kann man die Hälften oben und unten ein wenig einschneiden.
Den gegangen Hefeteig einmal kräftig durchkneten und auf dem Backblech ausrollen.
Die Zwetschgen ziegelartig auf den Hefeteig  setzen und die Streusel darauf verteilen.
Auf der mittleren Schiene des Backofens für ca. 30 Minuten backen.
Nach Ende der Backzeit den Zwetschgendatschi aus dem Ofen holen und auskühlen lassen.

 

Tipp:

Schmeckt auch lauwarm und mit frisch geschlagener Sahne sehr lecker!

2 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Andrea 14. September 2016 at 14:55

Dein Zwetschgenkuchen habe ich gleich gestern zum Schulanfang serviert. Das Blech ist bereits leer. Mmmmmh!

Reply
Joerx
Joerx 21. September 2016 at 13:48

Vielen Dank für das Bild! Der sieht ja wirklich äußerst lecker aus!!!

Reply

Hinterlasse einen Kommentar