Prasselschnitten mit Rhabarber u. Schlagsahne

28. April 2019 0 Kommentare
Prasselschnitten aus Blätterteig
Wer ein einfaches, süßes Rhabarber-Rezept sucht, sollte sich diese Prasselschnitten genauer ansehen! Durch die Verwendung von Blätterteig ist der Arbeitsaufwand wirklich gering und auch die Herstellung des Rhabarber-Kompottes ist nicht schwer. Die fertigen Teilchen überzeugen durch einen Mix aus knusprig, cremig und fruchtig. Durch die Kombination mit Schlagsahne wird der Genuss dieses Gebäckes übrigens noch verstärkt! Nicht nur deshalb, weil sie wunderbar zusammenpassen, sondern auch aus dem ernährungswissenschaftlichem Grund, Rhabarber am besten mit Milchprodukten zu verzehren. Das in ihnen enthaltene Calcium bindet die Oxalsäure und macht die bunten Stangen bekömmlicher! Wenn das kein Grund ist, sich sofort an die Zubereitung dieser Prasselschnitten zu machen, weiß ich auch nicht?!

Prasselschnitten aus Blätterteig

Knusprige Prasselschnitten mit Rhabarber und Schlagsahne

Zutaten: Blätterteig
1 Rolle Blätterteig (Kühlregal)
1 Eigelb
1 EL Milch

 

Zutaten: Rhabarber-Kompott
500 g Rhabarber
200 g Erdbeeren
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
25 g Speisestärke
Zutaten: Streusel
150 g Mehl
115 g Butter
75 g gehackte, geröstete Haselnüsse
75 g Zucker
1/2  TL Zimt
1 Prise Salz

 

Zutaten: Schlagsahne
350 ml Sahne
1 Pck Vanillezucker
2 Pck Sahnesteif

Zubereitung: Prasselschnitten mit Rhabarber und Schlagsahne

Zubereitung: Rhabarber-Kompott

Rhabarber und Erdbeeren in 0,5 cm dicke Stücke schneiden.
Zusammen mit Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben und verrühren.
Für ca. 1-2 Stunden ruhen lassen, bis sich Saft auf dem Topfboden gesammelt hat.
Bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.
In einer Tasse einen kleinen Schluck Wasser mit der Speisestärke verquirlen.
In die Rhabarber-Erdbeer-Masse schütten und nochmals unter rühren aufwallen lassen.
Beiseite stellen und komplett auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Prasselschnitten

Alle Mürbeteig-Zutaten solange zwischen den Fingern zerkrümeln, bis sie sich zu losen Streusel verbinden.
Streusel für ca. 20 Minuten kalt stellen.
Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.
Den Blätterteig ausrollen.
Stücke in gewünschter Größe ausschneiden.
Ich habe den Blätterteig einmal der Länge nach halbiert und diese beide Blätterteigstreifen in 5 Stücke geschnitten.
Die Teigstücke auf 2-3 mit Backpapier belegte Backbleche legen.
Eigelb mit 1 EL Milch verrühren.
Die Teigstücke bestreichen und mit Streusel belegen.
Prasselschnitten für ca. 15 Minuten backen, bis sie goldgelb sind.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

Füllen der Prasselschnitten:

Sahne mit Vanillezucker cremig schlagen.
Langsam Sahnesteif einrieseln lassen und so lange weiterrühren, bis die Sahne steif ist.
Die Hälfte der Prasselschnitten mit Rhabarber-Kompott bestreichen.
Die Schlagsahne auf dem Kompott verteilen.
Die restlichen Blätterteigschnitten als Deckel auf die Sahne setzen und leicht andrücken.
Besonders lecker schmecken sie, wenn sie ganz frisch verzehrt werden!
Blätterteigschnitten mit Rhabarber

Schnitten aus Blätterteig mit Streuseln, Rhabarber und Schlagsahne

Blätterteig-Teilchen mit Schlagsahne

Knusprige Prasselschnitten mit Schlagsahne und Rhabarber

Aber auch als Pie mit zimtiger Note schmeckt Rhabarber einfach köstlich! So wie in diesem Rezept: Zimtschnecken-Pie mit Rhabarber und Erdbeeren

0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar