Apfeltorte mit Zimt und Walnussbaiser

22. September 2019 8 Kommentare
Apfeltorte mit Schlagsahne und Zimt
Nur selten konnte mich ein Gebäck so rasch in Herbststimmung versetzen wie diese Apfeltorte. Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen und sagen, das sie mich direkt in die Weihnachtszeit katapultiert hat. Grund hierfür sind die Aromen von Zimt und Nelke. Lediglich die fruchtig-frischen Äpfel konnten die aufkeimenden Weihnachtsemotionen ein wenig ausbremsen und verhindern, das ich den nächstbesten Ficus mit Strohsternen dekorierte! Eine Torte die so viele Gefühle auslöst, gehört deshalb ganz klar zu meinen derzeit liebsten Apfelgebäcken. Aus diesem Grund werde ich mir jetzt noch ein weiteres Stück holen, mich damit entspannt zurücklehnen und wer weiß, vielleicht sogar eine Weihnachts-CD einlegen………. die war nämlich zufälligerweise in der Kiste mit dem Christbaumschmuck!

Apfeltorte mit Schlagsahne und Zimt

Aromatische Apfeltorte mit Zimt und Walnussbaiser

Zutaten: Mürbeteig
200 g Mehl
3 EL  Zucker
85 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz

 

Zutaten: Apfelfüllung
750 g säuerliche Äpfel
500 ml Apfelsaft
3 EL Zitronensaft
55 g Speisestärke
1 Pck Vanillezucker

 

Zutaten: Sahnefüllung
250 ml Sahne
1 Pck Vanillezucker
1 Pck Sahnesteif
Zutaten: Nusskuchen-Decke
1 Ei
2 Eigelbe
70 g gem. Mandeln
70 g gem. Walnüsse
80 ml Milch
80 ml Sahne
1 getr. EL Zimt
35 g Semmelbrösel
50 g Zucker
2 EL Mehl
1 gestr. TL Backpulver

 

Zutaten: Walnussbaiser
3 Eiweiß
120 g Zucker
2 Msp gem. Nelken
70 g gem. Walnüsse

Zubereitung: Apfeltorte mit Nusskuchen – Decke und Walnussbaiser

Zubereitung: Mürbeteig

Zutaten zusammenkneten.
Zwischen 2 Bögen Backpapier ausrollen und eine gefettete Springform (24 cm) damit auslegen.
Der Mürbeteig muss nicht bis zum oberen Rand reichen. Es genügt, wenn ca. 2/3 des Randes bedeckt sind.
Kühlstellen und die Apfelfüllung zubereiten.

 

Zubereitung: Apfelfüllung

Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Äpfel schälen, viertelen und vom Kernhaus befreien.
Jedes Viertel in schmale Streifen schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.
400 ml Apfelsaft und Vanillezucker in einem Topf zum Kochen bringen.
Restlichen Saft mit Speisestärke verquirlen.
In die kochende Flüssigkeit gießen und unter rühren noch einmal aufwallen lassen.
Die Apfelschnitze sofort unter den heißen Pudding ziehen und auf dem Mürbeteig verteilen.
Für ca. 50-60 Minuten backen.
Komplett auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Nusskuchen-Decke

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Boden einer Springform (24cm) mit Backpapier belegen.
Ei und Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker hellcremig schlagen.
Die restlichen Zutaten kurz dazu rühren.
In die Springform füllen und das Walnussbaiser vorbereiten.

 

Zubereitung: Walnussbaiser

Eiweiß schaumig schlagen, dann den Zucker dazu rieseln lassen.
Weiterrühren bis die Baisermasse dick-cremig ist und beim Herausziehen der Rührstäbe Spitzen stehen bleiben.
Nelkenpulver und gemahlene Walnüsse unterziehen.
In kleinen Klecksen auf dem Nusboden verteilen, dann vorsichtig wellig verstreichen.
Für ca. 25-30 Minuten backen.
Mit einem scharfen Messer vom Rand lösen und komplett auskühlen lassen.

 

Fertigstellung: Apfeltorte

Die Sahne für die Sahnefüllung mit Vanillezucker leicht aufschlagen, dann Sahnesteif dazu rieseln lassen.
Weiterrühren bis die Schlagsahne schön fest ist.
Auf der Apfelfüllung verteilen.
Den Baiser-Nusskuchen in gewünschte Stücke schneiden und auf der Schlagsahne platzieren.
Apfeltorte bis zum Verzehr kalt stellen.
Nusskuchen mit Äpfel

Leckere Torte mit Äpfel, Nusskuchen und Walnussbaiser

Gewürzkuchen mit Äpfel

Apfelkuchen trifft Nusskuchen mit Walnussbaiser

Walnussbaiser auf Apfeltorte

Mehrschichtige Torte mit Apfelfüllung, Nussboden und Walnussbaiser

Oder soll es doch lieber ein ganzes Blech Apfelkuchen sein? Dann schau dir mal diesen gedeckten Apfelkuchen mit Knusperdecke an.

8 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

Avatar
Leonie 22. Oktober 2019 at 1:17

Huhuu:) Das sieht ja mal wieder klasse aus, ich glaube die mache ich am 1. Advent.. aber sag mal – was meinst du mit wellig verstreichen und warum? Liebe Grüße

Reply
Joerx
Joerx 25. Oktober 2019 at 20:53

Hallo Leonie,
mit wellig meine ich einfach nur, das du sie nicht ganz sauber und gerade verstreichen sollst. Die Oberfläche darf ruhig ein wenig unruhig sein. 😉
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Petra 24. Oktober 2019 at 21:00

Hallo,m
welche Mengen muss ich bei einer 26 cm Backform nehmen.
Vielen Dank für die Infos

Reply
Joerx
Joerx 25. Oktober 2019 at 21:02

Hallo Petra,
einfach alle Zutaten mit 1,17 multiplizieren.
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Nickel 26. Oktober 2019 at 11:02

Hallo kann man den Kuchen auch einen Tag vorher backen? Wird das Baiser nicht weich?

Reply
Joerx
Joerx 26. Oktober 2019 at 21:06

Hallo,
das Baiser hat nicht die übliche Konsistenz, weil sie mit der Nuss-Schicht zusammenbäckt. Deshalb ist das Baiser auch nicht so empfindlich. Wir haben die Torte auch noch einen Tag später gegessen und fanden sie immer noch lecker!
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Lena 29. Oktober 2019 at 12:30

Liebe Jörg,
diese Torte ist der helle Wahnsinn. Die Mischung aus den verschiedenen Aromen und Texturen ist so lecker, ich hätte jedes Stück einatmen können. Leider musste ich teilen, aber auch die Gäste waren begeistert. 🙂
Ich danke dir für dieses tolle Rezept!
Liebe Grüße
Lena

Reply
Joerx
Joerx 30. Oktober 2019 at 13:40

Hallo Lena,
vielen Dank für dein Lob. Es freut mich sehr, wenn dir die Torte so gut geschmeckt hat.
Tja, manchmal wäre es besser, man würde keine Gäste bekommen, dann müsste man nicht teilen! 😉
Liebe Grüße, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar