Käsekuchen im Schokokuchen – Schokokäsetorte

8. April 2018 14 Kommentare
Schokokäsetorte Cheesecake Chocolate
Diese Schokokäsetorte  ist für all diejenigen gedacht, die sich nicht zwischen Käsekuchen und Schokokuchen entscheiden können! Etwas ungewöhnlich ist es ja schon, einen Kuchen in einen anderen zu packen. Das dieses Vorgehen aber durchaus lecker sein kann, zeigt diese kleine Sünde. Mit Schokokuchen, Schoko-Ganache und Schokosoße bleibt kein Schokowunsch mehr offen. Der zusätzliche Käsekuchen macht das Kuchenglück perfekt!

Schokokäsekuchen Cheesecake Chocolate

Käsekuchen im Schokokuchen mit Ganache

ergibt eine Schokokäsetorte mit 20 cm
Zutaten: Käsekuchen
400 g Magerquark
200 ml Milch
60 g Zucker
2 Eier
1/2 Pck Puddingpulver, Vanille
60 ml Öl, geschmacksneutral
1 Prise Salz
1 TL Zitronensaft

 

Zutaten: Ganache
175 g Zartbitterschoko, 70%
300 ml Sahne
Zutaten: Schokokuchen
3 Eier
120 g Mehl
150 g Zucker
50 g Kakao
120 ml Öl
1/2 Pck Backpulver
100 ml Mineralwasser
120 g gem. Mandeln
1 Prise Salz

 

Zutaten: Schokosoße
125 ml Wasser
70 g Zucker
50 g Kakao

Zubereitung: Käsekuchen im Schokokuchen – Schokokäsetorte

Zubereitung: Ganache

Schokolade klein hacken und in eine Schüssel füllen.
Sahne zum Kochen bringen.
Über die Schoko gießen und 5 Minuten warten. Mit einem Pürierstab mixen, dann mit einer Folie abdecken und min. 5 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen.

 

Zubereitung: Käsekuchen

Backenofen auf 175° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Den Boden einer Springform (20 cm) mit Backpapier belegen, den Rand fetten.
Magerquark mit Zucker, Eiern und Salz cremig schlagen.
Puddingpulver unterrühren.
Die restlichen Zutaten ebenfalls dazurühren.
Käsekuchenmasse in die Springform füllen und für ca. 35 Minuten backen.
Mit einem Messer den Käsekuchen vom Rand lösen und diesen entfernen.
Erkalten lassen.

 

Zubereitung: Schokokuchen

Den Boden einer Springform (20 cm) mit Backpapier belegen, den Rand fetten.
Backofen auf 175° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Eier mit Zucker schaumig schlagen.
Mehl, Kakao und Backpulver vermengen und dazugeben.
Zusammen mit den restlichen Zutaten langsam unterrühren.
In die vorbereitete Springform füllen und ca. 30-35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
Ein paar Minuten ruhen lassen, dann den Rand der Form entfernen.
Komplett auskühlen lassen.

 

Zubereitung: Schokosoße

Wasser und Zucker aufkochen, dann den Kakao einrühren und nochmals 5 Minuten köcheln lassen.
Dabei ständig rühren!
Auskühlen lassen.

 

Fertigstellung: Schokokäsetorte

Den Schokokuchen einmal waagerecht halbieren.
Den unteren Teil mit ein wenig Schokosoße bestreichen.
Vorsichtig den Käsekuchen darauf setzen.
Die Hälfte der zimmerwarmen Ganache aufstreichen und etwas Schokosoße darüber gießen.
Oberen Teil des Schokokuchens auflegen.
Rest Ganache auf der Oberfläche verteilen.
Schokokäsetorte mit Schokosirup beträufeln.
Evtl übrig gebliebenen Schokosirup in einem Kännchen dazureichen.
Käsekuchen Rezept Schokolade

Schokokäsetorte – Traum aus Schoko- und Käsekuchen

Schokokäsekuchen Rezept

Schokotraum mit Käsekuchen

Wenn dir diese Schokokäsetorte gefällt, dann magst du diesen Kuchen vermutlich auch: Schmandkuchen mit Streusel, Schoko und Himbeeren

 

14 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

14 Kommentare

Avatar
Helen Michel 8. April 2018 at 19:18

Wow, wieder so eine tolle Kreation, also für die nächsten 10 Jahre, hab ich genug Auswahl, was mir noch sehr schwer fällt, ist welchen ich zuerst ausprobiere, aber diesen Schokotraum, werde ich bestimmt nicht, auf die lange Bank schieben. Freu mich schon drauf. Vielen Dank.

Reply
Joerx
Joerx 9. April 2018 at 18:44

Vielen Dank für die netten Worte!
Schön, das ich dich so begeistern kann! Für 10 Jahre würden meine Rezepte aber wohl nicht reichen! 🙂
Vielleicht magst du mir Bescheid geben, wenn du was nachgebacken hast!?
LG, Jörg

Reply
Avatar
Anna 9. April 2018 at 8:27

Hallo! Das sieht aber sehr lecker aus. Genau wie andere Ihre Kreationen. Hier ist aber diese Zusammensetzung Quarkkuchen-Schokokuchen sehr interessant. Vielleicht so werden meine Jungs Käsekuchen essen. 🙂
Ist das möglich, Puddingpulver durch Speisestärke zu tauschen? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Reply
Joerx
Joerx 9. April 2018 at 18:43

Hallo Anna,
klar kannst du das Puddingpulver durch Speisestärke ersetzen, das ist überhaupt kein Problem!
Um einen „vanilligen“ Geschmack in den Käsekuchen zu bekommen, kannst du ja mit Vanillezucker, Vanilleessenz oder das Mark einer Vanilleschote verwenden.
Mögen deine Kinds keinen Käsekuchen? Gibts das? 😉
LG, Jörg

Reply
Avatar
Anna 10. April 2018 at 17:34

Oh, ja! So was gibt es bei mir. Aber ich bin sicher, dass sie den mit Schokokuchen zusammen mit großem Vergnügen aufessen. 😉

Reply
Joerx
Joerx 13. April 2018 at 9:52

Das wäre zumindest einen Versuch wert! 😉

Reply
Avatar
Nicole Penzinger 20. Januar 2019 at 23:31

Wenn ich eine 26 cm Form nehme, wird die Torte dann zu niedrig? Was meinst du liebe Anna?
Lg Nicole

Reply
Joerx
Joerx 21. Januar 2019 at 8:04

Hallo Nicole,
1. wer ist Anna? 😉
2. Ja, die Torte wird dann natürlich schon sehr niedrig. Um ein ähnlich hohes Ergebnis in einer 26er Form zu erhalten, müsstest du alle Zutaten mit 1,7 multiplizieren.
Wobei alles mit 1,5 multipliziert wohl auch schon reichen würde.

Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Dana 12. Februar 2019 at 12:23

Hallo JOERX,
backe seit vielen Jahren und bin immer interessiert neue Rezepte auszuprobiern, dein Rezep schlagt alle,
vielen dank,
liebe Grüße Dana

Reply
Joerx
Joerx 12. Februar 2019 at 13:56

Hallo Dana,
welch ein schönes Kompliment von dir! Ganz lieben Dank!!!
Es freut mich sehr, wenn dir mein Rezept so gut gefällt! 🙂
Liebe Grüße,
Jörg

Reply
Avatar
Kathrin 6. Mai 2019 at 10:30

Hallo,
habe den Kuchen nachgebacken, leider in einer 17er Form ohne Umrechnen, weil ich keine andere habe. Die Schokoböden sind mir wie erwartet zu dick, der Käseboden allerdings nicht, ich würde also beim nächsten Mal weniger Schokoteig backen. Was überhaupt nicht funktioniert hat, war die Ganache. Ich hätte auf mein Bauchgefühl hören u sie in den Kühlschrank packen sollen. Sie war flüssig, dementsprechend sieht der Kuchen aus. Nach 1 Nacht im Kühlschrank ist es so fest, wie es sein sollte. Mir ist nicht klar, warum im Rezept „Raumtemperatur“ angegeben wird.
Trotz allem danke dafür, wird mit entsprechenden Änderungen sicher nochmal gebacken 🙂
Liebe Grüße Kathrin

Reply
Joerx
Joerx 6. Mai 2019 at 18:12

Hallo Kathrin,
es liegt vermutlich an der Zimmertemperatur. Wenn es bei dir sehr warm ist, ist es durchaus möglich, das die Ganache zu weich war.
Bei mir hatte die Ganache die perfekte Konsistenz, zumal ich es eh sehr gerne mag, wenn sie cremiger ist. Ich habe schon einige Fotos dieser Torte von anderen „Nachbäckerinnen“ bekommen und keine hatte sich darüber beschwert?!
Vielleicht heizen wir hier aber einfach auch zu wenig ein 😉
Direkt aus dem Kühlschrank verarbeite ich Ganache aber überhaupt nicht gerne, da ist sie mir immer zu kompakt und fest.
Wie dem auch sei, ich finde es schön, das du der Torte trotzdem noch einmal eine Chance geben würdest 😉
Liebe Grüße, Jörg

Reply
Avatar
Mona 25. Mai 2019 at 8:50

Hallo Jörg,
dein Kuchen ist erste Klasse! Meine Schwestern kamen zu Besuch und ich wollte unbedingt einen passenden Kuchen für beide machen. Die eine liebt Käsekuchen und die andere schokotorten. Dementsprechend war deine Torte wie gemacht dafür. Und geschmeckt hat er auch noch himmlisch! Habe ne 24er Form genommen, da ich keine kleinere habe und das hat von den aufteilungen auch bestens gepasst 🙂

Reply
Joerx
Joerx 31. Mai 2019 at 13:26

Hallo Mona,
wie schön, das der Kuchen euch so gut geschmeckt hat! 😉
Er scheint wirklich die perfekte Lösung für euch gewesen zu sein.
Ganz lieben Dank für dein Feedback!!
Herzliche Grüße, Jörg

Reply

Hinterlasse einen Kommentar