Schachbrettkuchen mit cremiger Ganache

2 Kommentare
Dieser Schachbrettkuchen ist fast schon ein Männerrezept, denn die Zubereitung erinnert stark an eine Laubsägearbeit! Wer einen besonders schönen Anschnitt erzielen möchte, sollte sich beim Schneiden Zeit nehmen und genau messen. Nur so erhält man ein wirklich gleichmäßiges Muster! Ich habe meine Streifen übrigens mit Aprikosenmarmelade und Nuss-Nougat-Creme zusammengeklebt. Das ist allerdings nur ein Vorschlag. Man könnte auch nur einen der beiden „Kleber“ verwenden, oder eine ganz andere Geschmacksrichtung einschlagen. Selbst dünne Schichten Buttercreme oder Frosting könnte ich mir vorstellen.

Schachbrettkuchen mit cremiger Ganache

Zutaten: Rührteig
5 Eier
250 g Butter
170 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
2 x 115 g Mehl
2 x 30 g Speisestärke
2 x 120 ml Joghurt
1 geh. EL Kakao
1 Schuss Rum (optional)
3 gestr. TL Backpulver
1 Prise Salz
Zutaten: Ganache
200 ml Sahne
180 g Zartbitterschokolade

 

außerdem:
Aprikosenkonfitüre
Nuss-Nougat-Creme

Zubereitung: Schachbrettkuchen mit cremiger Ganache

Zubereitung: Rührteig

1-2 Stunden vor Beginn der Zubereitung Eier, Butter und Joghurt aus dem Kühlschrank holen, denn sie sollten Zimmertempertur haben!

 

Vorbereitung:

In 2 Schüssel jeweils 115 g Mehl geben. Aus einer Schüssel wieder 1 gehäuften EL wegnehmen und dafür 1 gehäuften EL Kakao zugeben.
In beide Schüsseln je 30 g Speisestärke und 1½ gestrichenen TL Backpulver geben und ordentlich vermengen. Beiseite stellen.
Eine Kastenform fetten und evt. mit Backpapier auslegen.
Einen gefalteten Streifen Backpapier in die Mitte der Form platzieren.
Anmerkung: Ich habe diese emailierte 25 cm Kastenform** verwendet. Sie eignet sich besonders gut, weil sie fast senkrechte Seiten hat. Für den Fall, dass ihr eine andere Form verwendet, sie sollte ca. 2 Liter Fassungsvermögen haben!

 

Zubereitung:
Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Anmerkung: Um später die Ei-Butter-Creme  genau halbieren zu können, würde ich die Schüssel vor Beginn wiegen. Oder ihr vertraut auf euer Augenmaß 😉 Bei mir wog sie genau 666 Gramm. Also 2 x 333 g.
Butter cremig schlagen, dabei Zucker, Vanillezucker und Salz dazurieseln lassen.
Weiter schlagen bis sich der Zucker weitestgehend gelöst hat.
Unter rühren einzeln die Eier zugeben.
Wichtig! Jedes Ei min. 1 Minute einrühren bevor das nächste folgt.
Nun die Ei-Butter-Creme halbieren.
In jede Ei-Butter-Creme 120 ml Joghurt rühren.
Nun in eine Creme die Mehlmischung sieben und unterziehen.
In die andere Creme die Mehl-Kakao-Mischung unterheben.
Das Mehl sollte nur kurz eingearbeitet werden!
Jeden Teig auf eine Seite der Form füllen.

Beide Teige in der Form

Für ca. 40-50 Minuten backen.
Stäbchenprobe machen!
10 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

 

Aufbau: Schachbrettkuchen

Beide Kuchen in ca. 2,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf der Arbeitsfläche auslegen. Mit einem Tortenschneider ** kann man den Kuchen besonders gleichmäßig schneiden. Auch gut geeignet für den Biskuit von Torten.
Danach diese Scheiben in ca. 2,5 cm breite Streifen schneiden.
Die Maße können je nach Form etwas variieren.

Kuchen in Streifen geschnitten

Die Streifen aus den beiden unteren Scheiben versetzt auf einer Tortenplatte auslegen.
Vorher die Innenseiten der Streifen mit Nuss-Nougat-Creme bestreichen.

Kuchenstreifen zusammensetzen

Die Fläche mit Aprikosenmarmelade bestreichen und die nächsten Streifen farblich versetzt auflegen.
Die Innseiten der Streifen natürlich wieder mit Nuss-Nougat-Creme bestreichen.
Weitermachen bis alle Streifen aufgebraucht sind.
Abgedeckt kurz kühl stellen.

 

Zubereitung: Ganache

Die Schokolade klein hacken und in eine Schüssel füllen.
Sahne zum Kochen bringen und über die Schokolade gießen.
2-3 Minuten ruhen lassen.
Durchrühren bis die Schoko geschmolzen ist und sich mit der Sahne gut verbunden hat.
Nun so lange warten, bis die Ganache ein wenig andickt und gut auf dem Schachbrettkuchen verteilt werden kann. Dazwischen gelegentlich behutsam umrühren.
Kuchen mit Ganache einstreichen und nach Belieben verzieren.

Schachbrettkuchen mit cremiger Ganache

**hierbei handelt es sich um einen sogenannten Affiliate Link:
Durch die Benutzung des Links entstehen für dich natürlich keinerlei Mehrkosten! Lediglich ich bekomme bei einem Kauf ein paar Cent Provision von Amazon. Damit versuche ich einen Teil der Zungenzirkus-Kosten zu decken. Solltet ihr das nicht wollen, einfach nicht über diesen Link bestellen! 😉

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Avatar
Volker 15. März 2021 at 21:10

Hallo Jörg,

im Rezept ist ein kleiner Fehler bei der Zubereitung der Ganache:

Sahne zum Kochen bringen und über die Sahne gießen.

Reply
Joerx
Joerx 16. März 2021 at 21:04

Hallo Volker,
vielen Dank für den Hinweis!
Wurde soeben behoben 😉
LG, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar